» »

Langzeit-Ekg: Was bedeuten Tachykardien?

j>asonx27 hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich habe jetzt das ergebnis meines 24 std.ekgs bekommen.

33 tachykardien !!!??

4 supraventrikuläre extrasystolen ???

der durchschnittspuls läge bei 85 !!!

auf meine frage was nun ist kam die antwort der bericht ist bereits raus zum ha.

nach bedrängen bzgl. 33 tachy. sagte man mir; das wären aufzeichnungen die dann über dem duchrschnittswert ist aber kein grund zur sorge, diese tachyk. würden passieren wenn ich treppen steige oder mich auf irgend eine weise anstrenge ?

lg

jason

Antworten
jKamson827


ergänzung

zu dieser tachykardie hätte ich noch eine frage:

was bedeutet das eigentlich genau ich habe jetzt mal bei google gelesen aber nicht ganz verstanden.

ist das ein oberbegriff für herzrasen?

oder kann man das noch mal unterscheiden zwischen krankhaftem herzrasen und nicht krankhaftem herzrasen ?

ist das was nach dem sport oder nach treppensteigen oder während des geschlechtsverkehrs auftretende herzrasen bzw. das steigen des herzschlages auch eine tachykardie denn da geht mein puls auch so ca. auf 110-120 ?

kann mich mal bitte jemand aufklären ?

lg

jason

S)eaLnet7xor


Tachykardie beschreibt wörtlich ein "schnelles Herz". Mehr nicht. Es ist also eine Herzfrequenz aufgezeichnet worden, die über dem im gerät eingestellten schwellenwert lag. Kann beim treppensteigen, dem Straßenbahn-Jagen oder beim schweren Tragen nach dem einkaufen entstehen. Ist dann eine Sinustachykardie (absolut normal).

Wenn dich niemand auf einen krankhaften Befund anspricht dann such keinen. Ein Wichtiger Teil des Medizinstudiums ist auch zu lernen, wann man sagen kann es ist okay und nicht krankhaft.

Gruß

Chha-Txu


Hallo, Jason,

>33 tachykradien !!!??

Kein Drama. Jeder Wert ab einem Puls von 101 wird als Tachykardie interpretiert.

>4 supraventrikuläre extrasystolen ???

Völlig harmlos. Selbst wenn es ventrikuläre wären (die manchmal gefährlich werden KÖNNTEN), wäre das harmlos. Das sind EINZEL-SVES, die kannst Du vergessen. Vor allem: Egal, ob man 4, 40, 400 oder 4000 ES hat: Wenn das Herz gesund ist, ist das völlig nebensächlich und harmlos. Extrasystolen sind keine Krankheit an sich, sondern nur relevant, wenn sie in Zusammenhang mit einer Herzkrankheit auftreten (aber auch dann nicht immer, ich bin zum Beispiel nachweislich herzkrank und meine ES sind fast alles harmlos).

>der durchschnittspuls läge bei 85 !!!

Etwas hoch, aber das schiebe ich bei Dir auf Deine Angst, die Du ja ständig um Dein Herz hast.

>diese tachyk. würden passieren wenn ich treppen steige oder

>mich auf irgend eine weise anstrenge ?

Richtig. Sobald man sich als Nichttrainierter bewegt, steigt der Puls in diese Zone.

>oder kann man das noch mal unterscheiden zwischen krankhaftem

>herzrasen und nicht krankhaftem herzrasen ?

Krankhafte Tachykardien KÖNNEN z.B. solche sein, die plötzlich in Ruhe auftreten und eine zeitlang "grundlos" andauern.

>ist das was nach dem sport oder nach treppensteigen oder während des

> geschlechtsverkehrs auftretende herzrasen

Das ist kein "Herzrasen". Tachykardie bedeutet einfach, dass das Herz in diesem Moment öfter als 100mal pro Minuten schlägt. Über krank oder nichtkrank ist damit nichts ausgesagt. Und dass der Puls beim Sport, Treppensteigen, GV hoch geht, ist normal und HOFFENTLICH ist das bei Dir auch so, denn wenn der Puls da NICHT hochginge, wäre das eher besorgniserregend. "Tachykardie" ist kein Krankheitsbegriff, sondern einfach die Bezeichnung für einen hohen Puls, so wie der Begriff "Extrasystole" kein Krankheitsbegriff ist, sondern die Bezeichnung für einen Extraschlag.

Ich rate Dir und vielen anderen hier, endlich die Finger von medizinischen Seiten des Internets zu lassen, Ihr treibt Euch VÖLLIG HERZGESUND in schwere Störungen, wenn Ihr das nicht endlich akzeptiert und daraus Schlussfolgerungen zieht.

So, und jetzt mach 'ne schöne Feier aus Freude über das gute EKG-Ergebnis...

Lieben Gruss

Cha-Tu

C(ha-Txu


Seanet,

so sehr ich diesem Forum ja verbunden bin, aber für viele Menschen ist so etwas ein Ort des Schreckens, besonders Herzforen. Sie müssten für alle Herzforen im www gesperrt werden, zu ihrem eigenen Schutz ;-)

Gruss

Cha-Tu

jOaso|n2x7


danke euch

ok jetzt bin ich doch mal einen schritt weiter.

lg

B+l0xbb


Um noch mal es weiter auszuführen, der durchschnittliche Ruhepuls liegt beim untrainierten Erwachsenen bei 60-80.

Tachykardie ist sogar im Grund noch weniger als ein "schneller Herzschlag" sondern nur eine erhöhte Herzfrequenz.

Dementsprechend wäre fast schon eine Herzfrequenz von > 80 eine Tachykardie. Aber sowas ist auch immer Ansichtssache eines Arztes und eine Herzfreuenz von durchschnittlich 85 dürfte zu 99,99% nichts bedeuten ;-)

Und du musst bei der Beurteilung eins bedenken: der DURCHSCHNITTSpuls liegt bei 85. Das heißt, dass die Tachykardien (je länger diese tachykarden Phasen dauern natürlich desto mehr) in deinen Ruhepuls mit einfließen.

Und ansonsten macht der Arzt eine Unterscheidung zwischem pathologischen Mustern und nicht-pathologischen Mustern. Pathologisch="krankhaft" d.h. etwas läuft so nicht wie es soll.

Wie Cha-Tu schon sagt: Sport, Sex, etc. erhöht den Puls (also die Herzfrequenz). Das hat auch gute Gründe.

Und betrachte mal die Extrasystolen auf den laaaangen Zeitraum von 24 Stunden. Du hast in diesen 24 Stunden einen Durchschnittspuls von 85. Das heißt dein Herz hat ungefähr 122400 mal geschlagen. Und jetzt setz die 4 Extrasystolen (also 4 Extraschläge die arhythmisch sind) in Relation. Was fällt dir auf? ;-)

j,as[on2x7


ja danke noch mal für ausführliche erklärung . im verhaeltnis gesehen ist natürlich ein witz.

danke und gruß

nUowadxays


Ich rate Dir und vielen anderen hier, endlich die Finger von medizinischen Seiten des Internets zu lassen, Ihr treibt Euch VÖLLIG HERZGESUND in schwere Störungen, wenn Ihr das nicht endlich akzeptiert und daraus Schlussfolgerungen zieht.

Das betrifft aber nicht nur die vermeintlich Herzkranken, sondern alle (Unter-)Foren ;-).

j9asoFn2x7


jetzt muss ich mich aber wieder melden, ich parallel in einem ärzte forum geschrieben praktisch kopiert und eingefügt. die antwort hat mich verunsichert, die kardiologin schrieb:

Wie sollten sie 33 Tachys gehabt haben, ohne die zu merken? Außerdem warten Sie entspannt-ich betone, entspannt die Aussage des Arztes ab. Punkt. Auch das benutzen einer Zahnbürste wird vom Compi als Tachy gewertet

aus meiner sicht bedeutet das , kann nicht sein 33 tachykardien nicht zu bemerken und wenn man diese nicht merkt das stimmt wohl was nicht ?!?!? ich bin verunsichert !!!!!:-| :-| :-|

B&l0bxb


Nicht immer merkt man ein Ansteigen der Tachykardie.

Du läufst ja nicht die ganze Zeit rum und denkst ooooh jetzt erhöht sich mein Herzschlag bzw. nicht.

Manchmal achtest du einfach nicht auf deinen Herzschlag. Weiterhin ist das, was man meist mitbekommt eine Erhöhung des Blutdrucks (die einhergeht mit dem erhöhten Puls). Aber es kann beides unabhängig voneinander auftreten.

jdasoxn27


jetzt bin ich mal gespannt was mein ha sagt. wenn er jetzt auch eine andere aussage hat wie die der kardiologin und die hier dann hätte ich schon 3 verschiedene meinungen , ich muss sagen hier bei den aussagen fühle ich mich am wohlsten

lg

B{l0bxb


ich muss sagen hier bei den aussagen fühle ich mich am wohlsten

Das freut UNS zwar, aber die Aussagen deines Hausarztes solltest du am höchsten stellen ;-)

naowAadays


Das freut UNS zwar, aber die Aussagen deines Hausarztes solltest du am höchsten stellen.

Ohne Frage!

C!ha-xTu


Jason,

den Text der Kardiologin verstehe ich nicht, bzw. er ist widersprüchlich. Der erste Satz impliziert, dass das unmöglich ist, dass es unbemerkt ist (was völliger Blödsinn ist; wenn ich hier am PC sitze, es an der Tür klingelt, ich aufspringe, um die Tür zu öffnen, kann mein Puls je nach Tagesform bereits auf 100 sein, also Tachykardie, ohne dass ich das bewusst merke), der letzte Satz besagt, dass selbst das Zähneputzen Tachykardien auslöst (genauo wie ich das soeben auch sagte).

Dass Du nun total verwirrt bist, beweist mir, wie ungesund das Lesen und Schreiben in Medizinforen für Dich ist. Ich begreife nicht, dass Du Deine Lebenszeit vergeudest, um Dich dem Finden einer Störung zu widmen, die schlicht und ergreifend nicht vorhanden ist.

Schönen Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH