» »

Thrombose und Lungenembolie

B'mw-2Gitrxl hat die Diskussion gestartet


Hallo,ich hatte im Februar 2009 eine 3 Etagen Thrombose mit Doppelseitiger Lungenembolie.

Die Ursache dafür war Positive Familienanamnese, Pille, Rauchen, zu wenig Bewegung, Übergewicht usw.

Im Moment ist es für mich sehr schwer damit zu Leben.

Ich bin jetzt gerade mal 34 Jahre alt und schon derartig eingeschränkt, und jetzt versuche ich auf diesem Weg gleichgesinnte und Antworten auf meine Fragen zu finden.

1. Wenn ich Treppen steige oder ein bisschen schneller Laufe,fang ich fürchterlich zum schnaufen an und bekomme stechen in den Waden.

(laut Phebeologe ist meine Thrombose im Bein fast nicht mehr zu sehen).

Allerdings steckt bei mir in den beiden Pulmonalarteien jeweils ein hantelförmiger Thrombus fest.In wie weit die da noch sind weiß ich nicht.

Bei wem könnte man das überprüfen lassen?

2. Ich habe eine sehr hohe Dosis an Marcumar im Wechsel 1-2-1-2 und mein Quick ist trotzdem 40.Warum geht er nicht runter und warum braucht mein Körper diese hohe Dosis?

3. Seit dem Krankenhaus habe ich 5 Kilo zugenommen obwohl ich nicht viel esse,jetz habe ich im Net gelesen das dies an den Tabletten liegt,stimmt das und kann man dagegen was tun den eigentlich sollte ich ja abnehmen um von dem Übergewicht runter zu kommen.

Es wäre nett wenn mir jemand meine Fragen beantworten könnte.

Antworten
SFusaQntxa


Hallo BMW-Girl *:)

Hatte auch im Jan 09 eine bedseitige Lungenembolie mit Lungeninfarkt und Entzündung, bin 29,allerdings hatte ich keine Thrombose in den Beinen..

zu 2) vllt verträgst du kein Marcumar.. bei manchen schlägt es nicht an.. ich nehme immer 1 und 1 1/2 im Wechsel..esse wohl auch was ich will..

jetz habe ich im Net gelesen das dies an den Tabletten liegt

das hab ich noch nicht! Steht auch nix in den Nebenwirkungen drin!?

Seit dem Kh-aufenthalt hab ich auch aber auch 4 Kilo zugenommen.. trainiere jetzt seit 5 Wochen ale 2 Tage im Fitnessstudio, nehme aber trotzdem nur schwer ab.. so 1 kilo vlt bisher.. esse abends nur noch Eiweiss, keine Kohlehydrate wie Brot, Nudeln, Kartoffeln mehr.. und trotzdem! Denke aber, dass unser Körper total geschwächt ist und das viele rumliegen am Anfang ja auch nicht förderlich ist!

Das mit der Luft ist so ne Sache.. mein Puls ging am Anfang ganz schnell auf 180.. trainiere wohl auch nur mit Pulsuhr! .. jetzt kann ich ihn bei 30min joggen auf160 halten.. nach 5 Wochen Training allerdings!

Wichtig für dich ist auf jeden Fall die Bewegung langsam zu steigern.. würd mir ne Pulsuhr kaufen und darauf achten! Dann sieht man auch gleich einen Erfolg und ist motivierer!

Viel Wasser ( kein Süßkram) trinken.. mind. 2 Liter am Tag!

Hatten hier auch schon mal ein Forum eröffnet.. kannst dich auch gerne dazugesellen und mal lesen..

[[http://www.med1.de/Forum/Blut.Gefaesse.Herz.Lunge/447643/11462994/]]

Die Ursache dafür war Positive Familienanamnese

hast du Faktor V oder so?? Hab ich auch + MTHFR Mutation, heterozygot

Zu deiner Thrombose kann ich dir nicht viel sagen.. hatte ja selber keine!

viel Glück!

B:mw-Gxirl


Hallo Susanta, *:)

danke für deine Antwort,

hast du Faktor V oder so?? Hab ich auch + MTHFR Mutation, heterozygot

Oh das weiß ich nicht,hab darüber in den Arztberichten nix gelesen und die Ärzte haben darüber auch nichts gesagt,von denen bekommt man eh nicht genügend Informationen da sie ja nie zeit haben,leider!

Bin auch seit Anfang April im Fitness Studio aber abnehmen tu ich trotzdem nicht,habe auch dort keine Probleme mit der Luft nur beim Treppen steigen,oder sogar auch schon wenn ich einen ganz kleinen Berg hoch will und wenn ich ein bischen schneller laufe.

Das Forum schau ich mir gleich mal an,nochmals vielen Dank.

Nochmal wegen dem zunehmen: Im Net sind einige Frauen drinn die z.B 25 kg in 2 Jahren durch Marcumar zugenommen haben,und darauf hab ich ehrlich gesagt keine Lust.

Mie'diJhra


Pille hast du abgesetzt?

B?mw -Girl


Hallo Medihra, *:)

ja die nehme ich nicht mehr.

S,usa>nta


@ bmw-girl

haben die bei dir keine Gendiagnostik gemacht?? oder warum schreibst du positive Familiemanamnese??

An deiner Stelle würde ich mir sämtliche Kopien alle Untersuchungsergebnisse geben lassen!!! Wichtig! und mal nachfragen!

Musst du denn jetzt ein lebenlang Marcumar nehmen?? Ich darf es im Juli wieder absetzen.. mal gucken ob ich dann an Gewicht verliere?

Glaube aber trotzdem, dass die Gewichtszunahme von zu wenig Bewegung kommt. Was machst du denn im Fitnessstudio?

Also ich mach im Moment Ausdauertraining.. jeden 2.Tag! daher auch der Puls von 150 - 160.. wenn ich Fett verbrenn wollen würde müsste ich meinen Puls zwischen 130-146 halten.. ist aber individuell verschieden!.. ich würde dir auf jeden Fall empfehlen aufs Laufband oder Fahrrad zusteigen und 30-45min schnell zu gehen oder rad zu fahren.. und alles nur mit Pulsuhr, damit du dich kontrollieren kannst! So ne Uhr kostet ca. 60-120€, je nachdem?! und nicht nur Gewichte zu trainieren.. Muskelmasse wiegt auch wieder mehr, als Fett.. kann also durchaus sein, dass man zu Beginn nicht abnimmt! Durch vermehrte Muskeln verbraucht dein Körper aber auch wieder mehr Energie, auch wenn du dich nicht bewegst! Und die Ernährung ist natürlich wichtig! keine süßen Getränke! Damit sparst du schon total viele Kalorien! Auch wenn Getränke angeblich keine Kalorien haben, aber süß schmecken produziert dein Körper Insulin und der Hunger wird danach größer! Wasser ist dein Freund!

Also nicht aufgeben.. immer schön weiter trainieren! ;-)

I/graSineOh=nefu8rchxt


Hallo,

ich kann dich sehr gut verstehen.

Ich hatte im Dezember 08 eine Thrombose im linken Bein und anschließender Lungenembolie. Ich war damals 20.

Ursachen: Rauchen, Pille, Übergewicht. Erblich vorbelastet bin ich nicht.

Was mir damals gut geholfen hab, gegen das Keuchen und Schnaufen: Viel an der frischen Luft spazieren gehen und bewußt tief einatmen. Nicht ist besser als frische Luft. Das mit dem Schnaufen legt sich dann langsam.

Bei mir schwankte der Quick auch immer, tendenziell brauch ich auch eine höhere Dosis. Meistens ist die Nahrung der Grund dafür. Wenn ich eine Tüte Nüsse esse, schießt mein Quick auch in die Höhe. Nüsse, Sauerkraut, Spinat, Salat, also Nahrungsmittel mit viel Vitamin K beeinflußen den Quick. Sauerkraut, Nüsse und so lass ich einfach weg. Salat versuch ich einfach möglichst regelmäßig zu essen.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft, und halt die Ohren steif. Ich weiß es ist schwer, aber es hilft ja doch nix. @:)

B\mw-GYirl


@ IgraineOhnefurcht *:)

erstmal danke.Du sagst Salat regelmäßig essen,dachte da ist auch Vitamin k drinn?

In einem anderen Forum hat mir ein Arzt geschrieben das es sogar Minerallwasser gibt in dem Vitamin K drinn sein soll ??? ??? ?

Ja mit diesem Thema umzugehen ist schon nicht sehr einfach,vorallem dein ganzes Leben ändert sich von einer Minute auf die nächste komplett um und das soll man dann mal verstehen.

Wie gehts dir heute?Bei dir soweit wieder alles OK? :)*

hborstoe.m


hallo BMW-Girl *:) ich habe im nov.08 zweite mal akute LE mit Thrombose gehabt.Quick wert ist nich so genau wie dein INR wert. Mit inr kansdu selba deine marcumardosis bestimen,du kanst auch essen gemüse/obst usw. mit vitamin K .

B)mwU-Gixrl


Hallo horstem *:)

wie du hast zum zweiten mal LE gehabt?Dachte mit Marcumar kann man das nicht nochmal kriegen?

Wie kann ich selbst den INR wert feststellen? :-o

SNusanxta


@ bmw-girl

Du kannst essen was du willst und solltest das auch tun!

Das mit dem Vitamin K ist total überbewertet. Wenn du dich ausgewogen ernärst und nicht übermäßig Kohl oder so isst, pendelt sich deine Marcumardosis darauf ein --> wichtiger ist viel mehr, dass du dich gesund ernährst! Hab bisher immer ALLES gegessen! und meine Tablettendosis wurde daraufhin von Anfnag an angepasst - nehme immer im Wechsel 1 und 1 1/2 Tabletten... aber das ist von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich!

Swusanxta


Den INR Wert kannst du nur selber bestimmer, wenn du lebenslang Marcumar nehmen musst und dafür von deiner Krankenkasse ein entsprechendes Gerät bekommst und eine Schulung dafür machst.. bei 6-12 Monaten ist das aber nicht der Fall. Da reicht der Arztbesuch!

L!ästersXc~hwe\sxter


Hallo zusammen!

bei mir hat man am Montag auch Thrombose mit Lungenembolie festgestellt, jedoch im Anfangsstadium!

Dennoch hab noch so einige Fragen die ihr mir vielleicht beantworten könnt:

Kurz zu meiner Person

bin 29 / stark übergewichtig / kein raucher (mehr ;-) ) / Pille genommen

ich habe nun natürlich seit der Einweisung ins KH keine pille genommen, werde ich wohl jetzt auch nicht mehr tun %-| Aber kann mir schon jemand mal alternativen sagen ausser kondome?

Da ich jetzt einiges an meinem Gewicht tun muß, ab wann kann man anfangen mit Sport (ich wollte ersteinmal nur schwimmen gehen)?

Wie verhält man sich generell richtig, soll man sich viel bewegen oder eher nicht, oder so wie sonst auch?

Also mir geht es sonst relativ gut, ich hab halt nur ein dolles drücken im Brustbereich und in der bein ist es wie Muskelkater....

Ich würde mich freuen wenn ich von euch ein paar Tipps und Ratschläge bekommen würde.

*:)

Mnedtixhra


Hallo Lästerschwester

Hier gibt es Alternativen zur hormonellen Verhütung: [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/]]

L3äste*rs(cVhwestexr


Danke Medihra! :)^

Hat sonst jemand noch irgendwelche Infos?

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH