» »

Zu hohe Thrombozyten

a.lexksi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

im Rahmen einer arbeitsmedizinschen Untersuchung vor 6 Wochen stellte sich heraus, dass u.a. meine Thrombozyten erhöht sind (463.000). Dazu noch die Leukozyten sowie Cholesterin und Triglyzeride. Mit erhöhtem Cholesterin habe ich schon seit Jahren zu kämpfen.

Nach drei Wochen habe ich die Bluwerte noch mal von meinem Hausarzt kontrollieren lassen. Leuktozyten und Triglyzeride waren wieder im Normalbereich, während die Thrombozyten immer noch erhöht waren (415.000). Das einzige, was ich zu der Zeit hatte, war ein eingklemmter Nerv im Rücken, ansonsten habe ich nichts gemerkt. Keine Ahnung, ob dadurch die Leukozyten bzw. Thrombozyten ansteigen. Meine Ärztin meinte, ich solle das mal von einem Hämatologen checken lassen, da die Thrombozyten vor zwei oder vier Jahren (weiß ich jetzt nicht mehr genau) ebenfalls erhöht waren, und das in einem Abstand von einem halben Jahr. Sie meinte, evtentuell mal eine Beckenkammpunktion durchführen zu lassen um auszuschließen, dass keine Blutkrankheit vorliegt.

Nun meine Frage: Ist das wirklich nötig? Ich habe gehört, dass so eine Prozedur ziemlich schmerzvoll sein soll. Habt ihr eine Idee, womit das zusammenhängen kann oder ob eine KMP wirklich nötig ist.

Was mir allerdings ein bisschen Sorgen macht, dass ich die letzten Tage schwere Beine hab, als ob ich Kilometer gelaufen wäre. Auch da habe ich immer mit zu tun, allerdings nur im Sommer wenn es richtig heiß ist.

Was meint ihr? Bin jetzt doch ein bisschen in Sorge...

Antworten
N.aexnia


Bin leider keine Fachfrau im Bereich Blut... Aber ich hatte mal nur mehr 20 000 Thrombos und da gings mir echt schlecht. (Blutgerinnung sehr sehr schlecht) Hatte Sehstörungen. Zum Glück nur sowas... Mir wenig Thrombos kriegt man auch schneller blaue Flecke und diese halten länger an...

Der Normalbereich liegt wohl bei 300 000 bis 400 000

Hast du denn Beschwerden? Ich finde ich deine Werte eigentlich fast normal. Aber um sicher zu gehen würde ich auch einmal zum Fachmann, der dann nen Komplett Test macht...

N1ae[nPixa


Edit: Hab mich da mit den Werten ein wenig vertan:

Thrombozyten (Blutplättchen) sind für die Blutgerinnung von großer Bedeutung. Sind zu wenig von ihnen vorhanden oder sind sie in ihrer Funktion gestört, kann es zu Blutungen kommen. Vermehrt sich ihre Zahl allerdings können sich Blutpfropfen (Thromben) bilden, die einen Venenverschluss (Thrombose) zur Folge haben können.

Normalwert: 150000 - 400000 / mm³

aalekIsxi


Beschwerden habe ich soweit keine, abgesehen von meinen Beinen. Da mach ich mir, wie bereits oben erwähnt, ein bisschen Sorgen drüber.

Auf dem Ausdruck, den ich vom Arzt bekommen habe, steht für die Thrombozyten ein Normalwert von 150.000 - 361.000. Wenn der Normalwert bis zu 400.000 ist ist, sind meine Werte ja nicht sooo schlecht.

Die können von mir aus sämtliche Test mit mir machen, nur vor einer KMP hab ich echt Schiss *bibber*

Könnte die erhöhte Thrombozytenzahl denn evtl. irgendwie mit dem erhöhten Cholesterin in Verbindung stehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH