» »

Humanes Herpes-Virus 6 in Herzmuskel und Blut nachgewiesen

dRynausty7x7


Huhu, Grauamsel,

ich finde es voll nett von dir, dass du dich hier immer nach mir erkundigst. Eigentlich hätte ich ja seit heute beim Professor im Krankenhaus sein sollen, aber da ich seit Dienstag abend nun auch noch nen Magen und Darminfekt habe, muss ich bis nächste Woche warten. Heute gehts schon wieder, aber gestern ging es mir so schlecht. Ich dachte, ich würde den buchstäblichen Löffeln abgeben. Ich weiss, wie das hier klingt, aber bei mir ist wohl eindeutig zur Zeit der Wurm drinne. Es kann nur besser werden.

CCha-xTu


Lieber Dynasty,

ich wünsche Dir für nächste Woche alles Gute. Dieses Magendarmvirus scheint zu grassieren, meine Frau und ich hatten das vor kurzem auch.

Einen lieben Gruss

Cha-Tu

Ghrau5amsuel


Hallo Dynasty,

auch ich drücke Dir fest die Daumen für nächste Woche. In unserer Verwandtschaft hatten 2 Personen diesen lästigen Magen-Darm-Virus auch. Der eine davon, ein an sich kerngesunder Mann, war richtig geschlaucht nachher. Er bekam den Virus wie angeworfen und am vierten Tag danach war er wieder weg - wie weggeblasen. Die Tage dazwischen waren eine Tortur und das Fieber war hoch. Die Rekonvaleszenz dauerte über eine Woche.

DU hast vielleicht eine längere Rekonvaleszenz, weil Du ja gesundheitlich gar nicht auf dem Damm bist.

Gute Besserung!

Liebe Grüsse - Grauamsel

dNynamstyx77


Huhu,

der Magen und Darmvirus ist besser, allerdings habe ich meine Freundin angesteckt. Die amerikanische Stiftung schliesst mich nun in ihre Forschungen mit ein und deshalb beginnt die Valcyte Therapie erst nächste Woche.

Ansonsten geht es mir leider weiterhin sehr bescheiden. Schmerzen sind weniger geworden zwar, aber dafür habe ich ständig so ein Schwindelgefühl und stehe so neben mir.

Blutdruck ist aber im Großen und Ganzen ok.

GuraYuamxsel


Lieber Dynasty - also MORGEN hätte ich wieder gefragt, wie es Dir geht - und nun meldest Du Dich!

Obwohl es Dir leider immer noch gar nicht gut geht, gibt es doch Positives zu lesen: Du kannst am Forschungsprojekt teilnehmen und hast weniger Schmerzen. Das ist schon was.

Das Schwindelgefühl mit Zubehör liesse eigentlich auf zu tiefen Blutdruck schliessen. Aber der ist ja ziemlich ok, schreibst Du.

Wahrscheinlich hast Du wegen dem Magen-Darm-Virus ziemlich an Gewicht und auch an Wasser verloren. Es ist möglich dass Du dieses "Mattscheibengefühl" deshalb hast. Vielleicht bessert sich das, wenn Du wieder Dein Wohlfühlgewicht hast.

ICH könnte Dir ohne Weiteres 4kg rüberbeamen ;-)

Gute Besserung weiterhin - auch Deiner Freundin. Grauamsel

d.yDnadstyx77


So mittlerweile geht es uns beiden, also meiner Freundin und mir wieder gut, was die Magen und Darmgeschichte betrifft.

Allerdings bin ich etwas irritiert wegen meinem neuen Blutdruckmessgerät.

Die ganze Zeit hatte ich ein Unterarmgerät, auf dem ich so Werte um die 110/70 hatte. Bis vor kurzem hatte ich ein Oberarmgerät von Sanitas, auf dem hatte ich immer Werte um die 120/80. Wenn beim Arzt gemessen wird, hab ich auch so Werte. Nur wenn ich mich aufrege oder reinsteigere habe ich mal leicht erhöhte Werte.

Aber jetzt kommt der Haken. Habe mir am Samstag ein Oberarmgerät von Medisana gekauft und messe nun andauernd leicht erhöhten Blutdruck. Auch der untere Wert bei meiner Freundin ist laut dem Ding immer erhöht. Sie hat aber eigentlich nen bekannten leicht zu niedrigen Blutdruck.

Jetzt bin ich ein wenig verunsichert, denn wenn ich in Ruhe schon Werte von 150/ 90 hab, dann ist das wohl alles andere als optimal. Andererseits könnte es ja auch sein, dass das Gerät falsch misst, denn auf dem anderen Gerät ist der Blutdruck 124/ 76 eine Minute später gemessen.

Was meint ihr dazu?

CUh7a-Txu


Guten Morgen, Dynasty,

mit den Blutdruckmessgeräten ist das so eine Sache. Unterarmgeräte (ich denke, Du meinst diese Handgelenksgeräte) sollte man als Herzkranker sowieso nicht verwenden, die sind nicht exakt genug. Und wenn ich mir ein neues Oberarmgerät kaufe, vertraue ich dem erst, wenn ich damit bei meiner Ärztin war, und ich DORT (!) eine Kontrollmessung gemacht habe: Zuerst misst die Ärztin mit ihrem geeichten Gerät, danach ich. Und zwar am GLEICHEN Arm. Das ist dann meine "Eichung", an der ich mich auch orientiere.

Ferner: Man sollte nie innerhalb weniger Minuten zwei Messungen machen. Meistens ist eine Messung dann falsch. Es heisst, man soll zwischen zwei Messungen immer 5, besser 10 Minuten warten, und damit bin ich gut gefahren bisher.

Vor allem: Miss nicht zu oft. Damit entsteht eine psychische "Erwartungshaltung", die den Blutdruck dann erhöht.

Lieben Gruss

Cha-Tu

dVyna"styx77


Huhu, Cha Tu,

danke für die Info. Das die Handgelenkgeräte nicht so genau sind, dass ist ja bekannt. Aber das es Unterschiede von bis zu 30 Einheiten im oberen und bis zu 20 im unteren Bereich geben kann, war mir nicht so klar. Dann wären die Handgelenkgeräte absolut unzuverlässig, denn bei solchen Schwankungen kommen wir ja schon in Bereiche die relevant für eine Diagnose sind.

Aber was mich wirklich irritiert hat, waren die extremen Unterschiede von dem einen Oberarmgerät zu dem anderen. Welchen soll man denn da jetzt vertrauen?

Ab welchen Werten bemerkt man eigentlich eine Hypertonie? Das müssen doch eigentlich höhere Werte als 145 / 90 sein oder?

C&ha-?Tu


Welchen soll man denn da jetzt vertrauen?

Lieber Dynasty,

ich würde versuchen, bei einem Arzt eine Vergleichsmessung zu machen. Und dann würde ich dem Gerät vertrauen, das dem ärztlichen am nächsten kommt.

Ab welchen Werten bemerkt man eigentlich eine Hypertonie? Das müssen doch eigentlich höhere Werte als 145 / 90 sein oder?

Bei Menschen mit Herzstörungen oder gar Herzkrankheiten gelten diese Standard-Werte nicht immer (es kommt natürlich auf die Krankheit an). Ich "darf" z.B. nie über 120:80 haben, sonst geht die Augenbraue meiner Ärztin SEHR skeptisch in die Höhe. Klar, Einzelwerte sind manchmal drüber, aber mein Durchschnitt liegt unter diesem Wert, weil ich medikamentös ganz bewusst so eingestellt worden bin.

Aber bevor Du jetzt "unruhig" wirst, versuche, Dein Gerät zu "eichen". Diese Vergleichsmessungen kann man durchaus mit der Sprechstundenhilfe durchführen, ich brauche dazu nie einen Arzttermin...

Lieben Gruss

Cha-Tu

Gqrrau;amRsel


Was treibst Du so, Dynasty? Wie geht es Dir? Hast etwa Winterurlaub? Hoffentlich bist Du gesundheitlich einigermassen fit...

Liebe Grüsse - Grauamsel

dIyna:sty7x7


Sorry, das ich schon so lange nichts mehr geschrieben habe, aber mein PC war kaputt. Ansonsten ist alles unverändert. Habe am 30. März meinen endgültigen Termin in Marburg zur Medikamenteneinstellung und weiteren Diagnose. Hoffe es geht Euch allen gut.

Chhta-Txu


Hallo, dynasty,

dann wünsche ich Dir für den 30.3. alles Gute!

Lieben Gruss,

Cha-Tu

G7rauuamxsel


Auch ich denke an Dich, dynasty! Dass alles "unverändert" ist bei Dir, ist wenigstens kein schlimmer Bericht. Berichte uns dann, wie es Dir erging am 30.3.. Alles Gute, mach's gut.

Grauamsel mit liebem Gruss

G~rauamxsel


Wieder ist bald eine Woche um und ich hoffe, sie habe Dir einen kleinen Fortschritt gebracht. Bis in einer Woche geht es so Richtung "Tag X" und ich drücke Dir die Daumen :)^.

Liebe Grüsse - Grauamsel

dAynastJy277


Hallo an alle die mein Schicksal hier verfolgen. Eine Woche noch dann gehts los. In der Tat, Grauamsel, früher hab ich mich nie über Krankenhausaufenthalte gefreut, jetzt kann ich es kaum erwarten. Es wird immer schlimmer und schlimmer. Heute morgen hätte ich mir fast den Notarzt gerufen, so schwindelig war mir. Ich denke, dass ist der Wetterumschwung. Seltsamerweise ist der Blutdruck ok, wenn man misst. Immer um die 120 / 80 herum.

Seit einer Woche ca. nehme ich die Medikamente von dem Heilpraktiker ein. Seitdem hat es sich noch mehr verschlimmert. Allerdings hat er das vorher schon angekündigt, dass dies so sein würde.

Hattet Ihr schon mal das Gefühl, dass es nichts mehr werden wird und das Ihr bald sterben würdet, so fühle ich mich zur Zeit. Ich bin deshalb traurig und hab Angst. Aber ich denke irgendwie mittlerweile, dass es danach in irgendeiner Form doch weitergehen muss, sonst wäre das Leben doch irgendwie sinnlos gewesen. Ich will hier nicht so depressiv klingen, aber so fühle ich mich zur Zeit. :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH