» »

Thrombose und Lungenembolie

L,äst3erschHwesgtxer


@ Lisah

Sind alles "nette" Faktoren die dazu neigen. Ich würde Dir auch raten,

lass die Finger von allem, denn das rauchen ist ja sowiso völlig ungesund ;-) :)z

Man hat mir gesagt Lungenembolie im Anfangsstadium gibt es nicht, keine ahnung,

nur bei mir war es so, das man anhand der CT noch nichts festgestellt hat, was aber

eigentlich so üblich ist.

Tja und eine Thrombose, wenn Du heftige Schmerzen hast ,also meistens gibts das ja in

den beinen, aber Luna hat es ja sogar in den Arm :-(

Diese Schmerzen haben bei mir nach ein paar Tagen wieder nachgelassen, also ich hab sie nicht ständig.

*:)

lkisaxh20


hallo...

gestern hab ich noch gefragt und wollt mich nur informieren...und zack lag ich heut im krankenhaus und wurde auf lungenembolie getestet.

Ich bin aufgewacht und hab so schmerzen beim atmen gehabt links am brustkorb.

Wurde gleich panisch, weil ich ja gestern hier in eurem forum schon gelesen hab darüber.

ich wollt auch kein risiko eingehen.

Nun ja, ich hab eine sonographie bekommen, da war alles in ordnung,..

Hab herz echo, ekg und blutbild gemacht bekommen... war alles in ornung bis auf

der D-dimer wert, der war laut arzt leicht erhöht aber er wäre unspezifisch.

und ich sollte mir keine sorgen machen.--- hab auch ein faden schon hier rein gestellt des wegen... weil ich soo ein angsthase bin :( soll ich meinem arzt vertrauen? ich leide schon an panikattacken und angstzuständen das langt mir eigentlich erst mal... :°(

lieben gruß

L8unax73


@ Lästerschwester

Huhu, da bin ich mal wieder.. Zum Glück tut der Arm immer weniger weh und man kann wieder aktiver werden. Auf den Strumpf warte ich allerdings noch immer :=o

Ja, habe 15 Jahre die Pille genommen. Und jetzt natürlich nicht mehr. Und das ist jetzt schon ne Umstellung, habe natürlich gleich meine Regel bekommen und durch das Marcumar war das ziemlich interessant...

Nun muss ich mal sehen, wie sich der Zyklus einpendelt. Geraucht habe ich kaum, mal 1-2 am Tag oder beim Weggehen. Aber das mach ich nun auch nicht mehr.

Ich habe ja die Aneurysmen im Arm und von daher durfte ich den Arm eh nicht belasten. Bin schon vorbelastet gewesen.

Und Ihr?Rauchen? Pille? Wie habt Ihr denn die Umstellung erlebt, wenn die Pille von jetzt auf gleich abgesetzt werden musste?

@ lisah20

Eine Thrombose macht sich immer durch sehr starke Schmerzen bemerkbar. Und meist ist die Stelle auch ganz heiß und gerötet. Bei mir war die Thrombose im Oberarm und ich hatte richtige Durchblutungsstörungen im ganzen Arm, war teilweise ganz blau.. Nicht angenehm.

L8äDste#rsc+hAwestxer


@ Luna

ist ja lustig, bei mir waren es auch 15 Jahre die Pille *gg*... hab bis vor 4 Jahren geraucht, 2-3 schachteln am Tag, aber seit dem nicht wieder :)^ Habe auch sofort, die Pille abgesetzt, naja viel mehr ergab sich das dann gleich, weil ich ja im KH lag..

Naja und nun nach einem Monat, ich muß echt sagen bin schon irgendwie bedient...aber was solls da muß man jetzt durch :-/

Tschuldigung wenn ich das so sage, aber ich blute wie ein abgestochenes Schwein, kann mich nicht daran erinnern das es irgenwann mal soooo schlimm war, aber nungut, es ist wie es ist...

jetzt müssen wir halt irgendeine andere Verhütung zurückgreifen. wie verhütet ihr jetzt?

EAhemaligemr Nutzer\ (#28}2877)


Die Pille wird immer von jetzt auf gleich abgesetzt. ;-) Ausschleichen geht da nicht.

CQheyPennxe13


Ich muss mal Luna ganz heftig widersprechen was die Thrombose betrifft. Manchmal merkt man die Thrombose nicht - war bei mir so. Ich hatte keinerlei Schmerzen, kein heißes oder/und geschwollenes Bein - nix. Nach 2 Wochen kamen dann die Embolien. Die Thrombose war dann im US noch schwach nachweisbar.

LG

Anita

Lbu/na73


@ Cheyenne13

Das ist aber eher die Ausnahme, denke ich. Die meisten die hier berichtet haben, hatten alle ziemliche Schmerzen. Kein Wunder, wenn ein Gefäß richtig verstopft ist.

Schon krass, dass es auch unbemerkt ablaufen kann.

Wenn dann die "warnenden" Schmerzen fehlen, kann man ja gar nicht rechtzeitig handeln.

@ Lästerschwester

Musste die Pille ja auch gleich absetzen, logisch dass man die nicht ausschleichen kann...

Hatte aber Glück, dass ich eh grad am Monatsende war und die erste Regel noch relativ normal kam. Habe auch nicht übermäßig geblutet. Aber nach kurzer Zeit ne blöde Zwischenblutung, na super :-(

Nehm jetzt grad gar keine Verhütungsmittel weil ich auch keinen Partner im Moment habe.

Sollte das mal wieder aktuell werden, muss ich mal sehen. Was können wir denn überhaupt noch nehmen? 3 Monatsspritze? Plaster? Hormonring?

LG *:)

LlästZer2schw$ester


@ Luna *:)

Hat dir kein Arzt was gesagt? Also mir hat man total von den Hormonen abgeraten. Das heißt jetzt muß was anderes her, ist aber auch glaub ich besser, tut man auf jeden Fall seinem Körper was gutes.

Hab ich mal was über NFP gelesen, bin mir da aber noch nicht so richtig sicher ob das das ist, worauf ich mich künftig verlassen will, (ich glaub das krieg ich nicht so ganz auf die Reihe)

Hab einen Termin beim FA gemacht, mal schauen....

L'unaW73


Na dann berichte mal... ;-)

Habs im Moment ja nicht so eilig damit und auch noch keinen Termin beim FA. Bloß wenn ich jetzt so einen unregelmäßigen Zyklus und Zwischenblutungen kriege, das nervt >:(

Mein Arm Strumpf ist übrigens noch nicht da!!! War heut im Sanitätshaus und hab mich erstmal beschwert. Das kann doch wohl echt nicht wahr sein. Wickele derweil den Arm, was ich allein kaum hinbekomme.

Dafür hat sich mein INR super eingespielt, war heut wieder zum Messen da. Muss jetzt erst in 2 Wo wieder hin. Solange jeden Tag ne halbe Tablette.

Und ab Montag wieder arbeiten. Furchtbar, mag gar nicht recht..

Wielange warst Du krankgeschrieben? Oder bist Du es noch?

E2hemalOigerd Nu;tzerV (#2828y7x7)


@ Luna:

ich würde dir von jeglicher hormoneller Verhütung abraten. Eine Übersicht über sichere nicht-hormonelle Methoden findest du [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/ hier]]

LZästerscuhwVester


@ Luna

Oh man, und was haben die im Sanitätshaus gesagt, wie lange mußt Du jetzt noch warten?

Ich war insgesamt 3 Wochen krank geschrieben, er hätte auch noch eine Woche drauf gelegt, aber den ganzen Tag zuhause, nichts kannst machen, aber ich hab mich ja auch wieder einiger maßen gut gefühlt! Ist schon ok so gewesen.

Ich muß erst wieder am 30. zu Blutentnahme, nehme immer abwechseld einen Tag 1 einen Tag ne halbe, na mal schauen.... und nächsten Freitag gehts wieder zum Internitsten...

%-| hoffe der Findet nicht noch anderes.... :-( abwarten :)D

Lbuna7x3


@ Lästerschwester

Huhu, ich war auch 3 Wochen krankgeschrieben, mein Arzt hätte auch noch ne Woche draufgelegt. Aber ICH wollte das nicht. Witzig, sind wir beim gleichen Arzt ??? ;-)

Werde morgen wieder losgehen, obwohl mein Arm Strumpf noch immer nicht da ist!!

Habe mich letzte Woche schon im Sanitätshaus beschwert, morgen rufe ich da nochmals an.

Die spinnen doch. War ja deren Fehler das falsch zu vermessen. Wahrscheinlich passt der gar nicht mehr dann,als es vermessen wurde war der Arm ja noch viel dicker.. Und immernoch wickele ich den Arm.. Ist ja nicht mehr so warm im Moment.

Muss erst am 23.7. wieder zur Blutentnahme, im Moment muss ich jeden Tag ne halbe nehmen. Mein INR ist bei 2,9.

Was sollst Du denn beim Internisten? Doppler Sono? Oder noch andere Untersuchnungen?

@:)

LZäste3rscjhweester


@ Luna

warum wolltest du keine Woche nachschlag? Gehts dir so zumindest wieder gut?

und hast nun deinen Armstrumpf bekommen?

Ich kann mich erstmal mit der Blutentnahme entspannt ;-D mein doc ist bis zum 30 in

Urlaub :-D alles reden hier immer nur von dem INR wert ich bekommen immer nur die

blöde Prozentzahlen... :-/

Hm, was stand noch alles auf der überweisung? Echo, Belastungsekg , Sonographie

Thrompilie-Diagsnostik u. Sarkidose (oderso ähnlich) Diagnostik....

Ich lass es einfach mal auf mich zukommen, was die dann mit mir anstellen, kann ja nur noch besser werden :-D hab schon ungefähr 2 Wochen keine größeren Beschwerden, aber gestern, da mußte ich soooo herzhaft lachen, da tat mir plötzlich wieder alles weh :(v aber gott sei dank, das legte sich mit der zeit auch wieder.... noch nicht mal lachen darf man... ;-)

eitaebV-1


hallo schwester :-)

ich hatte auch im februar eine trombose :-( das ganze bein bis zum bauchnabel so hat es mir der arzt geschildert bei mir war der grund allesdings eine schwangerschaft :°( die nicht gut verlief das baby ist im 6.monat im mutterleib verstorben :°( danach kam dann die trombose mein bein war geschwollen wie ein blauer sack ich musste ein monat lang liegen so die arzte die schwellung wollte auch nicht weg ich hatte nichts an der lunge aber der cm unterschied ist leider noch vorhanden ich durfte sogar musste viel laufen und schwimmen radfahren nording walkink aber alles nur mit kommpressions struempfen auch ich sammele erfahrungen und suche hilfe hier im netz ich will nach der einnahme von marcumar noch ein kind bekommen wenn es den gott so will aber ich habe etwas angst und weiss nicht wie das so genau bei einer schwangeren so ist wann soll ich mit den beruehmten quicktest waehrend der ssw anfangen und wann mit dem heparin und zu welchem arzt soll ich den vielleicht kann mir auch jemand helfen der das schon hinter sich hatt aber ich stehe auch denen zur verfuegung dienoch fragen zur trombosen haben

allso alle ssgute und meldet euch mal içch warte

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH