» »

Kreislaufprobleme etc, welche Krankheit?

gMron]d83 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich habe ein Problem und kann nicht genau zuordnen woher das kommt, dazu würde ich gerne etwas schreiben.

Ich habe ab und zu Kreislaufprobleme, besonders bei schwülem oder drückendem Wetter. Das Ganze geht dann soweit, dass ich fast immer befürchte umzukippen (ist aber noch nie passiert), dass ich mich völlig kraftlos und erschöpft fühle, mir extrem schwindelig ist usw. Was man bei Kreislaufproblemen halt hat, aber ziemlich heftig. Das Ganze habe ich seit mehreren Jahren. Zu mir: Ich bin 23, esse und trinke genug, bin aktiv und sportlich, habe Idealgewicht bei 1,83m... An meinem Lebensstil kanns eigentlich nicht liegen und ich möchte mich nicht einschränken lassen und schwüle Tage einfach im Bett ausliegen bis sie vorbei sind. Normalerweise tue ich das, aber am Donnerstag hat mich das Wetter erwischt, wo ich unterwegs war. Langsam macht mir das ein bisschen zu schaffen, denn wenn das vorkommt ist das ziemlich heftig. Was mir auffällt ist, dass ich das bloß bei heißen und schwülen Tagen habe, im Herbst/Winter hab ich das generell nie. Ab und an hab ich auch nachts Kreislaufprobleme, das ist aber nicht so heftig und nach ein paar Stunden geht das wieder, kommt auch sehr selten vor.

Natürlich war ich seit ner halben Ewigkeit deswegen immer wieder zum Arzt gelaufen, meine Hausärztin hat mir bloß gesagt ich solle genug trinken und das sei halt so, kann man nichts machen. Spaß macht das aber nicht, deswegen starte ich gerade einen neuen Versuch der Sache mal endgültig auf den Grund zu gehen, kann ja so nicht angehen.

Schwierig ist das, weil bei mir organisch alles ok zu sein scheint. Wenn ich beim Arzt sitze, wo's dann meist schon wieder einigermaßen geht, habe ich top Werte, EKG, Blutuntersuchungen, alles gemacht, sogar mal neurologisch alles checken lassen, alles in bester Ordnung. Selbst wenn ich mich mittelschwer betroffen fühle hab ich trotzdem gute Werte (Blutdruck 130:80, Puls 70 war's neulichst).

Die ganze Geschichte passiert zwar immer bei gutem und heißen Wetter, aber das heißt nicht, dass es immer passiert wenn dieses Wetter ist. Für mich ist das Ganze ziemlich schwer einzuschätzen. Ich lasse mir morgen eine Überweisung zu einem Internisten geben und dann will ich weitersehen, wo der mich hinschickt. Trotzdem, ich dachte ich finde hier vielleicht den ein oder anderen Tipp oder vielleicht liest das sogar wer, der sowas selber mal hatte oder zumindest eine Idee hat was das sein könnte und woher das immer kommt. Natürlich gehe ich zum Arzt, aber ich würde gerne zweigleisig fahren. ;-)

Würde mich auf eine Antwort freuen.

Gute Nacht

Antworten
g/rMondE8x3


Ach so, sorry dafür, aber als kleiner Zusatz: Ich rede zwar nur von den üblichen Kreislaufproblemen, aber vielleicht um mal zu verdeutlichen warum mich das so stört. Ist zwar alles nichts exotisches, aber das ist in so 'ner Dimension, dass ich nach dem besagten Donnerstag den gesamten Freitag gepennt hab um mich davon zu erholen und trotzdem erst Samstag wieder einigermaßen fit war. Keine Lust mehr drauf.

C!ha-eTxu


Ich denke, Du hast einen "labilen Kreislauf", vielleicht Blutniederdruck, und dagegen kann man leider kaum etwas machen. Ich weiss, dass die Ärzte dann gerne sagen, dass ein zu niedriger Blutdruck ja geradezu eine Lebensversicherung sei, aber dass die Lebensqualität dabei einfach vor die Hunde geht, wird meistens übersehen.

Meiner Frau, die einen ausgesprochen niedrigen Blutdruck hat und darunter sehr gelitten hat, hat ein wenig geholfen, dass sie morgens Wechselduschen begonnen hat. Das war zwar sehr sehr unangenehm, besonders morgens, aber es hat ihren Blutdruck etwas stabiler gemacht. Heute macht sie das drei-, viermal pro Woche, das reicht aus, um den Effekt aufrecht zu erhalten.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Wechseldusche]]

Dennoch würde ich das abklären lassen. Dass Du sogar noch am nächsten Tag derart erschöpft bist, kann andere Gründe haben, die ein Arzt abklären sollte. Allerdings war der Donnerstag natürlich auch ein extremer Tag, für viele Millionen kreislaufinstabiler Menschen...

Gruss

Cha-Tu

grrohnd8x3


Hallo Cha-Tu!

Danke dir für die Antwort! Selbst wenn man nichts weiter dagegen machen kann, freut mich zu hören, dass Wechselduschen helfen kann. :-)

Heute morgen hab ich mir die Überweisung geholt, morgen direkt einen Termin beim Internisten bekommen, mal schauen was der sagt.

Inwiefern ist ein niedriger Blutdruck eine Lebensversicherung, versteh ich nicht ganz. :S

Gruß

CPha_-Txu


Hallo, Grond,

niedriger Blutdruck schont das Herz, und daher haben Menschen mit niedrigem Blutdruck viel seltener Infarkte, Hypertrophien, Schlaganfälle oder Herzinsuffizienzen.

Lieben Gruss und alles Gute für die Untersuchung.

Cha-Tu

Rnempu-la


Hallo grond, bist du sicher dass du genug trinkst bei heissem und schwülem Wetter? Ich würde tippen dass du wahrscheinlich dann den ganzen Tag leicht dehydriert bist und daher die Schwäche, Schwindel etc kommen. Kauf dir doch mal Elektrolyte, das wird zB empfohlen wenn man in ein heisses Land fährt. Wird meist als Pulver angeboten, dass man dann in einem Liter Wasser auflöst und über den Tag verteilt trinkt. Das gibt dir Salze und Glucose, die du sonst verlierst ohne es zu merken (über Schweiss, Haut und Atem).

An niedrigem Blutdruck kann es denke ich nicht liegen, denn 130/80 ist nicht niedrig.

g8rond88F3


Hallo Remu-la!

Ich bin mir ziemlich sicher, ja, gerade wegen meinem Kreislauf bin ich super sensibel geworden was trinken angeht. Ich trinke ohne Probleme 4l täglich, lass das zur Hälfte Wasser sein und zur anderen Hälfte Softdrinks, Tee, Kaffee. Bei den Elektrolyten weiß ich nicht. Ich hab ja schon immer Blutuntersuchungen machen lassen, da wurde nie was davon erwähnt.

Ich war beim Internisten und der hat sich ganze mal ganz nett angehört. Morgen früh bin ich da zur Blutabnahme und ich bekomme für 24 Stunden ein Blutdruckmessgerät mit. Nächste Woche Montag mach ich bei dem selben Arzt ein Belsatungs-EKG. Ich hoffe dabei kommt dann irgendwas raus.

Wo ich noch am überlegen war: Könnte das auch bei mir eine Form von Asthma sein? Gerade weil das bei mir nur bei schwülem Wetter vorkommt vielleicht. Ich würde das auch ganz gerne noch testen lassen, wenns mir so schlecht geht finde ich das Atmen auch oft schwerer und hab Schluckbeschwerden, weil sich mein Hals eingeschnürt fühlt.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH