» »

Trotz starker Anämie regelmäßig und viel Ausdauersport?

GWen*eovpixève hat die Diskussion gestartet


Huhu *:)

Ich wollte mal fragen, ob jemand eine Ahnung hat, ob man mit sehr starkem Blut- und Eisenmangel überhaupt Sport machen darf? Ich habe von einem Arzt gehört, dass man das absolut nicht und auf keinen Fall machen sollte, eine andere Ärztin meinte, es sei schon ok. ???

Hat da jemand Erfahrungswerte?

Liebe Grüße

Antworten
algnexs


Wie schwer ist die Anämie?

Natürlich darf man Sport treiben, ich kenne eine anämische Dame, die an Marathonläufen teilnimmt - und sie durcsteht. Aber ich würde die Anämie zumindest parallel behandeln, die Leitungsfähigkeit leidet doch erheblich.

Wrhytxie


hey

also ich ahbe nen eisenwert von egrade mal 6 und naja mach trotzdem sport hat auch nie ein arzt was dagegen gesagt nur das man halt, wie s jeder arzt sagt nur amchen soll wie amn sich selbst einschätzt und nicht übermäßig belasten soll :)^

also so an sich mach sport wie du dich fühlst ich kriege jetz jede woche eine eiseninfusion danach gehts mir auch gut ejdoch nach 3 oder 4 tagen merke ich wie mein körper das eisn abbaut da lasse ich dann auch den sport sein

also viel erfolg dir noch *:)

pFepxs


Ich hatte im Okt.08 eine größere OP und deswegen anschließend eine Anämie.

Ich hatte mir in den Kopf gesetzt im Dez.08 skifahren zu gehen ..... was ich auch tat. Das war aber keine gute Idee, mir ging ziemlich schnell die Puste aus und hatte Schweißausbrüche, ;-) ich hatte nicht wirklich was von dem Wochenende.

SSnoo2p#ygJirl805


also ich habe zur zeit auch ne anämie ..mache Sport fahre sehr viel Fahrrad ca.200 kilometer die woche und jogge jeden zweiten tag....du merkst selber wie weit du gehen kannst..bei mir ist das so,mal klappt es super und ich komme prima vorwärst..und dann gibt es tage wo es kaum geht.Kurzatmig, schlapp, du bist während dem joggen nur am gähnen..und letzte woche ist es mir passiert da war ich höchstens 3 sec. kurz mal weg( wohl) vom Kreislauf...da bin mitten auf den Weg gefallen |-o

akch5tung


Also mir hat der Arzt dank meiner erschreckenden Blutwerte letztes Jahr sogar das Autofahren verboten, weil er meinte jeder andere mit meinen Werten wär schon lange bewusstlos.....

Ich denke es kommt auf die Stärke der Anämie an. Wie die anderen ja schon geschrieben haben, sagt dir dein Körper recht deutlich wann Schluss ist! Man sollte halt bedenken, dass weniger Sauerstoff im Körper transportiert wird....

S/heexp


Bei einer Anämie würde ich es mit dem Sport auch nicht unbedingt übertreiben. Die Gefahr, dass man umkippt und sich verletzt ist da recht groß. Außerdem kann eine Anämie eine ziemliche Belastung für den Körper sein und eine zusätzliche Belastung durch zuviel Sport tut den Körper sicher auch nicht gut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH