» »

"herzstolpern" im ruhezustand

Mlonitka65


Das sehe ich genauso, ich kann nicht mal irgendwelche bedeutenden Herzrhythmusstörungen herauslesen, die das rechtfertigen würden.

F4ailu$re7x7


Ist völlig richtig, ich wollte nur versuchen, die Gabe dieses Medikaments zu begründen. ;-)

Übertrieben scheint mir das auch...

w0ind+chimxes


sorry für die späte antwort... war bis heute im krankenhaus wegen einer "kleinen" op (allerdings in vollnarkose).

hatte ziemlich angst wegen meinem herzelein und auch kurz vor der narkose ging's bei mir ziemlich ab in der brust... der anästhesie-arzt hat das auch gesehen und meinte nur lässig, als ich erzählte, dass ich das schon seit februar habe: "mein herz stolpert auch immer. sieht nach einer tachykardie bei ihnen aus, das haben viele junge frauen in ihrem alter - nichts schlimmes."

und dann bin ich eingeschlummert... als ich dann wieder aufgewacht bin, war mein puls bei 60 (konnte ich auf dem monitor hinter mir sehen) und nichts stolperte, es war total angenehm. doch sobald ich mich ein bisschen aufregte und der puls wieder hochging, fing das stolpern wieder an. :-/

@ Cha-Tu:

ich habe ja nicht gesagt, dass ich irgendwas pectanginöses vermute, bzw. habe, aber es machte mir angst, dass es sowas sein könnte. scheinbar ist es ja eine tachykardie, laut dem anästhesie-arzt.

ich habe diese "extrasystolen" nur im ruhezustand und dann auch nicht immer, nur wenn mein puls wirklich auf über 80 steigt und bleibt. und wie viele es sind, weiß ich nicht... ich zähle nicht mit, sonst macht mich das noch mehr verrückt. ;-)

der arzt hat mir die medikamente auch nicht für längere zeit aufgeschrieben, sondern nur eben diese eine packung und dann müsste man weitersehen. hat er mir wahrscheinlich nur verschrieben, weil ich total fertig vor ihm saß...

so richtig wollen die dann aber doch nicht helfen, weil ich die nacht vor meiner op, trotz tabletten, kaum schlafen konnte, weil mein puls so hoch war und mein herz so herumstolperte. :(v

w9indc9heixmes


ach, gegen tachykardien sind die tabletten übrigens auch - regulieren die herzschlagfolge.

K/atxlyn


Hallo windchimes,

bei meiner Tochter war das mit 17 Jahren auch so. Der Kardiologe konnte nichts finden. Symptome blieben. Sie hatte allerdings nur schnellen Puls (Tachykardie) und Herzstolperer und extreme Kurzatmigkeit bei Sport. Jetzt ist meine Tochter 20 und wir wissen, was das verursacht.

Fast alle Deine Symptome deuten auf eine Schwäche der Nebennierenrinde (NNR) hin:

- extremes Dünnsein (in manchen Fällen auch Dicksein, aber überwiegend Dünnsein)

- Tachykardie (=hoher Puls, Herzschlag zu schnell)

- allgemein rasch "auf 180" sein

- Panikattacken

- sich in Sachen reinsteigern

Das sind ganz typische Symptome für eine Schwäche der NNR. Zwischen NNR und Schilddrüse (SD) besteht eine Wechselwirkung (wird von den Ärzten leider total unterschätzt). Deshalb meine Frage: Wurde Deine Schilddrüse schon einmal von einem guten Spezialisten untersucht?´

Ich empfehle Dir folgende Untersuchungen (z. B. bei einem Endokrinologen):

Cortisol (=Stresshormon, das in der NNR gebildet wird) im 24-Stunden-Urin untersuchen lassen. Sollte der Wert "noch" im Normbereich aber doch an der unteren Grenze liegen, so sollte das behandelt werden!

SD-Werte: fT4, fT3, TSH, TPO-AK, TG-AK, TR-AK, Sonographie (Gewebestruktur, SD-Volumen)

Kardiologen denken leider nicht daran, dass diese zwei Organe dieselben Ursachen wie Herzgeschichten machen können.

LG

w]indc&himexs


@ katlyn:

vielen dank für die tipps! also, bisher wurde immer nur mein blut untersucht und nichts festgestellt; war immer alles i.o.

mehr wurde aber nie gemacht...

wenn ich nächste woche nochmal zu meinem hausarzt gehe, werde ich das mal ansprechen und ihn um eine überweisung bitten. :-)

MBon[ikOa65


Kardiologen denken leider nicht daran, dass diese zwei Organe dieselben Ursachen wie Herzgeschichten machen können.

Mein Kardiologe hat schonb daran gedacht und gleich eine SD Sono mitgemacht. War aber alles normal, obwohl ich auch zu diesem "schnell auf 180 sein" neige, als ich jünger war noch mehr als jetzt. Laut meinem Kardiologen haben das viele junge, schlanke Frauen.

Krat[l2yn


Hallo Monika 65,

bitte richtig lesen. Das "schnell auf 180 sein" habe ich nicht der Schilddrüse zugeordnet, sondern:

Fast alle Deine Symptome deuten auf eine Schwäche der Nebennierenrinde (NNR) hin

LG

Myo^nikxa65


Katlyn

Das sollte auch nur eine Ergänzung zu deinem Beitrag sein. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH