» »

Beta Blocker und Mirtazapin mit Alkohol?

MNel19x85 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hätte da mal eine Frage, da ich von den Ärzten teilweise auch immer nur gegensätzliche Meinung zu hören bekomme.

Ich nehme seit einiger Zeit Beta-Blocker gegen Bluthochdruck und zu schnellen Puls (schilddrüsenbegingt) und Mirtazapin gegen Einschlafstörungen.

Ich bin zwar keine Alkoholikerin oder ähnliches aber ich fände es schon schön, wenn man sich bei diesen heißen Tagen im Biergarten zumindest 1(!) kühles Radler oder zu Silvester 1(!) Gläschen Sekt genehmigen könnte. Wie gesagt, erzählt mir fast jeder Arzt etwas anderes und es schreibt auch jeder Hersteller etwas anderes in die Beipackzettel (von der einfachen Warnung, dass man dann mit Alkohol und den Medis keine Maschinen mehr bedienen kann bis hin zu absolutem Alkoholverbot, in manchen Beipackzetteln steht sogar gar nichts zu dem Thema). Hat jemand Erfahrung mit diesen Medikamenten im Zusammenhang mit Alkohol?

Viele Grüße

Mel1985

Antworten
kyevi{nTFSI


Hallo, also ich nehme auch Betablocker gegen hohen Puls(Concor 1,25mg) und Mirtazapin wegen Angststörung usw.., hatte nun ne lange Zeit kein Alkohol angefasst bis vorgestern da hab ich mal wieder was getrunken, was mir dabei aufgefallen ist dass ich weniger vertrage, also ich spürte es eher als sonst. Mehr hab ich nicht bemerkt.

ZXwack<44


Naja, in den meisten BPZ wird vor Alkohol schon gewarnt. Seit Paracelsus wissen wir aber doch, dass "Gift" immer eine Frage der Menge ist. Ich habe mit über 20 verschiedenen ADs noch nie auf Alkohol verzichtet; das soll allerdings keinesfalls zum Nachahmen anregen, denn auch die fraglichen Arzneimittel wirken auf jeden Patienten anders.

Aber etwas ganz anderes: Warum läßt sich Deine SD nicht auf "normal" einstellen? Magst Du mal Deinen TSH, fT3 und fT4 hier einstellen? Wie groß ist Deine SD, und wie ist das Echomuster im Sonogramm?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH