» »

Nach Rauchstopp Atemnot, Probleme mit Lunge, Engegefühl usw.

M"on6tico19x90


hallo, seit 2014 ist bei mir alles ein bissl komisch, bin 24 und rauche seit dem ich 18 bin!

anfang 2014 hatte ich nachts plötzlich panikattacken bekommen unter anderen auch atemnot!

als ich dann bei 10 ärzten war hat ein ortopähde mein rücken eingerenkt und die panik war weg!

kurz danach bekam ich allerdings eine mandelentzündung und nun leide ich seit 4 monaten an atemnot bzw habe immer schleim in der lunge der raus muss, ist der erstmal raus dann gehts erstmal wieder ein paar std!!!

4 ärzte (auch lungen arzt) schieben es auf asthma, ich bin mir aber zu 1000% sicher das es kein asthma ist!

ich habe jetzt seit ein paar tagen versucht mit dem rauchen aufzuhören, aber ja spätestens abends brauch ich dann ein paar kippen, aber es wird von tag zu tag weniger!!!

was meint ihr? könnte das eine chronische bronchitis oder copd sein? gerate auch jedes mal in panik :-(

svt+ern'ke


4 ärzte (auch lungen arzt) schieben es auf asthma, ich bin mir aber zu 1000% sicher das es kein asthma ist!

Was bitte sollen Laien dir da noch sagen? Du hast von vier Ärzten die Diagnose Asthma bekommen.

D1ercAussozrtiexrte


Huhu, seit langem mal wieder hier.Jetzt über 2 jahre Rauchfrei aber dafür 7 Kg mehr auf dem Körper.Hin und wieder stressbedingte Panikattacken und viel privater Mist der einem das leben nicht leichter macht.

Fazit für mich: Es gibt ganz oft Momente wo ich am liebsten ne Kippe nehmen würde aber der willen ist mitlerweile so stark, das ich dann nicht zur Zigarette greife.

Rauchen möchte ich nie wieder !!

Grüße an Cha Tu

lg Tino

m?ed201x7


Hallo !

Nach noch längerer Zeit, ich nun !

Ich rauche jetzt seit 4 Monaten nicht mehr. Ich habe auch keine Ambitionen wieder zu Paffen, aber mir geht es 100 % so wie es Scharmipeine beschrieben hat. Habe auch zugenommen und mein Allgemeinzustand ist sehr übel. Als Raucher ging es mir 1000 % besser, fange aber nicht wieder an. Ist das normal ? Fühle mich mit 52 wie 90 ! Ohne Quatsch. Geht das wieder weg ? Danke für jede Antwort ! Bis denne.

E>x-Zigdarette3nfee


Das letzte posting ist zwar schon älter, aber ich habe es jetzt gefunden, weil ich exakt die gleichen Symptome hatte bzw. habe. Ich rauche seit dem 22.12.16 nicht mehr...nach schwerer Bronchitis war das überfällig. Habe 40 Jahre geraucht, davon 20 Jahre zwei Packungen pro Tag. Das Treppensteigen und längeres Laufen ist immer noch mit Atemnot verbunden, ich hoffe, es wird noch besser. Zu Anfang hatte ich sogar beim Stehen Atemnot....mit Rauchen war ich wirklich fitter! ;-) Aber ich merke eine langsame Besserung...ich gebe die Hoffnung nicht auf.

M^oc/co7x7


Hallo,

wollte dich mal fragen wie es dir jetzt geht, nach so langer Zeit hoffe ich besser hab die gleichen Symptome habe vor 5 Wochen aufgehört mit dem Rauchen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH