» »

Thrombozyten-Wert viel zu hoch - Was tun?

Sjch|nueefloeLckchebn19


das bedeutet ja, dass irgendwo im körper ne entzündung ist oder?

Chhkoclfatxe


Wenn die Eos längerfristig erhöht sind kann das ein Hinweis auf eine Allergie sein. Bei erhöhten Lymphos (+erhöhte Leukos) liegt der Verdacht eines Virusinfekt nah, wenn alle anderen Werte ok sind und es dir sonst gut geht. Lymph von 40% sind an der oberen Grenze, aber das ist in den meißten Fällen ok.

Etiszexit


Hallo...

meine Thrombozyten warn bei 669 und die Ärzte gucken so komisch... Als erstes hoffte man auf Eisenmangen. Dies wäre z. B. der Fall, wenn die Regelblutung in letzter Zeit sehr stark gewesen wäre. Aber da ich seit 2 Jahren keine Gebärmutter mehr habe, habe ich natürlich auch keine Menstruation mehr...

@ Schneeflöckchen,

bei dir könnte das aber vielleicht der Fall sein ???

Jetzt hat sich mein Arzt mit einem anderen in der Hämatologie kurzgeschlossen und sie waren beide der Meinung, dass hier unbedingt eine Abklärung nötig ist. Somit muss ich jetz zur Knochenmarkpunktion :-o ...

Ich finde, sowas sollte man unbedingt vom Arzt abklären lassen. Mit Sicherheit wird er als erstes erneut Blut nehmen und schauen, ob die WErte wieder so hoch sind... Wenn nicht, dann ist sowieso gut... Wenn doch, dann wird er mit Sicherheit wissen, was nötig ist... Ist doch auch von den anderen Blutwerten abhängig...

CHhoc-late


@ Eiszeit

Wurde mal bei dir ein großes Blutbild mit mikrokopischer Beurteilung gemacht? Wie sieht es bei dir aus mit Entzündungswerten bzw. möglichen Infekten? Das sind neben der Leukämie mögliche Ursachen für erhöhte Thrombozyten. Blutverlust als Ursache entfällt ja wohl bei dir. Eine Punktion würde ich nicht so ohne Weiteres mit mir machen lassen, bevor andere Sachen wie eine Entzündung nicht ausgeschlossen sind.

:p>

E-is)zeit


Ja, Blut habe ich ohne Ende abgegeben... Aber die WErte weiß ich jetzt leider nicht.

Das letzte Blutziehen (gestern) war wieder eine Qual, erst nach dem 3. Versuch habe ich ein bischen abgegeben... Aber auch nicht reichlich... Bin da in letzter Zeit sehr geizig ... :=o

Ich hatte eigentlich eine OP. Deswegen ist alles im Vorfeld untersucht worden und der hohe Thrombozytenwert mit festgestellt worden... 4 Wochen später wurde noch mal getestet, aber unverändert...

E7iszoeixt


Ich überlege gerade, könnte das auch irgenwie mit der Leber zusammen hängen? Weil der Arzt sich extra notiert hat, dass mein Onkel an Leberzyrose gestorben ist und auch noch was mit dem Blut hatte. Ich selbst habe als Kleinkind auch Spritzen wegen dem Blut bekommen, allerdings weil ich zu wenig ABwehrstoffe im Blut hatte....

CshtoclZate


Also wenn die Blutabnahme schwierig bei dir ist, kann das auch falsche Thrombozytenwerte zu Folge haben. Ich würde dir mal empfehlen direkt in ein Labor zu gehen. Wir hatten schon häufig Patienten mit falsch niedrig bzw. hohen Werten . Der Grund waren Abnahme- und Transportfehler.

:p>

EGiszdeixt


Naja, so schwierig war es nur das letzte Mal... Vorher hat es immer gut geklappt. Ich weiß ja mittlerweile, welchen Arm ich anbieten muss ;-) ... Im rechten sind die Adern ziemlich vernarbt o. s. durch die vielen Spritzen bei der Polyneuritis, die ich vor 18 Jahren hatte... Außerdem sind die Bluttests von verschiedenen Ambulanzen gemacht worden und waren immer ähnlich...

C^hoc4latxe


Die Frage ist was genau war die Ursache der Leberzirrhose deines Onkels?

Wenn über einen längeren Zeitraum Kortison genommen wurde ist auch eine Steigerung der Thrombozyten möglich.

:eis2:

E8iys;zeit


Soweit ich weiß, ist eine Gelbsucht als Säugling dafür verantwórtlich... Naja und er hatte eine Kneipe und da wurde auch manchmal ordentlich getrunken :-/ ... Gestorben ist er mit 50. Hat aber bereits 5 Jahre vorher keinen Alkohol mehr angefasst...

Fakt ist, dass uns allen geraten wurde, Bluttests etc. zu machen... Deshalb gehe ich davon aus, dass da auch was erbliches gewesen sein muss...

Stehen denn nun die Thrombozyten auch in Zusammenhang mit der Lebern ???

EWisz eit


Näheres dazu weiß ich leider nicht, denn es ist schon 15 Jahre her... Aber irgendwie muss es sich sogar bei unserm Hausarzt eingeprägt haben, denn der hat sich gleich von allein daran erinnert...

CYhoc3late


Wenn die leber durch eine ander Erkrankung (z. B. Entzündung) in Mitleidenschaft gezogen wird kann das ein Nebeneffekt sein, aber das ist abhängig von der Grunderkrankung.

:p>

NHoob|seKrin


Hallöchen,

also ich hab folgendes Problem. Und zwar habe ich immer erhöhte Leukozyten und Thrombozyten. Werte der Leukos bei 11930 und Thrombozyten bei 592000. Aufgrund dieser Ergebnisse mache ich zurzeit einen kleinen Ärztemarathon durch. Es wurde ein differenzial Blutbild gemacht, alles ok. Es wurde ein Herzultraschall gemacht, alles ok. Es wurde ein Ultraschall von allen Organen gemacht (Milz, Leber, Darm, Bauch, Pankreas, Schilddrüse usw.) Alles ok. Hämatologische Untersuchung, bis auch Leukos und Thrombos und CRP Wert bei 7,9 war auch alles ok. Dann wurde ich 2 mal auf Leukämie untersucht, beides mal negativ. und dann noch 1000 andere untersuchungen...Dann sollte ich die Blutergebnisse von 2005 besorgen, da dort schonmal aufgefallen ist das die leukos erhöht waren. Ich bei meinem früheren arzt angerufen und mal wegen den thrombos gefragt die damals bereits bei 506000 lagen?! Hm, mein Arzt beruight mich immer mit : Ach das ist nix schlimmes, wenns was schlimmes wäre, hätte er schon viel früher alarm geschlagen... Dann soll ich jetzt noch mein Lungenröntgen bild von 08/09 besorgen. Würde bei einer tuberkuloseuntersuchung anhand des lungenbildes auch andere veränderungen der lunge auffallen?!

Evi.szeixt


Naja, dieser Faden ist schon lange nicht weitergesponnen worden... Aber ich denke, ich werde doch mal meine Erfahrungen einbringen...

Die ganzen Untersuchungen haben ergeben, dass ich essentielle Thrombozythämie habe - eine relativ seltene bösartige Bluterkrankung...

Deshalb empfehle ich: Vorsichtshalber sollte man zu hohe Thrombo-Werte nicht auf die leichte Schulter nehmen, wenn sie anhaltend sind...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH