» »

Blutwerte durcheinander, Arzt vermutet Entzündung

pWhgielon(tilt hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

seit Wochen plage ich mich nun schon mit meinem Körper. Angefangen hat es mit Schwindelattacken und Nackenschmerzehan + Hyperventilation.Dies war wahrscheinlich auf eine Blockade im Halswirbel zurück zu führen. Nun habe ich schon seit einigen Tagen andere Beschwerden. Ich bin ständig Müde, fühle mich heiß an, mal ist mir kalt und mal heiß, meine AUgen brennen und sind total Licht empfindlich, ich hab häufigen Harndrang, Stuhlgwang wechselt zwischen fest und weich ( normaler Farbe und total gelb ) , ab und zu Kopfstechen, Tage lang hatte ich Bauchschmerzen , Sodbrennen und Blähungen (dagegen habe ich jetzt Säureblocker bekommen ) , im liegen bekomme ich oft sehr schlecht Luft, alle mein Knochen tun mir weh, ich habe Kieferschmerzen ab und zu, fühl mich einfach total schwach und krank. Heute sind meine Blutwerte gekommen und mein Arzt kann sie nicht zu orden, er meint ich hätte eine Entzündung im Körper aber er kann nicht sagen wo. Hier mal die Blutwerte die nicht ins Bild passen :

Alk. Phosühatase 133 + ( 40-129 ist normal )

Eisen 206 + ( 59 - 158 normal )

Haemoglobin 17.1 + ( 13.1 - 16.8 normal )

Eosinophile 0,7 - ( 1-7 normal )

HDL Cholesterin 33 - ( >40 normal )

Albumin/elpho 67.1 + ( 55.8-66.1 normal )

Beta Globulin 10,6 - ( 11,1 - 18.8 normal )

Glucose/Serum 10 -- ( 70-110 normal )

Dazu muss ich sagen, dass bei den Bluttest 1-2 Wochen vorher meine Blutzucker Werte immer in Ordnung waren. Ich dreh langsam durch und ich habe unheimliche Angst :( Achja meine Schilddrüsen-Werte sind auch komplett durcheinander.Teils erhöht,teils zu niedrig. Morgen habe ich ein Termin beim Endokrinologe. Nur hab ich jeden Tag Angst einfach umzukippen oder das es dann zu spät ist mir zu helfen.Ich bin männlich und 21 Jahre alt

Antworten
n;owaxdays


Naja, bis auf das Eisen und die Glucose ist alles soweit in Ordnung. Normwerte sind keine fixen Cutoff-Marken, die bei geringster Überschreitung das Vorliegen einer Erkrankung begründen. Aus den von dir angegebenen Werten kann meines Erachtens man schlecht eine "Entzündung" herleiten. Ist ein CRP bestimmt worden und wie sind die Leukozyten gesamt?

pjhuil.onBtilxt


Achja es wurde außerdem schon getestet :

EKG ( 3 mal , jedes mal in Ordnung )

Röntgenbild der HWS ( in Ordnung )

Lungenfunktionstest beim Hausarzt ( in Ordnung )

Ultraschall Bauch (Milz vergrößert )

pWhilCo9ntixlt


Leuko: 6,7 ( 3,7-10,1 normal )

CRP ? So etwas steht nicht auf meinem Zettel...

n<oIwadMays


Leuko: 6,7 ( 3,7-10,1 normal )

CRP ? So etwas steht nicht auf meinem Zettel...

Kein CRP? Ist eigentlich der Entzündungsscreening-Parameter schlechthin. Alles andere spricht gegen eine Entzündung (Leukos normal, Beta 2-Mikroglobulin normal, die Eosinophilen haben keine Bedeutung). Hast du auch konkrete Werte zu deiner SD?

p=hiTlonxtilt


Also die Werte sind von vor 4 Wochen :

TSH Basal 4.18 + ( 0,4 - 3,8 )

fT4 20.54 ( 12.0 - 22.0 )

ft3 7.06 ( 3.1 - 6.8 )

n6owaLdays


Ist schwierig. Prinzipiell könnte es schon eine Überfunktion sein, gerade was die Symptomatik angeht; allerdings passt das TSH nicht so recht. Lass' das den Endokrinologen beurteilen, der kann das :-). Morgen hast du doch den Termin bei ihm, oder?

Beste Grüße

pwhiloEntixlt


Ja genau. Ich muss dazu sagen ich habe vor 4 Wochen mit dem Rauchen aufgehört und seit dem reagier ich auf ungeklärte Krankheiten sehr sehr ängstlich. Das Internet spuckt ja tausende Horrorgeschichten aus. Überall ist die Rede von Krebs, Leberschäden oder sonst irgendwas. Ich weiß nicht wie ich diese Nacht überstehen soll, ich habe wirklich unglaubliche Angst, dass es etwas schlimmes ist. Mir macht vorallem der erhöhte Eisenwert Angst ( hab am Abend davor eine Multivatiminbrausetablette getrunken, kann sowas auch davon kommen ? ) und der niedrige GlucoseWert ( Ich war 4 Wochen vorher eine Nacht im KH wegen der Schwindelattacke, gemessen wurde dort der erste Glucose Wert mit 145, davor hatte ich aber 2 Toasts gegessen. Am nächsten Tag wurde ich 3 mal an den Fingerkuppen getestet und jedes mal waren die Werte in Ordnung. Kann der Wert auch so niedrig sein weil ich nüchtern war und das Blut erst gegen halb 12 mittags genommen wurde ? )

d#olomeitxi


Glucose/Serum 10 -- ( 70-110 normal )

Mir macht vorallem der erhöhte Eisenwert Angst und der niedrige GlucoseWert

Mit so einem niedrigen Glucoswert ist man nicht mehr bei Bewusstsein, das war bestimmt eine Fehlmessung.

nwo&wadoakys


Ach das sind ja mg/dl, oder? Bitte immer die Einheiten mit angeben, ist wichtig ;-). Normiert sind eigentlich seit Jahren mmol/l, auch wenn das viele, v.a. in den aBL, nicht benutzen.

M*r.PuEschexl


Die Einheit läßt sich ja schon an den Toleranzgrenzen erkennen.

S'ilberBm<o4ndauxge


@ philontilt

Was die Schilddrüse angeht: man kann auch bei einer Unterfunktion einen erhöhten fT3 - Wert haben oder man hat eine Krankheit (nennt sich Hashimoto Thyreoiditis) wo sich UF und ÜF abwechseln und da kann es auch mal zu so werten kommen. Gut dass du zum Endokrinologen gehst.

Zum Rest kann ch nichts sagen, nur : Glukose kann fast nicht sein, soll das vielleicht 100 heißen ?

eisen sollte schon nochmal gemessen werden aber höchstwahrschienlich ist da nix

nqowadFays


Die Einheit läßt sich ja schon an den Toleranzgrenzen erkennen.

Mr.Puschel

Das ist klar, aber ich habe sie nicht beachtet, weil ich die meisten kenne.

pXhilXontiljt


Danke für eure Antworten, zumindest im Bezug auf Glucose habt ihr mir meine Angst genommen. Zum Thema Eisen, dies deutet ja eigtl auf Leberschädigung hin, 3 Tage vorher wurde aber mein Bauch im KH per Sonografie gecheckt. Da hätte man ja was sehen müssen oder ? Es wurde nur eine vergrößerte Milz festgestellt. Und zum Zeitpunkt der Messung habe ich schon die Säurehemmer für den Magen genommen. Kann das auch die Werte versauen ? Sry das ich so viele Fragen stelle, aber der Griff zur Zigarette geht nicht mehr und die Angst bleibt dadurch. Ich hoffe der Endokrinologe kann mir helfen morgen :/ Achja ich wache morgens ab und zu mit eingeschlafenen Händen auf, total eklig.

p9hiDlont)ilxt


So ich war heute beim Enokrinologen. Meine Schilddrüse ist nicht vergrößert,hat keine Knoten und keine Entzündung. Danach war ich bei meinem Hausarzt, der hatte mich auf verschiedene Infektionskrankheiten testen lassen. Ich habe wohl Peiffer-Drüsen-Fieber...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH