» »

Eisenmangelanämie, ungeklärte Ursache

avchtuCng


@ Mhairi:

ich habe sie vor 3 Monaten abgesetzt.

Nehme jetzt ca. 4 Monate keine Tabletten mehr und ich merke einiges an Symtomen. Komischerweise ist mir aufgefallen, dass sehr deutliche weiße Flecken auf den Nägeln raus wachsen... Das war früher nie so extrem...

Ich werde bevor mir Blut abgenommen wird nicht anfangen die Tabletten wieder zu nehmen. Obwohl ich es echt gebrauchen könnte :-/

a,chtxung


Also........ ich war beim Hämatologen.......

Folsäuremangel und B12 mangel würde sich völlig anders im Blut darstellen, als mein Eisenmangel. Drum wird das ausgeschlossen.

Resultat war eigentlich, dass es wohl viele junge Frauen gibt, denen das Eisen aus der Nahrung einfach nicht genügt. Ich soll jetzt alle 3 Monate meinen Eisenspeicher und HB Wert überprüfen lassen und dann bei Bedarf in niedriger Dosierung über einen langen Zeitraum Tabletten nehmen....

irgendwie hab ich immer noch nicht so ganz die Erleuchtung.... ":/

SNhOee\p


Folsäuremangel und B12 mangel würde sich völlig anders im Blut darstellen, als mein Eisenmangel. Drum wird das ausgeschlossen.

Ein Folsäure oder Vitamin B12 Mangel äußert sich in der Regel in Form von erhöhten MCH, MCHC und/oder MCV Werten. Zumindest ist das die verbreitete Meinung vieler Ärzte. Es ist zwar nicht grundsätzlich falsch, aber die Werte müssen nicht zwingend erhöht sein (gerade, wenn man noch unter Eisenverlust leidet). War bei mir auch nicht so und bei einigen B12-Mangelleidenden hier im Forum auch nicht. Ich würde es dennoch abklären lassen. Wenn nichts dabei raus kommt, dann weißt du immerhin, dass die Ursache eine andere sein muss.

Resultat war eigentlich, dass es wohl viele junge Frauen gibt, denen das Eisen aus der Nahrung einfach nicht genügt.

Das Problem bei Frauen ist eher die moantliche Regel. Wenn diese recht stark ist, dann neigt Frau auch eher zu einem Eisenmangel.

Du kannst ja auch mal versuchen deine Ernährung auf sehr eisenhaltige Kost umzustellen. Bei mir hat es ein wenig geholfen. Soll heißen, ich muss nur noch recht selten Eisentabletten schlucken.

SOchwwa4rzes Bxlut


Ein Folsäure oder Vitamin B12 Mangel äußert sich in der Regel in Form von erhöhten MCH, MCHC und/oder MCV Werten. Zumindest ist das die verbreitete Meinung vieler Ärzte. Es ist zwar nicht grundsätzlich falsch, aber die Werte müssen nicht zwingend erhöht sein (gerade, wenn man noch unter Eisenverlust leidet). War bei mir auch nicht so und bei einigen B12-Mangelleidenden hier im Forum auch nicht. Ich würde es dennoch abklären lassen. Wenn nichts dabei raus kommt, dann weißt du immerhin, dass die Ursache eine andere sein muss.

Dem kann ich mich nur anschliessen. Ich musste auch richtig dafür kämpfen, dass diese Werte überprüft werden, weil das kleine Blutbild nicht auf eine Anämie hinwies. Trotzdem hatte ich einen Mangel, was die Ärzte dann Zähneknirschend zugegeben haben (war in einer psychosomatischen Klinik). Wirklich, ich musste richtig auf den Tisch hauen. Die wollten mir einreden, mein Zungenbrennen sei psychosomatisch. Ich kenne meine Körper aber besser. Gott sei Dank ist mein Hausarzt super.

a`chtuJnxg


Ein Folsäure oder Vitamin B12 Mangel äußert sich in der Regel in Form von erhöhten MCH, MCHC und/oder MCV Werten.

genauso hat der Arzt es erklärt. Aber er sagte, dass das bei mir nicht der Fall wäre und somit könne es ganz sicher (!!) ausgeschlossen werden. ":/

Das Problem bei Frauen ist eher die moantliche Regel. Wenn diese recht stark ist, dann neigt Frau auch eher zu einem Eisenmangel.

laut Arzt vermuten viele die Regel als Grund. Dann wird häufig die Pille verschrieben um die Blutungen zu vermindern. Das würde aber nichts ändern. Mein Arzt meinte, dass nicht die Regel sondern eine ungeklärte Ursache Schuld sei....

heftig, dass man so auf den Tisch hauen muss!!ich habe ja auch nach verschiedenen Tests gefragt, das wurde sofort abgelehnt..... der jetztige Artzt meinte sogar, dass er mich damals garnicht so komplett durchgetestet hätte (Spiegelungen im KH) er hätte einfach sofort Tabletten gegeben und wenn die angenommen werden gäbe es keinen anderen Grund! ???

dann darf ich jetzt also täglich saftige Steaks essen ??? ;-D 8-)

S+heexp


genauso hat der Arzt es erklärt. Aber er sagte, dass das bei mir nicht der Fall wäre und somit könne es ganz sicher (!!) ausgeschlossen werden.

Man kann letztendlich nur etwas sicher ausschließen, wenn man es auch testet. Echt, Ärzte gibts... %-| Zum Glück sind meine behandelnden Ärzte nicht so. Ausgenommen meine Ex-Hausärztin, die hat sogar meine Anämie auf die Psyche geschoben %-|

heftig, dass man so auf den Tisch hauen muss!!ich habe ja auch nach verschiedenen Tests gefragt, das wurde sofort abgelehnt.....

Du kannst den Arzt ja auch anbieten, dass du die Kosten für die Blutuntersuchung übernimmst.

dann darf ich jetzt also täglich saftige Steaks essen ??? ;-D 8-)

Zu viel Fleisch ist ja auch nicht gut. Ich esse z.B. auch nicht mehr Fleisch als sonst (ca. 200-300g die Woche), esse aber dafür mehr Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Sojakeime), Nüsse und eben Vollkornprodukte. Mein Geheimfavorit ist Buchweizen. Es ist kein(!) Weizen im botanischem Sinne sondern ein Knöterrichgewächs. Buchweizen mische ich echt überall rein. Ich mische es als Vollkornmehl ins Brot oder nehme bei Pfannkuchen/Eierkuchen reines Buchweizenvollkornmehl statt Weizenmehl. Buchweizenblinis aus vollem Buchweizenkorn sind auch ganz lecker.

a*chftu~nxg


Du kannst den Arzt ja auch anbieten, dass du die Kosten für die Blutuntersuchung übernimmst.

naja, ich bezweifel, dass es am Geld liegt.... ich bin privat versichert. Da wir normalerweise keine Untersuchung ausgelassen ;-)

Ich hatte den Eindruck, dass der Arzt einfach total überzeugt von seiner Theorie war.

das mit dem Fleisch war nicht ganz so ernst gemeint... ;-) Aber über die Hülsenfrüchte muss ich mal nachdenken. Da ess ich wirklich nicht viele....

Shheep


naja, ich bezweifel, dass es am Geld liegt.... ich bin privat versichert. Da wir normalerweise keine Untersuchung ausgelassen ;-)

Na gut, das ist schon komisch ":/

Ich hatte den Eindruck, dass der Arzt einfach total überzeugt von seiner Theorie war.

Und solche Ärzte lassen sich nur schwer umstimmen. Entweder, du suchst noch einen anderen Arzt auf (aber ich bezweifel, dass der was anderes sagen wird) oder du gehst in ein medizinisches Labor und lässt dir dort Blut abnehmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH