» »

Humanes Herpes-Virus 6 in Herzmuskel und Blut nachgewiesen

d8ynawstyx77


Dank dir, Cha-Tu, aber wegen der Narbe, würde man die nicht im MRT sehen? Und diese Veränderungen im Belastungs EKG die deuten ja wieder auf die Mikroangiopathie hin, richtig? Ich verstehe irgendwie nicht, ob die normalen Kardiologen ausser Herzinfarkten und Engstellen an den großen Koronarien nichts anderes an Krankheitsbildern kennen. Die sollten das doch alle wissen, wenn selbst wir davon als Laien Kenntnis bekommen können. Ein Blick in ein Kardiologie Handbuch genügt.

Cpha3-Tu


Hallo, Dynasty,

also meine Narbe sieht man sogar im Ultraschall, aber die geht ja auch "quer" über die gesamte Vorderseite des Herzens...

Eine wirkliche Idee habe ich jetzt nicht. Und warum sich Deine Doctores so gegen die Mikroangiopathie wehren, kann ich auch nicht sagen. Meine drei Kardiologen, die ich seit 1995 habe, haben mir allesamt gesagt, dass ich neben der "normalen" AP auch eine Mikro-AP habe, und dass sie die auch im Augen behalten wollen. Vor allem deshalb wird bei mir ja alle 2 Jahre eine Myokardszintigraphie gemacht, weil man dort diese Mini-Verschlüsse am besten "sehen" kann.

Schönen Gruss

Cha-Tu

dVynasyty@7x7


Ok, ich weiss das klingt jetzt irgendwie fantastisch, ich bin aber auch kein Facharzt. Da meine EKG´s und die Beschwerden ja einerseits für eine KHK sprechen, aber die Herzkatheter nichts zeigen, ist es möglich, dass man bei einem Katheter eine Engstelle übersehen kann oder ist das absolut unmöglich? Andererseits die Szintigraphie sagt ja auch dass es keine Makroangiopathie ist, aber ich wollte ja nur mal gefragt haben?

C^hat-Txu


dass man bei einem Katheter eine Engstelle übersehen kann oder ist das absolut unmöglich?

Ich glaube, ich habe das schon mal erklärt, finde es aber momentan nicht. ENGSTELLEN würde man sicherlich erkennen, weil ja selbst durch die kleinste Ader Blut und Kontrastmittel fliesst, und dann sieht man ja, wo es eng wird. Wenn aber winzige Äderchen bereits "zu" sind, kann da auch kein Kontrastmittel durchfliessen, und man sieht nicht, ob es dort einfach nur eine kurze Ader ist, oder ob da eine Engstelle ist. Adern, in die kein Kontrastmittel hineinkommt, sieht man im Röntgenbild auch nicht, jedenfalls nicht ab dem Verschluss. Bei grossen Adern weiss man, dass es dort "weitergehen" muss, und wenn die plötzlich abbricht, weiss man, dass die Ader dicht ist. Bei winzigen Adern aber, die ja auch völlig diffus verteilt auf dem Herzmuskel aufsitzen, und man nicht weiss, wo eine sein muss, und wo nicht, da KANN man das nicht erkennen.

Andererseits die Szintigraphie sagt ja auch dass es keine Makroangiopathie ist, aber ich wollte ja nur mal gefragt haben?

Ja, keine MAKRO-Angiopathie. Aber Hinweise auf eine MIKRO-Angiopathie gab es doch, wenn ich mich recht erinnere...

Lieben Gruss

Cha-Tu

d=ynasety:7x7


Ja, die gab es und zwar in ruhe wie auch unter belastung deutliche Perfusionsstörung. Nicht charkteristisch für eine Ischämie. So heisst es im Brief, aber dennoch unterversorgt und zwar der komplette Muskel.

G;r>aua_msxel


Auch ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass diese Behandlung den gewünschten Erfolg bringt.

Nimm ein paar Lieblingsbücher mit und den ipod mit der Lieblingsmusik, damit Du Dich ein bisschen ablenken kannst zwischendurch. Und bestimmt kommt auch Deine x:) zu Besuch und macht Dir Mut.

Lass' hier etwas von Dir hören, so bald es Dir möglich ist - wir denken an Dich.

Grauamsel

d0ynaAstry77


Huhu und guten Morgen,

es ist wie im schlechten Film, jetzt ist unser Auto heute morgen nicht angesprungen. Dementsprechend musste ich den Termin in Marburg um eine Woche verschieben. Nächsten Freitag steht nun auf dem Programm. Vielen Dank für die vielen lieben Grüße, aber ich bleibe Euch noch ne Woche erhalten. ;-D

Gbraubamxsel


Anreise per Bahn wäre nicht drin gelegen? Wärst halt einfach ein paar Stunden später gekommen. Sind die im Krankenhaus SO unflexibel?

CPha(-Tu


Ach, das ist ja blöde...

Lieben Gruss

Cha-Tu

dEynagstxy77


Leider sind die da wirklich etwas unflexibel. Das letzte Mal als ich etwas später da ankam, ging der Stationspfleger voll ab, was mir einfiel so spät erst zu erscheinen. Das gebe ich mir nicht mehr. Am Ende muss ich noch auf dem Flur pennen. Nein, nein, die eine Woche werde ich auch noch irgendwie überstehen und dann gehts weiter.

Ich finde es voll lieb von Euch, dass Ihr so einen Anteil an meiner Geschichte nehmt. Ihr seid wirklich gute Menschen, ich finde das voll rührend.

C+ha-Txu


Lieber Dynasty,

dieses Verhalten des Pflegers ist so typisch Deutsch...!!! Ich kenne die "Zustände" in belgischen Krankenhäusern ein wenig (meine Mutter wurde zweimal in Brüssel operiert), und durch Freunde auch ein wenig die Situation in Frankreich (Elsass) und der Schweiz. Das ist absolut nicht zu vergleichen. So starr man in deutschen Krankenhäusern ist, so befreiend "un-starr" geht es dort zu.

Klar, die eine Woche schaffst Du auch noch...

Schönen Gruss

Cha-Tu

Girauxamsxel


Unflexible deutsche Krankenhäuser... Kommt mir in den Sinn, dass unser liebster Freund in Stuttgart nach einer ambulanten Operation noch halb bewusstlos entlassen wurde, weil a.) die Zeit um war, die man "üblicherweise" braucht, um aus der Narkose aufzuwachen und b.) der "Kostenrahmen" sowieso erschöpft, da die Op. länger gedauert hatte als "vorgesehen". (Das alles wurde ihm in harschem Ton "mitgeteilt". Dass da jemand empfindlicher auf Narkosemittel reagiert, kommt wohl nie vor und dass es Komplikationen bei einer einfachen Op. geben kann, ist wohl Schuld des Patienten...)

Es wurde wegen ein Taxi bestellt noch eine Begleitperson verlangt.

doynasYty7x7


So, große Ereignisse werfen ihre schatten voraus. Morgen ist es soweit, ich fahre nach Marburg zum nächsten Behandlungszyklus. Mal gespannt, was diesmal alles passieren wird.

Melde mich wieder, wenn ich wieder da bin. Euch hier alles Gute und gebt auf Euch acht.

CnhaO-Txu


DIR auch alles Gute, dynasty!!!

Lieben Gruss

Cha-Tu

GTrauaXmsUel


So, nun beginne auch ich wieder mit dem Daumendrücken! Mach's gut und komm' gesünder wieder zurück als dass Du weggefahren sein wirst. (Oder wie heisst das auf korrekt Deutsch ??? Du verstehst mich wohl auch so.)

Liebgruss - Grauamsel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH