» »

Speichel läuft in die Luftröhre beim Einschlafen

t"homas ddaffne8r hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wenn ich einschlafe wache ich meist nach ein paar Sekunden sofort wieder auf, da mir mein Speichel in die Luftröhre läuft und ich dann husten muss.

Das passiert mir so ca. 5 mal bis ich dann wirklich problemlos schlafe.

Gibt es jemand, der evtl. ähnliche Probleme hat und vielleicht die Ursachen dafür kennt?

Dank an jede Antwort! :)

Liebe Grüße,

Thomas

Antworten
t5hoKmas Zdaffxner


Hat denn keiner eine Idee?

Google hat mich leider nicht weiter gebracht. :/

ZXato'ichxi


Das ist unglaublich.

Das Phänomen beobachte ich bei mir auch. Aber bei mir passiert es öfter als 5 Mal. Irgendwann ist das Gefühl so stark und ich huste und verkrampfe das ich wirklich keine Luft mehr bekomme.

Ich denke der Speichel kann aber nicht in die Röhre laufen. Bei mir ist es zumindest nur so eine Empfindung in der Lungengegend die ich so interpretiere.

Hoffentlich schaust du nochmal rein damit wir uns austauschen können.

Alles Gute

Zatoichi

W~ass5erxonkel


Das heißt das Du starken Speichelfluß hast und dabei auf dem Rücken liegst?

Z}atjoicxhi


Also bei mir ist das der Fall. Jedoch lege ich mich dann meist auf die Seite. Das Gefühl das Speichel hinunterläuft bleibt aber und ich traue mich dann nicht richtig einzuatmen und so beginnt dieser Kreislauf...

Aber wenn irgendwas in die Luftröhre kommt (egal was!?!) würde doch ein Hustenreflex einsetzen, oder? Oder kann es sein das man es nicht merkt und alles in die Lunge läuft?

SEamlxema


Nein, der Körper startet automatisch eine Abwehrreaktion. Also hustest du.

Z2ato7ichxi


OK, danke für den Hinweis.

Und woher kann dieses Fremdkörpergefühl in Hals bzw. Lungengegend kommen. Weil wenn ich dann huste kommt meist nichts raus. Ich traue mich einfach nicht richtig einzuatmen und mein Bauch verkrampft total. Zwerchfellatmung ist dann nicht möglich weil ich denke irgendwas wie Speichel oder Krümel im Mund einzuatmen...

S#amle`ma


Rauchst du? Trinkst du genügend?

Z8atoixchi


Nein, ich bin Nicht-Raucher und die berühmten 2 Liter Wasser schaffe ich glaube ich nicht jeden Tag.

WQaKsser onkel


Habe meinen starken Speichelfluss mit Wasser und Salz (unraffiniertes Meersalz Reformhaus)) wegbekommen. Abends vorm Schlafengehen aus der Handfläche eine Prise Salz (s.o.) abschlecken und ein Glas Leitungswasser hinterher trinken (ist wichtig)

Z%at)oicxhi


Interessante Methode. Ich glaube, der Speichelfluss ist nicht mal das Problem. Dieses Gefühl im Hals ist und in der Lunge ist auch wenn ich sitze o. Ä.

Im besten Fall ist es eine Art Irritation die durch Probleme mit der HWS verursacht sind. Aber es macht mir trotzdem Angst.

W~asse|ronxkel


Finde das Gefühl findet bei Dir statt das Du Dir erst zu Seite drehst nachdem der Speichel schon mal nach hinten gelaufen ist. Für mich ist immer meist Bauchlage oder zur Seite und nie auf dem Rücken.

Z`ato:ichi


Die Sache ist, dass ich nicht mal weiß, ob es Speichel ist der runterläuft. Diese Empfindungen sind ja immer auch im sitzen in Hals- und Lungenregion. Wenn ich z. B. räuspere und es löst sich etwas im Hals dann verschwindet das Gefühl und auch die Atembeschwerden die manchmal dabei sind sind dann weg.

Aber das hält nicht sehr lange. Die letzten beiden Nächte bin ich wegen Atembeschwerden wieder aufgewacht. Ein ganz merkwürdiges Gefühl als könnte ich nicht normal atmen. Es ist KEINE Panik, denn ich bin ruhig dabei und mein Herz rast auch nicht oder sonst was. Ich muss dann halt aufstehen und versuchen das wegzubekommen. Habe bisher noch kein Patentrezept. Meist klingt es von alleine ab wenn ich lang genug rumgemacht habe.

Seit aus meiner Nase wieder etwas grünlich gelbes beim schneuzen raus kommt habe ich diese Probleme etwas schlimmer. Das legt sehr nahe, dass es von den Nebenhöhlen kommt. Aber es ist nie viel wenn ich schneuze. Ich habe auch nicht die typischen Entzündungserscheinungen bzw. Erkältungserscheinungen...

Sehr konfus im Großen und Ganzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH