» »

Stechen in der linken Brust

Tlhom,as07x90 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe seit einigen Tagen folgendes Problem und hoffe man kann mich hier ein wenig Aufklären.

Folgendes, bin 18 Jahre alt und seit, wie gesagt, einigen Tagen "nerven" mich ab und an Stiche und ein leichtes ziehen in der linken Brust das bis hin zum Schulterblatt geht was ich aber dort nicht immer spüre. Nun gut, neulich beim Auto fahren überkam mich ein richtiges Unwohlsein mit leichtem Druck auf dem Kopf (blutdruck?!), sodass ich dachte "...so das wars...".

Daraufhin folgte dann eine regelrechte Panikattacke (nicht zum ersten mal) ich hab schon überlegt rechts ran zu fahren aber ich habs dann letzendlich doch geschafft nach Hause zu kommen.

Ich muss dazu sagen das ich ein recht ängstlicher Typ bin der, wenn was mit dem Körper nicht stimmt (speziell Herz und Kreislauf), direkt an das schlimmste denkt, sprich umzufallen.

Vor ungefähr 2 Monaten wurd ich beim Internisten durchgecheckt aufgrund sogenannter Herzstolper.

Hierbei wurden folgende Untersuchungen durchgeführt:

- ruhe EKG

- belastungs EKG

- 24h EKG

- erweitertes Blutbild

Dabei wurde nichts festgestellt. Auch beim Abhören der Herzklappen wurden ebenfalls keine Auffälligkeiten erfasst.

Noch was, ich sitze recht viel vor dem PC und treibe wiederrum so gut wie keinen Sport. Also so langsam weiß ich echt nicht mehr weiter und die ständige Angst davor einfach so umzufallen plagt einen sehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas K.

Antworten
Jybexc


Hallo Thomas,

ich kann dir in etwa nachempfinden was du durchmachst.

Ich hatte vor 4 Monaten einen Schmerz in der Brustgegend, daraufhin eine satte Panikattacke und Krankenhaus. Seit dem "vielleicht ist was mit dem Herzen", es hilft auch nicht, dass ich wohl irgendeinen "Krampf" habe mit meinem Magen. Kardiologen hatte ich auch das volle Programm, alles super.

Am Ende steht eine "Herzneurose", sprich die konstante Angst umzufallen, jeden Tag aufs neue schaust du nach deinem Puls.

Alles was ich tun muss um mir eine Panikattacke zu verpassen ist da zu sitzen und zu wundern, wie es wohl ist gleich zu sterben,,, und was das kurze Ziehen in der Brust war... und ja, ich habe etwas Zahnschmerzen, ist das nicht gefährlich und nach einen paar Sekunden gehts rund.

Du kannst da raus, du "verschwendest" deine Zeit zu denken, dass du stirbst. Wenn es etwas ernstes wäre, dann wäre es a) diagnostiziert worden und b) wärest du schlicht und ergreifend schon wirklich umgefallen.

Du erwähnst nicht ob du dich sportlich ertüchtigst, wenn nicht, dann wäre das vielleicht ein guter Weckruf etwas zu tun. In 10 Jahren wenn du was wirkliches hast, dann ist es egal ob du heute nacht gut gechattet hast oder ein paar runden Counterstrike gewonnen hast. Später wird es wichtig sein, dass du dich betätigt hast jeden Tag für 30-60 Minuten, dann bist du bis ins Alter gesund.

Zu den Schmerzen, es kann wirklich etwas mit der Schulter sein und falscher Positur beim vorm Rechner sitzen. Ich empfehle dir zum Orthopäden zu gehen, der wird dir wohl ein Rückentraining verschreiben.

Gruß,

Jan

W ohlsjta)ndsxkind


Hi,

Ich kann da Jbec echt nur recht geben. Wenn was ernstes wäre, dann hättest du oder mindestens die Ärzte es schon längst gemerkt.

Wie in nem anderen Thread schon von mir geschrieben, hab ich das ganze jetzt seit mehreren Monate und auch sämtliche Untersuchungen hintermir. Auch bei mia war alles OK.

Und auch ich sitzte täglich mehrere Stunden vor dem PC. Morgens - Nachmittag auf der Arbeit und dann Abends bis oft in die Nacht, zuhause.

Ich ging dann schließlich zum Orthopäden (was man dia wie von Jbec schon erwähnt, auch empfehlen sollte) und dieser stellt nach weiteren Test raus, dass meine Brustwirbelsäule extrem "buckelig" und verspannt ist. Er ränkte mich ein und gab mir 4 Spritzen zur Entspannung. 2 Wochen gings gut und dann wieder von Anfang an los. Ich denk mal wenn ich, und auch du, das langfriestig los werden wollen, sollten wir beide mal bisschen Sport treiben :-).

Aber was bei der Fall ist muss ja bei dir nicht sein. Es kann auch die Schulter oder auch die Rippen sein. Aber all das ist wahrscheinlich nichts ernstens und kann behandelt werden.

Was zu der Sache mit der Auto fahrt zu sagen ist: Oft ist es so, dass solche Sachen einen in Situationen die besonders gefährlich sind passieren. Denn was könnte alles passiern, wird man bei Autofahren ohnmächtig oder bekonnt glatt einen Herzinfarkt? Bei ist es ganz genauso. Auch wenn ich alleine bin, kommt es häufiger zu Schmerzen und Extrastylosen (Extraschhläge, Herzstolpern). Denk dir einfach immer wieder, dass nichts Ernsthaftest ist...Beim Auto fahren kannst du, wenn es dir hilft, ja echt rechts ran fahren, bis es besseer geht. Oder wenn du alleine bist, schnapp dir ein Telefon oder Handy und legs dir in deine Nähe, dass du Notfalls schnell anrufen kannst.....Meist is es zwar nicht nötig, aber es beruhigt.

MFG Ener

TLhom%as0x790


Danke für die Antworten.

Also Jbec ich muss sagen du hast echt recht, als ich das mit Counter-Strike gelesen hab musste ich schmunzeln aber im Endeffekt ist es so wie du es von dir selber auch schreibst.

Zum Sport:

Nein, ich treibe so gut wie keinen Sport. Um ehrlich zu sein bin ich eine richtige Couchpotatoe und lass mich gehen.

Ich mach mir allerdings schon selber Mut, indem ich mir sage: Hey es ist nichts organisches ich bin fit

und dennoch, kaum beruhigt fängt es wieder an zu ziehen oder stechen und zack sind die Gedanken wieder da.

Dann wird sich reingesteigert bis Schwindel und schweres Atmen folgen. Ich versuch mich dann immer abzulenken was mir auch nach paar Minuten gelingt, aber es bleibt ein Teufelskreis.

Dennoch nehm ich euren Rat an und werd mich mal dem Orthopäden vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas K.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH