» »

Extrasystolen - langsamer Puls??? Wer kann mir helfen??

Pnetzi;186x0 hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen Ihr Lieben!*:)

Ich leide unter Extrasystolen - war deswegen natürlich schon beim Arzt ! Es wurden ein EKG gemacht, ein 24h-EKG- Blutuntersuchung - Ultraschall des Herzens... ! Raus kam, dass alles in Ordnung ist! Die Extrasystolen waren dann auch ne zeitlang (paar Wochen) weg und jetzt kommen sie wieder. Teilweise jeden dritten Herzschlag! Das dauert dann ne Stunde an und dann ist es wieder vorbei! Bei der Blutuntersuchung wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, die ich aber mit Hormonen ganz gut im Griff habe! Im Moment TSH bei 1,4!

Meine Frage: Ich merke, dass mein Puls im Vergleich zu vor ein paar Jahren niedriger geworden ist - Mein Blutdruck ist so bei 110/70 aber mein Puls ist mal bei 65, es gibt aber auch Stunden am Tag , da ist er bei 50-55!!! Ich habe keinen Schwindel dabei.....

Ich spiele regelmässig intensiv Badminton (im Verein - also auch in der Liga usw...) und das seit 17 Jahren! Mein Puls so kurz nach dem Training (ca. 2 Minuten) war bei 120.

Ich habe Angst, dass ich eine Bradykardie habe , denn früher als ich auch schon den Sport gemacht habe, hatte ich nen Puls von 70 - 75! - kann eine Bradykardie von Extrasystolen ausgelöst werden?? Hätte man eine Bradykardie am 24 h EKG erkennen müssen ??? ??

Hoffe, ihr könnt mir helfen..... :)*

PS: ich bin 29 Jahre Nichtraucher und Wenig-Trinker!!!!!

Antworten
C hax-Tu


Hallo, Petzi,

gratuliere, Du hast einen hervorragenden Blutdruck und einen sehr guten Puls. Gerade als Sportler (egal ob Hobby oder Profi) hat man bei ausreichendem Training einen niedrigen Ruhepuls, das ist sogar erwünscht, und viele andere wären sehr froh, glücklich und stolz, einen solchen herzschonenden Puls zu haben :-)

Alles Gute und weiter so!

Cha-Tu

K~nutsc0hilxe


Ja eine Bradykardie hätte man im LZ-EKG festgestellt, nein von Extrasystolen bekommt man keine Bradykardie.

Kann mich Cha-Tu nur anschliessen, Dein Puls ist doch fantastisch, solang Du Dich dabei wohlfühlst ist doch alles Inordnung :)z

Grüße *:)

PYetzi1x860


Danke Cha-Tu,

aber warum war mein Puls dann früher nicht schon so niedrig ??? Kann sich der Puls so ändern ???

Kann man eine Bradykardie beim 24h-EKG erkennen ???

PvetQziY1860


Sorry Knutschile,

meine Antwort hat sich mit deinem Beitrag überschnitten!!!!

L*usshy Px.


Frag so etwas bitte Deinen Kardiologen.

Durch Herumstöbern im Internet wirst Du Dir immer mehr Symptome einbilden und Dich verrückt machen. Kenne das von mir selbst...

Nutz' die Zeit lieber, um einen Termin beim Doc auszumachen. Bei solchen Fragen würde ich mich lieber auf einen Profi verlassen...

Kwnuhtscjhile


Nimmst Du vllt. Medikamente die Deinen Puls beeinflussen?

Da Du anscheinend Herzgesund bist, Dein LZ-EKG wohl auch Inordnung war... mach Dir nicht soviel Gedanken. Viele Menschen kämpfen mit einem zu hohen Puls, Dein Puls ist optimal! :)^

P]etz*i18F60


Ich nehme nur die Schilddrüsenhormon-Tabletten Euthyrox 50 jeden Tag. Mein Arzt meinte, dass meine Extrasystolen die ungefährlichsten überhaupt sind. Und solange ich durch den Puls nicht extremen Schwindel habe oder ohnmächtig werde, ist alles ok. Und bei dem LZ-EKG waren auch keine Aussetzer usw...........

Stimmt, ich les dann viel im Netz und steiger mich dann rein. Immer wenn ich ne Kleinigkeit hab, muss ich überall schauen was das sein könnte und mal mir dann gleich das schlimmste aus............

Sorry und danke Euch :)*

K,nutsgchitlhe


Und solange ich durch den Puls nicht extremen Schwindel habe oder ohnmächtig werde, ist alles ok.

Richtig! Sogar ein Puls bis 30 ist noch akzeptabel, solang man sich wohlfühlt und nichts krankhaftes dahinter steckt ist alles in bester Ordnung!

Alles gute weiterhin :)z

Faailu6re7x7


Ein Ruhepuls von 50-55 ist doch super... meiner ist mit 75-85 (trotz BB) eher hoch.

CWha-xTu


Petzi,

ich habe dauernd so einen Puls wie Du, und in der Nacht sogar Werte unter 40, und mein Kardiologe gratuliert mir immer dazu.

Warum das früher bei Dir anders war? Nun, zum einen kann ich mir vorstellen, dass Deine Fitness durch den Sport immer mehr optimiert wird, und zum anderen ist der menschliche Körper nun einmal nicht immer gleich.

Rede Dir nicht ein, eine Bradykardie zu haben, und vor allem meide das "medizinische Internet". Hier sind einige Spezies, die sich durch ständiges Suchen nach Symptomen und Erklärungen in eine Angstneurose hineinmanöviert haben. Das Internet kann sehr nützlich sein, aber bei manchen Menschen ist es eine Gefahr.

Alles Gute

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH