» »

Herzklopfen, Herzrasen, der Kardiologe findet aber nichts

r_edraqnfgexr hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle Leser!

Ich habe ein echtes Problem!

Seit ein paar Monaten, geht es mir von mal zu mal schlechter.

Ich werde bald 19 Jahre alt und komme mir vor, als ob ich kurz vorm sterben wäre.

Es fing alles so plötzlich an.

Nachts wach geworden und zum ersten mal in meinem Leben, habe ich mein Herzschlag gespürt. Es donnerte gegen meine Brust. Dazu war mir sowas von schlecht und gezittert habe ich auch - es hörte gar nicht mehr auf. Dazu hatte ich voll die scheiß Atembeschwerden. Ich ging sofort am nächsten Tag zum Arzt - Gott! Wusste gar nicht, dass man da solange warten muss. Na ja. Auf jedenfall wurde ein EKG gemacht und Blutabgenommen und so. Dann bekam ich Überweisungen zum Kardiologen. Der sagte, dass alles OK sei und das ich nur vorläufig die Betablocker nehmen soll.

Gemacht getan. Das Herzrasen kommt aber trotzdem immer wieder. Dazu wird mir immer so scheiße schlecht. Also ließ ich eine Magenspieglung machen - aber ohne Ergebnis.

Ich wechselte den Arzt und war bei einem anderen Kardiologen - mehrmals tat ich es und immer wurde mir Blut abgenommen. Und immer hieß es, dass mein Herz gesund sei - Gott Sei Dank! Aber wenn dem so sei, dann frage ich mich, wieso ich immer Herzrasen habe, dazu diese heftigen Herzstolperer und diese Herzschmerzen abundzu.

Leute, ich spüre jeden ver* Herzschlag in meinem Bauch - abundzu donnert es so fesst, dass ich es sogar bis in den Fingern spüre. Das einzige, was sich bei all den Blutwerten immer veränderte, waren die TSH Werte. Die lagen bisher zwischen 0,19 - 4,0

Meine Ärztin, gab mir sogar eine Überweisung zur Psychiaterin - die verschrieb mir Lorazepam und andere Angsttabletten. Jetzt habe ich ein Gefühl von Abhängigkeit - die Tabletten beruhigen, machen die Symptome aber nicht weg.

Immer diese heftigen Stiche im Bauchraum - ich trau mich kaum noch irgendwo hin, weil ich immer denke, dass mein Herz gleich stehen bleibt - soweit ist es schon gekommen, ja!

Ich müsste eigentlich zum Zahnarzt, aber bei all den Symptomen, trau ich mich nicht mehr hin. Ich bekomme echt die Kriese... zzz

Antworten
ALliexn36


Das einzige, was sich bei all den Blutwerten immer veränderte, waren die TSH Werte. Die lagen bisher zwischen 0,19 - 4,0

Da würde ich nochmals nachhaken. Frag mal Jasione hier im Forum, die kennt sich ganz gut aus.

Pgfleqgetusxsi


Lass bitte deine Schilddrüsenwerte checken - so fing es bei mir an, als meine Hashimoto Thyreoiditis ausbrach.

P@flegPetuCssi


sorry |-o hab überlesen, dass die schon gemacht sind - und ja, so fings bei mir an - immer wenn die Werte unter 2 waren, bekam ich Herzrasen, wenn sie dann über 2,5 stiegen fiel ich in die Unterfunktion (ständig müde etc).

T^homzas07x90


das problem hab ich derzeit auch. allerdings kein rasen sondern stolpern und müde bin ich in letzter zeit auch oft obwohl ich genug schlafe. ich bin 18, kann das noch mit der pubertät zusammenhängen das die hormone verrückt spielen und somit die schilddrüse? :-/

aber ich hab weder eine über- noch eine unterfunktion.

CUhDa-Tu


Redranger,

ich schliesse mich den Vorrednerinnen an, lasse bitte ALLE Schilddrüsen-Werte checken (nicht nur TSH, sondern auch fT3, fT4, TPO-AK, Tg-AK und TRAK). Und wende Dich mal hier im Forum an die schon genannte Userin Jasione. Sie kennt sich in Schilddrüsen-Dingen ausserordentlich gut aus.

Schönen Gruss und alles Gute

Cha-Tu

r(edrUangxer


Danke erstmal - für die vielen Antworten - so schnell :-)

Schilddrüse also?

Aber wie gehst das? Ich meine erst Unterfunktion und am nächsten Tag Überfunktion - hin und her ???

slam4ple


wie sieht es mit deinem mineralstoffhaushalt aus. ich denke da besonders an magnesium. das wird nicht beim normalen blutbild gemessen. soweit ich weiß

(kalium und calcium sind natürlich auch nicht zu vernachlässigen in dem zusammenhang)

rFedlrangexr


Doch die Sachen waren alle OK - außer einmal, da lag das Eisen bei + 288 - ausnahme aber...

s7udmerwnicher


huhu

Also ich hatte auch mal so ähnliche symptome wie du

Alles fing damit an das ich das gefühl hatte keine Luft zu bekommen

ausserdem hatte ich anfangs eine sehr große angst das mein herz sehen bleiben könnte

ich war auch der meinung das ich einen sehr starken dumpfen schmerz im linken oberarm hatte

war damit bei sehr vielen ärzten , haben mir jedoch alle gesagt das alles okey sei....

di ärtzte hatten mir graten mal zum nervenarzt der thrapeuten zu gehen

dies hab ich aber zunächst mal nicht getan

2 Monate später bin ich nachts oft aufgewacht...hatte herzrasen, schweißausbrüche, ein starkes kribbeln in den fingern und war sehr stark am zittern .....das zittern war so stark das ich die erste halbe stunde gar nicht ausdem bett kam....hab mich auch ziemlich schlapp gefühlt ....wieder zu vielen ärzten gegangen und die haben mir damals wieder gesagt das alles okey sei...

alle ärtzte haben mir damals wieder gesagt das ich mal zm Therapeuten gehn solle

das hab ich dann auch getan und seitdem gehts mir physisch wieder total gut

ich schlaf nachts auf und die attacken die ich nachts immer gehabt habe , haben aufgehört...

hätte nicht gedacht das in besuch beim therapeuten so gut hilft...

vllt. brauchst du auch sowas ?

egal was es ist , ich wünsc dir auf jeden fall gute besserung

rpedrdangxer


Glaub mir - ich brauche wirklich keine - auch wenn man es versucht hat mit Tabletten etc.

Ich brauche wirklich keine.

r'edrZaqngxer


Heute zum Beispiel. Da fühle ich mich so müüüüüüüüüüüüüde ind leer außerdem bin ich irgendwie Barykard - Herzschlag unter 60 die MInute (so 46/min.)

Dabei habe ich 9 Stunden geschlafen - nachdem aufstehen, war ich Tachykard - 124/min.

rCedra,ngexr


Außerdem ist mir irgendwie dauerschlecht...son klos oder sowas...als ob man den im Hals hätte....

:-(

s1t1%908


Herzrasen hat fast jeder Mensch auf der Welt , der eine merkts , der andere nicht.

Meine Mutter hat das. Betablocker nimmt sie nun täglich. War auch mehrmals nachts im KH weil sie dachte ihr Herz hört auf zu schlagen , weil sie auch oft Herzstolpern hatte , also ab und zu ein Schlag , oder mehrere , ausgesetzt.

Im Normalfall ist das wohl nicht schlimm , sollte mans jedoch extrem (+ andere Symptome) merken direkt zum Arzt.

Mit dem Therapeuten könnte suderwicher Recht haben. Habe häufig ein Stechen in der Brust und ein lähmendes Gefühl im Schulter und Oberarmbereich.

Mit meinem Herz ist alles iO ausser das eine Herzklappe durchhängt.

Dieses Stechen ist psychisch bedingt , da ich auch im Moment viel Stress habe .

Vielleicht liegt es bei dir acuh daran?

Nur weil man zum Therapeut geht ist man nicht gleich reif für die Klapse .

Oft reicht auch viel Stress und Hektik auf der Arbeit oder im Haushalt um solche Krankheitserscheinungen hervorzurufen

rNedran-ger


Es scheint doch aber auf der Hand zu liegen, dass es die Schilddrüse ist - ich meine - Hallo?

Die Werte sprechen wohl für sich oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH