» »

Nebivolol und Kopfschmerzen

S2ascha1_S hat die Diskussion gestartet


Hallo. Ich nehme seit 3 Wochen nun doch wieder Nebivolol. Seit ein paar Tagen nehme ich 5 mg, sonst 2,5 mg. Von Anfang an hab ich etwa ab Nachmittag starke Kopfschmerzen, so Druck im Kopf. Langsam wird das echt nervig, weil mich die Kopfschmerzen manchmal fast wie lähmen. Grauenhaft. Hat jemand Erfahrung damit und geht das irgendwann weg? Kann definitiv nur von den Nebivolol sein.

Antworten
S?a9alacxh


Ob das unbedingt nur von Nebivolol kommt ist einen offene Frage, nimmst Du sonst keine anderen Medikamente, gleiche Kopfschmerzen auch mit 2,5mg = 1/2 Tablette? Wann nimmst Du die Tabletten, am Abend, am Morgen, vor dem Essen, nach dem Essen (zu<>mit welchen Essen), das kann aber muss nicht eine Rolle spielen. Auch ich habe längere Zeit Nebivolol genommen aber andere Nebenwirkungen festgestellt.

Fyacil}ure7x7


Hi,

bin von Metoprolol auf Nebivolol umgestiegen, habe auch häufig mittelstarke Kopfschmerzen. Allerdings kann dies auch vom Bluthochdruck kommen, weil der nun wieder wieder angestiegen ist.... :-(

SAasc8haI_xS


Ich nehme sie am Morgen nach dem Frühstück. 1/2 oder 1 nimmt sich da nichts. 1/2 bringt aber bei mir wenig, 1 muss schon sein. Wobei es bei mir halt der Herzschlag ist, der immer hoch ist (war). Am Herz ist aber alles i.O. @Saalach, welche NW hattest du denn?

Metoprolol auf Nebivolol? Also was ich da sagen kann, Metop. senkt den Herzschlag scheinbar mehr. Selbst mit 1 Nebivolol (5 mg) ist der bei mir nie unter 82 oder 83.

Hab meinen HA gewechselt und der Internist heute meinte, die Nebivolol sind aber sonst super, ich soll die ruhig nehmen. Und wegen der Kopfschmerzen sagte er, die Nebivolol werden ja auch gegen Migräne eingesetzt. Kopfschmerzen können da mal am Anfang sein, aber eher selten und nicht auf Dauer.

F]ailumrge7x7


Mal sehen... also mein Puls ist ok (geblieben), Metoprolol hatte den gut gesenkt (war sonst früher viel zu hoch!!), mit Nebivolol ist der okay geblieben, aber nicht wirklich niedrig. Hatte nur ne halbe Nebivolol genommen, das ging 4 Wochen gut. nehme jetzt morgens eine ganze, also 5mg, dazu 10mg Nitrendipin. Also schon ne härtere Dosis insgesamt... :-( mal sehen, ob die Erhöhung jetzt wiederw as bringt. :-(

SLaalaxch


Sascha_s unsere Werte kann man nicht unbedingt in den gleichen Topf werfen aber Puls 60 konnte ich mit Nebivolol locker erreichen, meistens sogar etwas weniger, ich habe Nebivolol aber immer am ABEND genommen.

Nebenwirkungen Nebivolol: Starkes Husten und unkontrollierbare Gewichtszunahme

Vermutlich sind kaum Medikamente am Markt von denen ich kein Husten bekomme, irgendwie zum VERZWEIFELN und so mache ich immer noch versuche und das seit ca. 6 Jahren, vermutlich habe ich einen "Vogel" im Kopf oder bin nicht mehr ganz dicht hi hi :=o {:( :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH