» »

Mrt Kopf

C>hax-Tu


Guten Abend, Blümchen,

>z.n. atypischer ICB unklarer Ursache,

"Zustand nach Hirnblutung unklarer Ursache" bedeutet das. Das wird in Zukunft auf fast allen Überweisungen stehen. Das bedeutet nichts anderes als dass sie diese Blutung hatte.

>art. Hypertonie,

Bluthochdruck

>rez. Tachykardien.

Öfter mal zu schneller Puls.

> Mach mir ein wenig Sorgen, den seelisch gehts ihr im Moment garnicht so gut :-/

> und ich hab wirklich keine Ideen mehr wie ich sie aus dem Tief rausholen kann :°(

Das kannst Du auch nicht, Blümchen, das können auch ihre Eltern nicht. Nach so einem Geschehen wie Schlaganfall, Hirnblutung, Herzinfarkt sollte eine Psychotherapie regelrecht von den Ärzten "verordnet" werden. Leider kann man das nicht erzwingen, aber Deine Freundin MUSS in Therapie gehen, wenn das Ganze nicht zu einer schweren Dauer-Depression werden soll. Ich kenne es doch von mir. Ich habe 2 Jahre damit herumlaboriert.

>noch was, sie hat nun auch ein paar Infos über die Blutwerte bekommen,

>die in der Uni gemacht wurden. Dabei war u.a. Glucose im Serum (?) und

>Gesamteiweiß im Serum (?) erhöht, der BZ im Blut und morgens aber im

>Normbereich und auch dieser Hb1ac ??? ?? Wert auch im Normbereich sind.

Wenn der HbA1c in Ordnung ist (das ist der sogenannte "Langzeitzuckerwert", er gibt darüber Auskunft, wie der Blutzucker in den letzten 8-10 Wochen gewesen ist), können Abweichungen bei den Serum- und Blutzuckerwerten vergessen werden, sie sagen dann nicht wirklich etwas aus. Weisst Du, wie hoch der HbA1c war?

Warum der Gesamteiweissgehalt im Serum erhöht ist, kann man natürlich aus der Ferne nicht sagen. Da könnte z.B. eine Entzündung dahinter stecken, bereits kleinere Entzündungen können da ausreichen, um den Wert zu verändern.

Ich sehe allerdings jetzt hier nichts Körperliches, was Sorgen machen müsste, wohl aber eine enorme psychische Belastung und DARAN muss gearbeitet werden. Wenn Deine Freundin meint, das alles ohne therapeutische Begleitung zu schaffen, wird sie auf die Nase fallen.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

B+lüm,chenx82


Guten Abend Cha-Tu,

vielen Dank für deine Antwort @:)

Weisst Du, wie hoch der HbA1c war?

Ich glaube 5,7 kenn aber den Referenzwert nicht :-/ müsste ich noch einmal nach fragen.

Da könnte z.B. eine Entzündung dahinter stecken, bereits kleinere Entzündungen können da ausreichen, um den Wert zu verändern.

Die anderen Entzündungswerte (Leukos und CRP) sind bei ihr ständig leicht erhöht, das aber schon seit Jahren, aber bis jetzt hat man halt nicht weiter nach geguckt. :|N

Wenn Deine Freundin meint, das alles ohne therapeutische Begleitung zu schaffen, wird sie auf die Nase fallen

Das will ich nicht hoffen, ich wünsch mir lieber das sie sich durchringt und sich Hilfe sucht :°( Aber wie bereits gesagt, mehr als zureden kann ich da auch nicht... :°_

LG

Bllümc1hen8x2


Hallo *:)

jetzt hat sie eine Überweisung zum Rheumatologen bekommen ??? Was hat das denn nun mit der Hirnblutung zu tun?

LG

C ha-PTu


Hallo, Blümchen,

Rheuma gibt es in verschiedenen Formen, und manche Rheumaformen können auch die Gefässe angreifen. Und das kann Hirninfarkte und Schlaganfälle begünstigen. Ich vermute, man klärt jetzt Stück für Stück alles ab, was zu der Hirnblutung geführt haben könnte. Ich finde dieses Vorgehen sehr gut und verantwortungsvoll.

>Ich glaube 5,7 kenn aber den Referenzwert nicht :-/

5,7 ist aber in jedem Fall top, egal, wie der Referenzwert ist (der kann nur zwischen 5,5 und 6,5 liegen und ihr Wert liegt "mittendrin"). Diabetes liegt also sicher NICHT vor.

>Die anderen Entzündungswerte (Leukos und CRP) sind bei ihr ständig leicht

>erhöht, das aber schon seit Jahren, aber bis jetzt hat man halt nicht weiter nach geguckt. :|N

Hier kommt der Rheumatologe ins Spiel...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

B<lüm/chenx82


Hi Cha-Tu *:)

wie geht es dir? Danke für deine Antwort @:)

Ich finde dieses Vorgehen sehr gut und verantwortungsvoll

Ich auch :)z - gar keine Frage!

Hier kommt der Rheumatologe ins Spiel...

Ich bin mal gespannt was dabei rauskommt - würde aber auch einiges erklären - wobei ich das mit der Hirnblutung und der vorherigen "Problemen" noch nicht ganz als Zusammenhang verstehe. Was mich mehr böse macht ist, warum man so wichtige Sachen nicht direkt abgeklärt hat - aber gut - da bin ich ja dann wieder da wo ich immer bin - ich war nicht dabei und kann es nicht beurteilen :-/

LG @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH