» »

Beckenthrombose/Beinvenenthrombose

sjabbs hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

die Frage gabs sicher schonmal aber ich habs jetzt auf die Schnelle nicht gefunden...

Woran erkennt man eine Becken- oder Beinvenenthrombose? Bzw. kann man das irgendwie feststellen wenn ein Arzt sagt ist nur eine Krampfader (bezweifle ich mittlerweile sehr stark :-/ das ist keine typische Krampfader und die Schmerzen sind mittlerweile ziemlich stark im Becken und Oberschenkel...)?

Dankeschön.

Antworten
Crhocxlate


Labortechnisch kannst du eine akute Thrombose über erhöhte D- Dimere und einen positiven Fibrinmonomertest feststellen.

Radiologisch macht man glaub ich Ultraschall und CT (Fehler bitte korrigieren).

:p>

g@rot8tchxe


zum erkennen einer Thrombose kann man auch eine Angiographie machen.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Angiografie]]

Erkennungszeichen sind auch oft (leider triffts nicht immer zu) ein geschwollenes Bein, Verfärbungen, und evtl. heiße Haut am Bein.

Wenn es ein arterieller Verschluß ist /sein könnte kann das Bein auch einfach furchtbar schmerzen, du hast das Gefühl es gehöre nicht wirklich dir und es ist kalt. Einzelne Zehen könnten da z.B. äußerst schmerzempfindlich sein und auch verfärbt sein. Aber eiskalt dabei - statt heiß.

Schmerzen im Becken ... darunter kann ich mir so nichts vorstellen. Eine Thrombose (auch ein embolischer Verschluß einer Arterie) sitzt ja in einem Blutgefäß (jetzt ist mal egal welche Größe) ... Bei mir z.B. (War die Becken / Bein Arterie) schmerzte es am meisten in der Leistengegend und eben der kleine Zeh (der tat echt schon weh, wenn nur jemand guckte...).

Wenn du nicht sicher bist, geh zu einem Gefäßspezialisten (Phlebologe, Gefäßchirurg etc.) .... Wenn es ein Gefäßspezialist war wundert mich, daß er keine weiteren Untersuchungen - wie z.B. eine Duplexsono (Ultraschall mit farblich dargestelltem Flußverhalten innerhalb der Gefäße) gemacht hat. Oder eben Blutabnahme zur Feststellung ob die D-Dimere ( [[http://www.internisten-im-netz.de/de_d-dimere_1338.html]] < da findest du was zu D Dimer)

Hoffe ich konnte dir auch ein wenig weiterhelfen

*:)

s%abbxs


Danke, also sollte ich mir mal einen anderen Arzt suchen der genauer untersucht bzw. überhaupt Untersuchungen macht und dann sagt Krampfader oder Thrombose? (meiner war ja einfach der Meinung Krampfader ohne überhaupt mal eine Untersuchung zu machen, seine Frau hat gerade einen Herzinfarkt bei jemandem übersehen, also ich trau Ärzten nur noch bedingt :|N) Ist nun auch schon ein paar Tage her das er sich das angeschaut hat...

CNho<clate


Wenn du ein Labor in deiner Nähe hast geh doch hin und sag, du möchtest deine D- Dimere bestimmen lassen. Kostet bei uns (wenn ich es richtig im Kopf hab) 20-30€.

:p>

s7abxbs


Danke grottche @:)

Ich versuchs mal zu beschreiben:

In linken Oberschenkel steht eine Vene? vor und ist ziemlich fest, da darf ich nicht drankommen, tut verdammt weh. Dazu zieht es oft heftig im Becken (in etwa eine Linie mit der dicken Vene). Sitze ich lange oder z.B. auf einem Stuhl mit angewinkelten Beinen schläft auch gerne mal das Bein ein oder wird schmerzhafter, manchmal ziehts dann auch stärker im Knie. Ich kann weder auf dem Oberschenkel richtig sitzen ohne das es schmerzt/schlimmer wird noch liegen (ich schlaf auf dem Bauch und muss das Bein etwas hochlegen).

Deswegen war ich beim Arzt, nur es wird nicht besser, im Gegenteil die Schmerzen sind zum Teil ziemlich heftig geworden... mein Arzt ist "nur" ein Hausarzt :-/

Es ist eben seit Monaten eine gerade feste Vene die etwas hervorsteht und gut tastbar ist, eine Krampfader würde doch irgendwann etwas wellig/knubbeilig werden oder?

seab0bxs


Wie schnell bildet sich denn eine Thrombose?

Ich wurd Ende letzten Jahres glaub ich war das mal auf eine Thrombose per Blutuntersuchung im KH getestet (wegen Atemproblemen und Schmerzen in der Lunge) aber da war nichts, da war die Vene aber auch nicht dick.

Was für ein Labor? Ich wüsst jetzt nur KH hier in der Nähe die sowas machen ;-)

n7efer:teri8x88


Hört sich eher nach einer Venenentzündung an...

Möchtest du vielleicht hier:

[[http://www.onmeda.de/foren/forum-venenprobleme/list.html]]

einer Ärztin dein Problem schildern ?...

s&abbxs


Hi neferteri888,

Danke, meinst du das könnte eine Entzündung sein?

Die Schmerzen sind Abends am schlimmsten, manchmals sogar wieder besser, fühlt sich meist an wie Muskelkater im Oberschenkel und zieht dann halt oft auch ins Knie oder ins Becken. Manchmal ziehts im Oberschenkel aber "nur" und brennt...

Danke für den Link ;-)

gbrotTtchxe


hallo sabbs !

so wie du es beschreibst könnte es eine Thrombose sein.

Klar- es könnte auch ne Venenentzündung sein - aber tu dir selbst den Gefallen und laß es genauer von einem Facharzt untersuchen.

Warum ?

Ganz einfach : eine Thrombose kann sich wirklich flott bilden ... Ich z.B. bin gebranntes Kind in Sachen Arterienverschluß mit einem Embolus / Thrombus .... Und ich war noch 3 Stunden am Stück spazieren als es mich plötzlich erwischte ... und bemerkt habe ich den Verschluß erst, als ich dann nach ner Weile sitzen auf nem Schiff (etwa 1 Stunde) aufgestanden bin und zur Toilette wollte.... Da schmerzte das Bein plötzlich uuuungemein ...

Ganz schlimm wars dann nach knapp 2 1/2 stunden als wir am Endpunkt ausstiegen und ich wirklich kaum noch laufen konnte.

Die Nächte waren eine Katastrophe - das Bein und der kleine Zeh taten furchtbar weh und waren eiskalt.

Also das "Ereignis" selbst ist eine Sekundensache - oft ganz unbemerkt, manchmal auch fühlt man ne Art Schlag in den Venen.

Das vorstehen einer Vene ... naja- das kann - muß aber nix bedeuten.

Tu es für dich selbst und laß dich überweisen zu einem Spezialisten .... *:)

srabxbs


Hi grottche,

Diesen "Schlag" den du beschreibst ist das so ein "plobb" (manchmal auch mehrfach und manchmal tuts auch etwas weg) in der/den schmerzenden Stellen?

Ich kann jetzt schon teilweise kaum noch was machen weils so weh tut, nur wir haben keine gescheiten Ärzte hier (ist ja nur ne Krampfader wohlbemerkt ohne mal genau zu untersuchen :-/ seine Frau hat ja vor kurzem einen Herzinfarkt übersehen, die ist auch der Meinung Skoliose sei psychisch, wir nur so verrückte Ärzte hier :-/ :|N)

Also bis jetzt ist an dem Bein abgesehen von der Vene nichts unauffälliges (weder Abends Bein geschwollen, noch Zehen irgendwie oder so, aber ich hab mal nachgelesen, müssen nicht alle Symptome bei einer Thrombose auftreten :-/)

Eiskalte Füße hab ich schon immer, ich glaub das wäre bei mir kein Indiz, aber ich denk ich würde es merken wenn da was schlimmeres im Gange wäre, trotz immer kalter Füße.

Wenn das nochmal so übel wird wie gestern Abend (hät am liebsten geschrieen so weh tat das :°(), soll ich dann den Notdienst aufsuchen? Weil das hat sich heute Nacht wieder gegeben... aber man weiß ja nie.

Spezialist wird wohl dauern bis ich da einen Termin bekomme, aber ich werd meinen Arzt mal bequatschen, manchmal kann der Untersuchungen shcneller veranlassen wenn man genug nachhakt, wäre bei den Schmerzen wohl auch ganz sinnvoll :-(

Danke dir ich werd Monatg mal schauen das ich zum Arzt komme und mir eine Überweisung geben lasse @:)

gCrottxchxe


Hallo sabbs ! *:)

Ich z.B. bin gebranntes Kind in Sachen Arterienverschluß mit [...]

Ich hab oben von mir geschrieben ... Es muß also bei dir nicht genauso sein.

Den Schlag kann ich dir nicht näher beschreiben da ich immer nur von den Ärzten gefragt wurde, ob ich nicht so einen Schlag gespürt hätte.

Eine Thrombose äußert sich ja wieder etwas anders als möglicherweise ein Arterienverschluß.

Thrombosen lassen oft (auch nicht immer) das anschwellen und die Haut wird oft blau oder rot und ist heiß.

Aber auch wenns nicht 100 % typisch ist in den Anzeichen : laß es kontrollieren. Zumindest mal über eine Duplex (Farbsonographie - Ultraschall- ) Untersuchung.

Denn das Risiko wird nicht kleiner falls wirklich eine Thrombose vorliegt...Das kann sich alles noch mal lösen und losschwirren durch die Blutbahn.

Tu dir also selbst den Gefallen - erst recht dann, wenn du nachts groooße Schmerzen hast.

sVabbxs


Hi grottche,

ich hatte gestern noch in dem Forum geschrieben das neferteri888 genannt hatte.

Die Ärztin dort meinte das es sich um eine Venenentzündung handeln könnte, aber das Venenentzündungen über den Zeitraum eine Rarität sind :-/

Hab mich grad mal mit einer Thrombosesalbe eincremen lassen (und das ich mit Panik vor jeglichen Medikamenten :-/) die hat auch gleich etwas gewirkt, aber ich glaub lieber Schmerzen als Panik vor Medis... ne egal wie weh das tut, Schmerzen sind mir in dem Fall lieber als Medis...

Lt. der Ärztin aus dem Forum soll ichs mal mit einem Stützstrumpf probieren oder wickeln (werd mal wickeln nen Stützstrumpf hab ich noch nicht) und schauen obs besser wird, aber mir auch einen Venenarzt suchen der sich das mal anschaut, werd mir am Montag gleich eine Überweisung holen, auch wenn mein Hausarzt wohl wieder der Meinung sein wird da ist nix :-/ (ich hol mir das Rezept einfach vorne und gut ist, dann kann mein Arzt nicht meckern).

PS: ich hab seit längerem wohl durch das Untergewicht bedingt erweiterte Venenwände, keine Ahnung ob das damit zusammenhängen kann :-/

Danke dir @:) :)*

RTübcrhen


Sabbs, ich hoffe, jetzt geht's Dir besser?

Hatte mal eine Venenentzündung, das tat ganz schön weh!

Und "innere Krampfadern" soll ich haben, meine Beine schmerzen schon manchmal.

Mit Stützstrümpfen ab und zu wird's aber besser.

Und häufig einreiben mit Kastaniengel (gibt's im Drogeriemarkt (RegiVital Aktivgel bei dm z.B.) oder Apotheke, rein pflanzlich). Akut hilft mir bei allen solchen Sachen das kühlende Antistax Spray von der Apotheke (aus rotem Weinlaub). Das alles soll keine Schleichwerbung sein!

Nur Tipps, weil ich weiß, wie einem die Beine weh tun können.

Alles Gute Dir! :)*

g2rtoStttchxe


huhu sabbs !

sorry... dich hab ich völlig vergessen ... privat streß gehabt und nur im "stammthread" hier groß mitgetippselt... ansonsten kaum ...

hast du immer noch Schmerzen ?

Was hat der Venenarzt gesagt ?

Ich weiß ... ich bin neugierig ... ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH