» »

Humanes Herpes-Virus 6 in Herzmuskel und Blut nachgewiesen

d$ynasxty77


Zunächst einmal vielen Dank an Blokker für seine Tips. Aber seit der Diagnose habe ich mein Leben auch eh schon komplett umgestellt. Ich habe damals augenblicklich aufgehört zu rauchen und meine Ernährung habe ich auch komplett umgestellt. Sehr viel Obst und Gemüse, viel Pute, Hähnchen und Fisch, wenig Wurst, eher vegetarische Aufstriche. Keine zuckerhaltigen Getränke mehr. Außerdem versuche ich mindestens dreimal die Woche spazieren zu gehen. Das Trainieren auf dem Heimtrainer habe ich wieder aufgegeben, da mir danach immer so schwindelig war. Zusätzlich dazu nehme ich noch Nahrungsergänzungsmittel und verschiedene Globolis zu mir. Hat bis jetzt alles nicht viel geholfen.

Heute habe ich die aktuellen Blutwerte aus Marburg erfahren. Ich bin immer noch hhv-6 positiv in der PCR. Nichts anderes habe ich eigentlich erwartet, nach den Aussagen der Amerikaner. Ab Montag nehme ich ja auch erst die doppelte Dosis Ganciclovir- hoffe dass das was bringt. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

CohHa-Txu


Na, dann hoffe ich, dass die Medikation Dir weiterhilft, dynasty.

Lieben Gruss und schönes Wochenende

Cha-Tu

C-ha-Txu


Na, dann hoffe ich, dass die Medikation Dir weiterhilft, dynasty.

Lieben Gruss und schönes Wochenende

Cha-Tu

GEravuamsxel


Wie geht es Dir aktuell, Dynasty? Möglicherweise leidest Du - ebenso wie ich - auch noch am ständigen Wetterwechsel (Luftdruckschwankungen) herum.

Schlagen die Medikamente an?

Liebgruss - Grauamsel

C=ha-Txu


Liebe Grauamsel, lieber Dynasty,

wenn es Euch wegen des Wetters mies geht, dann sind wir zu Dritt... :°( Ich vertrage ja sehr kaltes Wetter genauso gut wie sehr warmes, aber dieses Wackelwetter, an einem Tag 21 Grad und Dauerregen (gestern!), am nächsten Tag wieder 5 Grad und Sonnenschein, das ist einfach nur mörderisch. Ich bin es so leid! Ich könnte durchaus am Nordpol leben, oder in der Sahara, aber das ganze Dazwischen, nee, das packe ich nicht gut.

Solidarische Grüsse

Cha-Tu

Gdr)auams6el


@ Cha-Tu

DANKE! Wenn ich von anderen Betroffenen weiss, fallen mir meine eigenen Beschwerden leichter - ich kann sie besser unter "normal" einordnen und die Panik bleibt schön in der Schachtel drin, nicht einmal der Deckel hebt sich...

d_yna0st.y7x7


Huhu, sorry, dass ich mich jetzt erst melde, hatte aber ein leichtes Computerproblem. Geht jetzt wieder. Also, das Wetter macht mir natürlich auch zu schaffen, wobei ich auch froh bin mal wieder was von unserer Grauamsel zu hören. Die doppelte Dosis habe ich übrigens von den Blutwerten her sehr gut vertragen, aber am dritten Tag fiel mir auf, dass ich sehr müde davon werde. Und anfange zu schwitzen. Ich habe es jetzt erst noch mal unterbrochen. Heute habe ich einen Termin beim Marburger Professor. Ich will ihn darum bitten, dass ich im Krankenhaus medikamentös eingestellt werde. Nachdem mir alle möglichen Ärzte ein wenig Angst gemacht haben, die doppelte Dosis betreffend, ist mir das eigentlich lieber.

Werde heute abend die Neuigkeiten posten.

C7ha-Txu


Hallo, dynasty,

es ist wichtig, in Zweifelsfällen sofort den Arzt hinzu zu ziehen. Gut, dass Du das gemacht hast. Bin gespannt...

Lieben Gruss

Cha-Tu

GIrauam|s4el


...genau DAS hätte ich auch gemacht, lieber Dynasty. Jede Angst/Unsicherheit, die Du vermeiden kannst, ist ein Problem weniger. Du hast sonst schon genug Sorgen & Kummer wegen Deiner Gesundheit.

Liebgruss

d}yna5styx77


So, bin wieder zurück aus Marburg, Ultraschall war wieder ok, Belastungs EKG aber nicht. Wie gewöhnlich, diesmal waren die ST-Streckensenkungen wieder in sämtlichen Ableitungen zu sehen. Deshalb ist es auch kein Problem den erneuten Heilversuch vor der Krankenkasse zu rechtfertigen meinte mein Professor. Das heisst, ich werde in anderthalb Wochen im Krankenhaus aufgenommen und man wird ein weiteres MRT machen, außerdem die Dosis Valcyte erhöhen und dann will er sehen, was man noch gutes für mich machen kann. Hoffe es ist was durchschlagendes. Er ist ziemlich bemüht, mir zu helfen, dass merke ich schon.

Vor allem nimmt er mich sehr Ernst und auch die pathologischen Belastungsprüfungen.

Der Arzt der das EKG bei mir gemacht hat, hat übrigens gesagt, dass es durchaus bekannt sei, dass solche Viren zu funktionalen Störungen sprich Spasmen an den Gefäßen führen können, bzw. auch die Mikroangiopathie davon kommen kann. Manche Menschen merken gar nichts bei so viralen Entzündungen, anderen geht es so übel wie mir. Das ist noch nicht ganz klar, wo da der Zusammenhang besteht.

Na ja, mal sehen wie es dann im Krankenhaus weitergeht. Halte Euch auf dem Laufenden.

C:ha{-Tu


Hallo, dynasty,

es ist vor allem gut, dass das ernst genommen wird. Die Doppeldosis nimmst Du aber jetzt erstmal NICHT weiter, oder?

Ja, halte uns auf dem Laufenden...

Alles Gute und schönes Wochenende

Cha-Tu

dWynahsty7x7


Nein, ich kann dich beruhigen, Cha-Tu, die Doppeldosis nehme ich erstmal nicht mehr. Heute den Termin bekommen. Muss am Freitag, den 3.12. stationär rein. Da wird dann auch gleich das nächste MRT gemacht. Bin mal gespannt, was es zeigen wird.

Czha-Txu


Hallo, dynasty,

ja, da bin ich auch mal gespannt. Ich werde am 3.12. an Dich denken...

Lieben Gruss

Cha-Tu

GirGamuamsxel


Hallo, Dynasty - heute ist der Tag X und ich bin schon kräftig am Daumendrücken. Ich hoffe auf bestmögliche Befunde.

CghFay-Tu


Ich auch...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH