» »

Verklebung der Lunge?

p-ene=lopexone hat die Diskussion gestartet


Mein Bruder liegt seid drei Wochen auf der Intensivstation wegen einer schlimmen Lungenentzündung. Er wird schlafen gelegt, Herz, Nieren und Leber wollen nicht mehr richtig Arbeiten.

Jetzt soll die Lunge verklebt werden, weiß jemand vielleicht was da gemacht wird?

Antworten
t6he9-cxaver


Klingt nach einer sogenannten Pleurodese. Dabei gibt man Talkumpuder in den Spalt zwischen Lunge und brustkorb, die dann durch die Reaktion des Körpers miteinander verkleben. Allerdings ist eine Lungenentzündung nicht die Erkrankung, bei der man das normalerweise macht - was hat er denn sont noch so anKomplikationen oder anderen Erkrankungen?

Generell sind intensivmedizinische Fragen in dem Rahmen hier nur sehr schwer zu beantworten, weil jeder Fall anders ist und die Fragensteller nur selten die wichtigen Details kennen bzw. nennen. Die sinnvollste Möglichkeit besteht also darin, die behandelnden Ärzte zu fragen.

Grüße

p$etneloBpeo@ne


Die Lungenentzündung hat wohl irgetwelche Löcher und Fisteln in die Lunge gemacht, keine Ahnung was das bedeutet oder warum soetwas passiert.

Er wird beatmet,am Herz befindet sich wohl eine zisste auch von der Lunge kommend. Die Lunge ist voll miit Eiter und er hat schon eine op gehabt wo das alles raus geholt worden ist.

jetzt hat er links und rechts noch eine Thoraxdrainage.

und jetzt haben uns die Ärzte gesagt das die Lung verklebt werden soll.

tyhe/-|cavxer


OK, dann wirds etwas klarer: Offensichtlich hat die Lungenentzündung zu Abszessen (Eiteransammlungen) in der Lunge geführt, die die Lunge soweit angegriffen haben, dass es die besagten Löcher gibt, durch die Luft in den Spalt zwischen Lunge und Brustwand entweicht (fistelt). Diese Löcher sollen nun mit der Talkumpleurodese verschlossen werden. Sollte das nicht klappen, wird möglicherweise die operative Entfernung des betroffenen Lungenabschnitts nötig werden.

Aber wie schon gesagt: Die Kollegen vor Ort können das natürlich genauer erklären.

GRüße

pSenelwopeoxne


Vielen Dank für die Information.

kann da auch etwas schief gehen?

Habe gehört das er während dieser Zeit nicht beatmet werden kann und er muss zur Zeit voll beatmet werden.

Die Ärzte geben uns dort keine guten Infos, nur dies und das soll gemacht werden.

Haben uns gesagt das er es wohl nicht schaffen wird.

Man steht so alleine da.

tZhe-Cc>av?exr


Für die Pleurodese führt man ein Endoskop durch die Brustwand ein - um genügend Sicht zu haben, muss man die Lunge auf der betreffenden Seite etwas weiter zusamenfallen lassen. Das ist aber normalerweise kein größeres Problem - sollte er es absolut nicht tolerieren, muss man halt schlimmstenfalls den Eingriff abbrechen.

Insgesamt muss man aber ehrlicherweise schon sagen, dass sich die Situation ziemlich kritisch anhört: Ein Multi-Organversagen (Herz, Leber, Niere) ist immer eine sehr gefährliche Sache. Und ein Lungenabszess, der nicht operativ entfernt werden kann, hat auch keine sonderlich gute Prognose. So leid es mir tut: Die Ärzte werden für die Einschätzung, dass er es wohl nicht schaffen wird, sicherlich ihre Gründe haben.

Grüße

pfenelkopexone


Ich habe keine Ahnung was da noch kommt oder wie das wird.

hCesidix69


habe von dem ganzen keine ahnung, drücke aber die daumen und hoffe dass alles gut wird

p"eneloopexone


Vielen Dank, lieb von euch.

NSasewxutz


Hallo penelopeone ,

wie geht es Deinen Bruder ???

:)* :)* :)*

p<ene_lopeo&ne


hallo ihr,

geht ihm etwas besser, aber er ist noch nicht aus dem ktitischen zustand raus.

danke für die daumen drücken.

gibt es jemanden der soetwas schon mal erlebt hat oder ähnliches?

N8asewButz


Hallo,

was macht denn dein Bruder ???

:)* :)* :)*

p{eneXlopeNone


hallo

zustand unverändert. wird nicht besser aber auch nicht schlechter.

N0a\sew%utz


Kurz und knappe Antworten :)^

omros"-Zlan


... es oll wohl die wasseransammlung besser verhindern ... meine verwandte starb mit T4 trotzdem vier wochen spaeter :°_ erloest #

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH