» »

Starke Extrasystolen

Mpon7ikax65


Irgendwann fangen sie halt mal an, bei dir eben vor 2 Wochen. Diese Phase, in der du gerade bist, kann durchaus dazu beigetragen haben. Wenn du Untergewicht hast, noch ein Tipp, vielleicht isst du zu unregelmäßig. Mir ist aufgefallen, dass ich dann häufiger ES habe, wenn ich ausgehungert bin, auch morgens, hängt vielleicht mit dem Zuckerspiegel zusammen. Auch viel trinken ist wichtig. Und dann die Tipps von Cha-Tu, Magnesium, am besten 300-600 aus der Apotheke, die aus der Drogerie sind oft entweder zu schwach dosiert oder in einer Verbindung, die der Köper nicht so gut aufnimmt. habe ich jedenfalls gelesen..

Wie ist das denn sonst so, bist du mit deinem Arzt in Kontakt wegen der Antidepressiva? Die können manchmal ja auch Unruhe auslösen, verträgst du sie gut?

C`haK-Tu


Hallo, Jens,

>Ob es eine Psych. Ursache hat zweifel ich noch ein bisschen,

>denn mir geht es heute psych. eigentlich sehr gut bzw. besser

>wie heute morgen.

Man darf sich das nicht so vorstellen, dass die ES auftreten, weil es einem psychisch schlecht geht. Angst kann sich verselbständigen, chronifizieren, eine Reaktion auf ein an sich normales Geschehen kann zum Auslöser neuer Angst werden, usw. Irgendwann weiss man gar nicht mehr, was zuerst da war, die Angst oder die ES. Ansonsten kann es einem dabei psychisch sehr gut gehen. Nach meinen beiden Herzinfarkten brauchte ich therapeutische Hilfe, obwohl ich a) selbst Therapeut war bis zu meiner Verrentung und b) obwohl ich ansonsten psychisch ausgesprochen stabil und gefestigt bin.

>Das einzige was mir noch etwas Sorgen macht, ist das die Es heute abend

>nicht aufhören wollen.

So etwas kennt jeder, der ES hat. Monika hat da Recht : Sie treten irgendwann mal erstmals auf (bzw. genauer: Man nimmt sie zum ersten Mal wahr) und danach spürt man sie zeitweise immer intensiver, zeitweise gar nicht mehr, es könnten Pausen von mehreren Wochen, Monaten, ja, sogar Jahren auftreten, in denen man nichts spürt, und dann sind sie wieder da...

Lieben Gruss zur Nacht

Cha-Tu

c'h}aGntazletta


Cha-Tu

das mit den Nervenzuckungen hört sich interresant an, mir hat nämlich auch ein Krankengymnast gesagt, das durch eine Skoliose, Herzproblem entstehen können :)z Hat man denn bei diesen Zuckungen auch Aussetzer ??? :-/

Jre+nsZ27


Hi Moni und Cha-Tu,

heute morgen hatte ich bis nun keine ES, mal schauen was der Tag noch mit sich bringen wird.

Bekomme heute um 11.45 Uhr ein Langzeit EKG umgeschnallt, mal schauen was dabei raus kommt.

Gestern Abend hatte ich nach 21 Uhr endlich Ruhe, war zwar letzte Nacht 4x wach, ober ohne ES.

Das einzige was ich noch bemerke, ist dass mein Puls wieder höher ist als die letzten Tage.

( 9.15 Uhr 128/85 /119/min und 10.15 Uhr 93/59/ 97/min)

Denke das liegt daran, dass ich das Ivabradin weg lassen soll.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag

Gruss

Jens

J0en<s27


Hallo,

nochmal ne Frage an alle

War heute bei meiner Physiotherapeutin, diese meint, das die Es von meiner HWS

ausgelöst werden können.

Wie wahrscheinlich könnte dies wirklich sein ???

Die Blutwerte von gestern sind alle Tip Top ok, die könnten angeblich gar

nicht besser sein.

Was die Es anbelangt, treten diese heute wieder verstärkt auf.

Gruss

Jens

J\ensx27


Heute keiner da wo Tipps geben kan ??? ???

CNha-HTxu


Ob ES von der Wirbelsäule ausgelöst werden können, weiss ich nicht. Aber im Rahmen von Nervenreizen, die ja auch den Brustkorb betreffen können, kann ich mir das schon vorstellen. Auch Wetterwechsel sind sehr oft Auslöser von ES, ich selbst bin davon sehr betroffen. Bei aufkommenden Tiefdrucklagen ist es bei mir besonders schlimm.

Gruss

Cha-Tu

cHhant>alxetta


Das mit dem Wetterwechsel hat mir mein Arzt auch gesagt :)z Hab´s heute auch recht stark :-/ Naja, da muß man halt durch, es kommen sicher auch wieder bessere Zeiten :)z ;-)

Cyh3a-Txu


Naja, da muß man halt durch, es kommen sicher auch wieder bessere Zeiten

So ist es, chantaletta,

diese Gelassenheit wünsche ich einigen meiner "Spezies" hier ganz besonders...

Lieben Gruss

Cha-Tu

cHhantaIlZetta


Danke, lieb von Dir. Ich hab´s auch schon ein paar Jahre, mal mehr mal weniger ;-D Kann ja nicht nur mit Angst durchs Leben laufen :|N

Dir auch einen lieben Gruß *:)

J1ends27


Einen wunderschönen guten Morgen *:)

heute um 10 Uhr hoffe ich, dass ich endlich bescheid bekomme warum die ES sind,

dort gebe ich mein Langszeit-EKG wieder ab und es wird ausgewertet.

Aber so wie ich in anderen Fäden gelesen habe, kann es ja zig Ursachen

für ES geben ( Magen/DArm , Psyche , Rücken und was weiß ich net alles ).

Ist ja ne wahnsinns Fülle mit Fäden über ES bzw. Herzstolpern.

Wenigstens sind meine ES nun auch mal auf nem EKG zu sehen, den wen

ich sonnst immer für nen normales EKG angeschlossen war, zeigte es

nie etwas an.

Werd Euch auf dem laufenden halten, ob etwas und auch was bei dem

LzEkg raus kam bzw. gekommen ist.

Bis dahin noch nen schönen Vormittag

Lieber Gruss

Jens

M}oni0ka6x5


Also die Frage nach dem Warum ist bei mir nie richtig beantwortet worden, jedenfalls nicht anhand des EKGs.

Ccha-xTu


Guten Morgen, Jens,

Du hast EINE Ursache vergessen, und zwar diejenige, die wohl in über 90% der ES zutrifft: Dass es keine feststellbare Ursache gibt! Ich schrieb es in anderen Beiträgen schon mehrfach, aber viele Ärzte, unter anderem einer meiner besten Freunde, ein emeritierter Medizinprofessor, sind der Meinung, dass Extrasystolen "Varianten des Normalen" sind, d.h. dass sie auftreten können, bleiben, oder wieder verschwinden, oder alle paar Jahre wiederkommen, ohne dass es dafür eine pathologische Ursache gibt. Das zu akzeptieren, scheint mir der schwerste Schritt in der Bearbeitung vieler Extrasystolien in diesem (und in anderen) Forum (Foren) zu sein.

Ich bin gespannt, was der Arzt sagt...

Lieben Gruss

Cha-Tu

JYe#ns2x7


Hi Moni und Cha-Tu

so, hab nun mehr oder weniger ein ergebniss des Langzeit EKG.

Laut meinem Doc. habe ich allgemein einen zu hohen Puls.

Es sind auch einige ES zu sehen gewesen, wieviele weiß ich aber nicht.

Nachts war das EKG bestens ohne irgendwelche Auffälligkeiten,

erst nach dem aufstehen hat es wieder angefangen.

Habe nun erst mal Biosprolol 2,5mg bekommen, wovon ich aber wegen meinem

zu niedrigen RR vorerstmal nur ne halbe nehmen darf.

Laut meinem Doc. brauch ich mir keine Sorgen zu machen, das etwas schlimmes

am Herzen ist. ..Ich vertraue dem guten Mann halt mal !!

Was sicher auch ein Indiz dafür, dass es nichts schlimmes ist, ist dass ich erst

am 27.04 zu Herzecho und Belastungs EKG muss.

So ich hoffe, dass ich nun genug beruhigt bin und die Tage auch

wieder genießen kann, auch wenn heute wieder eine ES nach der anderen kommt.

Ganz schlimm ist es im Sitzen. Musste mit meiner Frau nach Tübingen fahren

( ca. 75km mit viel Stau ), wobei ich fast durchgedreht bin, vor lauter ES.

Was meint Ihr zur aussage des Doc´s, die sollte doch etwas beruhigend klingen oder ???

Lg

Jens

Ceha-xTu


Hallo, Jens,

das ist doch erstmal ein positives Ergebnis. Und 1/2 Biso 2,5 ist eine Mini-Dosis, da brauchst Du auch keine Sorgen haben, dass das den RR zu weit runterbringt.

Mein Kardiologe sagt mir mal, ich solle mir erst Gedanken machen, wenn ich ES habe, die in erster Linie bei Belastung auftreten. Die sind zwar auch MEISTENS harmlos, können aber etwas eher gefährlich sein als ES, die nur in Ruhe auftreten. Ruhe-ES seien immer harmlos. Meint mein Kardiologe. Und ich glaub ihm das. Du bist da also auch auf der guten Seite ;-)

Angenehme Ostertage!

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH