» »

Herzrhythmusstörung oder doch nur Angst?

sQtern'enfexe37 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Ich weis im moment nicht mehr so recht weiter darum suche ich hier menschen denen es vieleicht genauso geht :-/ werde hier noch verrückt vor angst...

Morgens wenn ich aufwache fangen diese zustände an unregelmässiger herzschlag, herzstolpern, schweißhände und füße trockner mund und zittern. am wohlsten fühle ich mich noch im schlaf, aber das ist bei 3 kindern wohl kaum machbar nur zu schlafen ;-)

den ganzen tag habe ich angst davor, das dieses stolpern wieder anfangen könnte... was es auch zwischendrinne macht. wurde schon mehrmals von meinem und mehreren ärzten untersucht dh.großes Blutbild, Schilddrüse, EKG Normal, Langzeit EKG, Langzeit Blutdruck und Belastungs-EKG. Alles angeblich ohne befund :-/.

Am donnerstag waren die HRS so schlimm das ich wieder beim doc war und ein EKG gemacht bekam, sie meinte das man das stolpern sieht was ich spüre aber es käme von psychischer natur und wäre nicht gefährlich, was ich aber nicht glaube :°( denke ich jedes mal ich muss sterben... sie schrieb mir Opipramol 50mg auf wo ich täglich erst mal eine nehmen soll, habe aber ehrlich gesagt angst vor den Pyschopharmaka und habe sie daher noch nicht genommen :-( sie möchte auch noch mal ein Langzeit EKG machen um sicher zu sein, das vor 3 monaten wäre total ok gewesen obwohl ich da diese HRS zu dem zeitpunkt auch hatte nur nicht soooo schlimm wie im moment.

ich habe sowieso das gefühl das sich dieses stolpern immer verändert und anders auftritt und mir damit jedesmal neue angst bereitet. bin echt fertig zur zeit wenn ich meine kids nicht hätte.....dieses Stolpern und die ständige angst nehmen mir jede freude am leben und die lebensqualität wird total eingeschrängt.

wem geht es ähnlich ???

Antworten
RkeCmu-lxa


Nimm doch mal die Tabletten die sie dir verschrieben hat. Es wird dir dann besser gehen!

1t01birxgitb


hallo sternenfee37,

ich hatte das genau wie du.

Organisch alles okay, aber ein gefühl , einfach nur tot sein ist schöner !! Grauenhafte todesangst etc.

Lass dir gesagt sein, heute lach ich drüber , und eines tages wirst auch du das so sehen.

Bei mir stellte sich stress heraus, und zwar wollte ich immer in allen dingen perfekt sein.

Im Beruf , im haushalt, bei den kindern, eine tolle ehefrau wollte ich immer sein. Es allen recht machen und toll dastehen. War mir bis dahin aber nicht klar. Nachdem man es mir vor augen geführt hatte,änderte ich meine einstellung nach dem motto : leckt mich doch alle mal !!! Und siehe da, mit der zeit wurde ich ruhiger, ohne medikamente ( nur johanneskraut oder baldrian oder so was ) und ohne psychotherapie.

Könnte das auch dein problem sein ? Ich hab das bei (berufstätigen ) müttern schon oft gehört.

Fühl dich von mir total verstanden , ich hatte alle herzsensationen, die man sich vorstellen kann, sogar herzinfarktsymptome. Das geht vorbei, du wirst sehen....

slter~nenfeex37


Hallo 101birgitb

Ja muss dazu sagen das ich mittlerweile eine herzphobie entwickelt habe...

Das mit dem perfekten das stimmt ich mag es auch allen nur recht machen und bin immer für alle da...aber wehe wenn ich mal net kann dann heist es nur du mit deinem herz,dir fehlt nix und du bist gesund :-( aber richtig verstehen tut einen niemand...Tabletten mag ich auch keine nehmen habe wie schon geschrieben angst davor,nehme nur baldrian,und Magnesium-Kalium Präperat,was aber auch nicht wirklich hilft :-(

Mfoon,lightx73


Hallo Sternenfee

Mir geht es genau wie Dir.Ich bin auch eine von denen,die nicht glauben können daß ihr Herz gesund ist.Sage mir immer,ein gesundes Herz macht so etwas doch nicht!!!

Auch ich hab den ganzen Tag Angst vor neuen Stolperern.

Kennst Du das Extrasystolen-Forum?Lies Dich da mal durch wenn Du magst.

Darfst mir auch gerne schreiben.

Ich bin 35 und habe auch 3 Kinder

GZ3I*SxT


Ihr solltet immer erstmal versuchen ohne die Psychopharmaka auszukommen in Form von pflanzlichen Stoffen, Enspannungsübungen, Ernährungsumstellung und Ausdauersport.

Die Ärzte greifen immer schnell dazu diesen Patienten (die ja nix in die Kasse bringen, weil se halt nix haben) irgendwelche Medikamente wie Opipramol, Cipramil etc. zu verschreiben.

Meist kommen dann aber die Patienten nicht mehr von diesen Medikamenten los... weil es beim Absetzen (unkontrolliert) zum Rebound-Effekt kommt.

s`ternexnfee37


Hallo

@Moonlight ja eben drum ein gesundes herz tut das nicht...

Habe dieses forum gestern gesehn und mich dort auch registriert,aber warte bis heute immer noch auf die freischaltung :-( wie lange hast du das schonschonund nimmst du etwas dagegenlglg

@G3IST Ich habe auch angst vor solchen Medis darum möchte ich diese auch nicht nehmen ,nehme zZt.Baldrian und Kalium Magnesim,zur ernährung...esse eh kaum mehr was,was meiner figur auch sichtlich gut tut...rauchen tu ich seit 5 tagen auch net mehr...aber was den sport betrifft :-/ genau das denke ich könnte mich umbringen bin froh wenn ich den tag meist grad so überlebe sorry .

Muoon6ligh<t73


Ich habe es schon etwa 12 Jahre,die ersten Jahre allerdings nur ganz selten.Erst seit meiner letzten Schwangerschaft vor 5 Jahren sind es so massig geworden.Hatte damals um die 3000 ES in 24 Std.Wieviele sind es bei Dir?

sFt?erncenGfeex37


Also ich habe das seit etwa 16 jahren..war nur die ganze zeit weg gewesen bei mir nur ab und zu mal ein stolpern womit ich aber ganz gut klar kam..

wie viele ES ich habe kann ich dir leider nicht sagen mein Arzt sagte mir beim vorletzten mal ich hätte keine einzige ES gehabt im 24 std.EKG

Am letzten donnerstag sah meine ärztin allerdings das mein herzrythmus etwas durcheinander sei was aber wie sie meint nicht von gefährlicher natur wäre sondern von der pysche her käme...

Es gibt bei mir aber auch tage und wochen wo ich keine ES spüre und an manchen tagen denk ich ich überlebs nicht...geht dir das genauso??

M-ooZnliqght73


Ja so gehts mir auch.Und man fühlt sich damit immer so alleine weil niemand im Umfeld das hat.Wo kommst Du eigentlich her?

G03ISxT


ab

er was den sport betrifft :-/ genau das denke ich könnte mich umbringen bin froh wenn ich den tag meist grad so überlebe sorry .

Und genau das ist der Fehler, die Patienten fallen in eine Art Schonhaltung, bloss nicht zuviel Bewegung. Sonst könnte mein Herz stehen bleiben. Du bist organisch absolut gesund. Studien haben gezeigt, in einem Anfall von Panik mit Herzrasen etc. sollte man sich bewegen. Geh raus an die Frische Luft, geh spazieren, du wirst sehen, nach halber Strecke gehen die Beschwerden weg.

ein Herzinfarkt Patient wird nach 1 - 2 Tagen Intensivstation sofort mobilisiert. Bekommt KG und mehr..

Also raus an die Frische Luft. Du wirst dabei nicht sterben, du wirst sehen nach 1 - 2 Wochen regelmäßiger Bewegung (d.h nicht im Job etc.) wirst du Besserung aller Beschwerden empfinden.

s1tern!enfeex37


Hallo G3IST

Habe es schon öfters probiert sport zu machen aber immer wieder schmeißt mich mein stolpern zurück weil ich denke es ist nicht gut für mich oder warum sonst stolpert es beim Walken??

@ Moonlight73

Hast du meine mail bekommen??

Syasc^ha_S


Wenn zumindest bei LZ EKG nichts sichtbar ist, dann wird da auch nichts sein mit Herzrythmusstörung. Und wenn es mal zwickt in der linken Brust, meist ist das nichts weiter als zuckende Muskulatur, aber nichts am Herz. Leider kann man sich da auch viel einbilden.

mqeeres)rausPchen&30


Hallo wenn ich deins so lese, dann sehe ich mich. ich bin auch Mama von 3 Kindern und immer im Stress... 2007 wurde ein langzeit EKG gemacht und ich hatte 32 herzaussetzer....nix besonderes...

Vor 1 Monat wurde eins gemacht und ich hatte 1100 Extrasystolen und seitdem hat sich mein Leben gewendet...

ich versuche wirklich keine Angst zu haben weil es mir ja gesagt wird, das es wohl nicht so schlimm wäre angeblich.....

aber das war ein Tag an dem ich kaum Probleme hatte und nichts groß gemerkt habe und so frage ich mich wie es an einem Tag wie heute ist wo ich es ständig merke....

Manche Tage habe ich an denen ich es ganz gut verkraften kann, aber an den meisten Tagen geht es mir bescheiden, weil ich nicht wirklich damit klar komme, gerade auch weil es innerhalb von 2 Jahren so angestiegen ist...

Scheiß Gefühl.....

s]ter^nenfIee3x7


Hallo

Danke für deinen beitrag...es beruigt mich wenn ich lese das ich damit nicht alleine bin,

bei mir wurde bisher noch keine extrasystolen festgestellt obwohl ich jedes mal wenn ich ein langzeit EKG hatte auch das stolpern ganz schlimm hatte mein arzt meinte aber keine ES zu sehen schon komisch..

Letze woche war ich wieder am ekg und die Ärztin meinte man sehe leichte störungen im Herzrythmus wäre aber nicht weiter schlimm da sie von der Pysche kämen sie verschrieb mir Opipramol 50mg die ich bis heute noch nicht genommen habe..

Bei mir ist es auch erst die letzten paar wochen schlimmer geworden und ich kann im moment grad garnet damit umgehn :-( Bekommst du Medis dagegen?? Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH