» »

Langzeit-Ekg: Was bedeuten Tachykardien?

nCowa,days


Lieber Jason,

dein Herz hat keine Pause gemacht, nur wenige Male die elektrische Erregung etwas langsamer als üblich weitergeleitet. Das ist nicht schlimm! Dein Herz ist keine Maschine, die in Perfektion (obwohl sie dieser nahe ist) immer vollständig gleich arbeitet. Gemessen an allen QRS-Komplexen (was der Anzahl der Schläge entspricht) ist das alles kein Problem.

Und jetzt höre auf Cha-Tu und lasse diesen Faden Faden sein!

jSasoin27


Hi,

da bin ich wieder , ich hatte ja erzählt das ich als letztes ein 7 tages ekg durchführen lassen will.

das habe ich jetzt hinter mir ! ich habe den arzt auch gebeten mir den bericht mit zu geben für 7 tage :)D :)D :)D :)D schlaflektüre ;-D ;-D soweit ist es in ordnung lt dem Arzt sind natürlich einige sachen dabei die ich als normal sterblicher nicht verstanden habe und stelle jetzt einfach mal die fragen:

1. ich habe eine extrasystole gespürt zu einer bestimmten zeit. die ich riesen groß unterstrichen habe mit der bitte um genaue kontrolle , der arzt sagte da war garnichts, ich habe diese als wie so oft als mein ende empfunden , luft zu geschnürt im hals usw. (ich habe sie im hals gespürt)

was kann das sein bzw. kann das sein ?

2. in dem teil wo auch die zusammenfassung steht steht auch folgendes , die arzthelferin hat mir versucht es zu erklären aber leider habe ich es nicht verstanden sie sagte von schwankungen im puls aber nicht böses. kann mir jemand etwas ausführlicher erklären was damit gemeint ist. ich denke nicht das beides die hf ist.

längste: 225 Schläge / min. (16:04 Uhr)

höchste Herzfrequenz: 154 Schläge / min. (16:01 Uhr)

??? ?

3. was bedeutet svt in langform ?

4.für jeden tag für eine zusammenfassung geschrieben mit den angaben z.b. wie viele tachykardien usw. sind.

jetzt habe ich 5 tage lang in der zusammenfassung keine eingetragenen tachykardien und in den letzten 2 tagen jeweils 28 tachykardien aber bei genauem hingucken sind die werte über sieben tage sehr identisch, d.h.

bei der bewertung müsste ich für jeden tag tachykardien haben in der zusammenfassung ?

kann es sein das die einfach nicht eingetragen wurde weil man es für nicht nötig empfunden hat oder schlampig gearbeitet hat und sie einfach vergessen hat ??

lt. dem bericht schreibt er zum schluss für meinen arzt:

regelmäßiger sinusrhytmus , kurze tachyk. ebenfalls max 144 hf, sonst keine sves o.ä. nachweisbar

die hier erhobenen befunde können nicht sicher als pathologisch bewertet werden, da die tachykardien sehr wohl auch unter belastung auftreten können.

PS: zum letzten satz kann ich sagen das ich fahrrad gefahren bin in den 7 tagen und gearbeitet habe , wo ich manchmal mich zügig bewegen muss. ich weiss das ich aufhören muss mir sorgen zu machen , ich mache mir auch weniger sorgen. ich bin bereits dagegen am angehen , ich würde euch trotzdem bitten mir zu antworten

Ich würde mich echt über antworten freuen

sorry für die rechtschreibfehler

danke und gruß

C8ha-xTu


Hallo, Jason,

1. ich habe eine extrasystole gespürt zu einer bestimmten zeit. die ich riesen groß unterstrichen habe mit der bitte um genaue kontrolle , der arzt sagte da war garnichts, ich habe diese als wie so oft als mein ende empfunden , luft zu geschnürt im hals usw. (ich habe sie im hals gespürt)

was kann das sein bzw. kann das sein ?

Irgendwo in diesem Forum habe ich beschrieben, dass das bei mir auch schon mal der Fall war, dass eine deutlich gespürte Extrasystole der schmerzhaften Art im Langzeit-EKG nicht entdeckt werden konnte. Man kann davon ausgehen, dass es sich dabei NICHT um eine ES handelte, sondern um eine Nervenstörung (Brustwirbelsäule, Halswirbelsäule) oder um eine sonstige Reizung im Brustkorb, die nicht vom Herzen kommt. Bei mir konnte das nicht genau geklärt werden, es IST einfach so.

längste: 225 Schläge / min. (16:04 Uhr)

höchste Herzfrequenz: 154 Schläge / min. (16:01 Uhr)

??? ?

Was das erste sein könnte, weiss ich nicht. Das zweite ist ja klar, irgendwann wurde mal ein Puls von 154 bei Dir gemessen.

3. was bedeutet svt in langform ?

SVT ist "supraventrikuläre Tachykardie". also ein zeitweise erhöhter Puls aus den Vorhöfen. Was in diesem Zusammenhang Langform bedeutet, weiss ich nicht.

4.für jeden tag für eine zusammenfassung geschrieben mit den angaben z.b. wie viele tachykardien usw. sind.

jetzt habe ich 5 tage lang in der zusammenfassung keine eingetragenen tachykardien und in den letzten 2 tagen jeweils 28 tachykardien aber bei genauem hingucken sind die werte über sieben tage sehr identisch, d.h.

bei der bewertung müsste ich für jeden tag tachykardien haben in der zusammenfassung ?

Tut mir leid, aber das habe ich jetzt nicht verstanden.

Und fixiere Dich jetzt nicht auf diese blöden Tachykardien!!! Wenn Du vom Sofa aufstehst und zur Tür gehst, weil es geklingelt hat, dürfte Dein Puls bereits die 100 erreicht haben, und schon hast Du eine "Tachykardie". Ziehe Dich nicht an dem Fremdwort "Tachykardie" hoch, das bedeutet nichts anderes als dass der Puls über 100 ist. Und das hat man Dutzende Male pro Tag, ich jedenfalls. Jede Bewegung, die etwas über dem normalen "Gehen" liegt, kann bei Menschen ohne regelmässiges Training solche Werte auslösen, Treppensteigen, Nervosität, kurzer Schreck, was weiss ich...

regelmäßiger sinusrhytmus , kurze tachyk. ebenfalls max 144 hf, sonst keine sves o.ä. nachweisbar

die hier erhobenen befunde können nicht sicher als pathologisch bewertet werden, da die tachykardien sehr wohl auch unter belastung auftreten können.

Genau das ist es. Jede Belastung bewirkt eine "Tachykardie", und wenn jemand nicht durchtrainiert ist, passiert das öfter am Tag als bei jemandem, der z.B. regelmässig Sport macht.

Schönen Gruss

Cha-Tu

l2ivexr256


hallo! was wichtiges : ist ein puls von 77/min normal'? ich bin 16, 1,75 groß und habe eine normale figur und normalgewicht. nicht zu dünn nicht dick.

ist ein puls von 77/ min normal ??? ? ich bin sonst auch fit und habe keine beschwerden

CVha7-Tu


Das ist normal. Und wenn Du aus der Wachstumsphase und aus der Pubertät raus bist, dann wird der Puls vielleicht noch etwas sinken. Auch das ist normal.

Schönen Gruss

Cha-Tu

l'iveJr25x6


ahh,vielen dank.

merkt man eigentlich,wenn man zb erhöhten blutdruck hat und die werte nicht in ordnung sind? wenn ja,an was?

oder merkt man davon gar nichts? lg

S"ean+etx7or


man bemerkt es im Normalfall erst, wenn durch den hohen Blutdruck Organe oder Organsysteme beeinflusst werden.

Gruß

l9iver2x56


ahh und wie äußert sich das meistens?'

mattigkeit,schmerzen oder wie?

ist es meistens so,dass wenn der puls normal ist,in der PUBERTÄT meist dann auch der blutdruck stimmt??oder wie ist das'?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH