» »

Humanes Herpes-Virus 6 in Herzmuskel und Blut nachgewiesen

d`ynas,ty7x7


Wohl genug fühle ich mich schon, allerdings kann ich mir das Studium leider nicht leisten. Ich bin zu alt für Bafög Leistungen und mit Hilfe vom Staat brauche ich nicht rechnen. Ist traurig, aber wahr.

G;rauamsxel


Oje – auch DAS noch! Ein Stipendium liegt auch nicht drin? Studiendarlehen eher nicht, meinte unser deutscher Freund, denn die gibt es in D nicht à fonds perdu und somit ist man für viele Jahre verschuldet. Wäre evtl. ein Fernstudium möglich und billiger? Da könntest Du evtl. "nebenher" noch arbeiten.

dmynast_yg7x7


Das geht leider auch nicht bin ja vom Amtsarzt als arbeitsunfähig geschrieben, dass wird leider auch nicht gehen. OK, Fernstudium wäre noch eine Idee, danke für den Tip. Werde mich mal erkundigen.

Ccha-Txu


Lieber Dynasty,

erkundige mal mal bei der Fernuni Hagen. Ich weiss ja nicht, WAS Du studieren willst, aber die FU bietet einige Studiengänge an. Ich selbst habe dort in den 80er Jahren einige Semester Philosophie studiert, allerdings wird das allgemeine Phil.-Studium heute dort nicht mehr angeboten. Die Fernuni bietet Bachelor- und Master-Studiengänge an (Rechtswissenschaft, Wirtschaft, Mathematik, Informatik, und einige andere). Siehe hier: [[http://www.fernuni-hagen.de/]]

Lieben Gruss

Cha-Tu

d ynaspty77


Dank dir, Cha-Tu, das klingt interessant. Da ich allerdings ein Fachabi habe, kann ich nur an einer Fachhochschule studieren. Ich wollte Psychologie ja als Quereinstieg studieren. Also mit Sozialer Arbeit beginnen und nach drei Semestern wechseln zu Psychologie an der Uni. Bei uns an der Uni wäre das gegangen, laut Studienberatung. Ich weiss nicht, ob sowas über die Fernuni überhaupt möglich ist. Ich werde mich aber mal erkundigen. Dank dir für den Tip.

Ich finde es schade, dass in Deutschland eine Person nicht gefördert wird, die trotz ihrer jahrelangen Krankheit einen Versuch unternehmen will, sich selbst aus den Problemen herauszuhieven. Es könnte ja sein, dass bis zum Ende des Studiums der Virus weg wäre und man könnte dann normal arbeiten gehen. Aber ich werde ja auch immer älter. Es muss bald etwas passieren. Sonst bin ich irgendwann gesund und dann Hartz IV Empfänger auf Lebenszeit. Das will ich nicht. Und das ich jemals wieder vollkommen fit werde, dass ich wirklich jede Arbeit annehmen kann, um mich über Wasser zu halten. Das bezweifeln meine behandelnden Ärzte doch sehr. Aber die Fernuni, dass ist eine sehr gute Idee. Ich ruf mal an. Danke dir.

C8ha(-Txu


Hallo, dynasty,

warst Du schon mal beim Arbeitsamt, was bietet man Dir denn dort an?

Warst Du schon mal längere Zeit berufstätig? Dann könntest Du auch mal eine Beratung bei der Deutschen Rentenversicherung anstreben, vielleicht hat man dort irgendwelche Ideen? Ich selbst wurde in meiner Ausbildung zum Psychotherapeuten damals auch gefördert, allerdings ist das 25 Jahre her. Heute ist so eine Förderung sicher nicht mehr möglich, aber vielleicht in anderer Form?!

Gib den Mut nicht auf, auch wenn es schwer fällt.

Lieben Gruss

Cha-Tu

dHynas-tyx77


Gibt gute Nachrichten, es gibt doch eine Härtefallregel für Bafög ab 30. Die würde auch wohl bei mir greifen. Ich muss nur den Antrag stellen und hoffen. Werde dies nun tun. Jetzt heisst es mal wieder Daumendrücken.

CJha4-Tu


:-)

G7raFuamxsel


*:) :)*

Puedxdi


Daumen sind gedrückt :)z

dLynrastoyx77


Ich will mal einen neuen Stand der Dinge abgeben. Das mit dem Bafög ist beantragt, aber noch nicht entschieden.

Die Untersuchungsergebnisse des Endokrinologen sind komplett. Alle 4 Tests in Bezug auf das Morbus Cushing Syndrom waren positiv und die Problematik scheint von meiner Hypophyse auszugehen.

Nun ist ein MRT geplant, um nachzuschauen, was mit eben dieser nicht stimmt. Der behandelnde Endokrinologe geht derzeit von einem Hypophysenadenom aus und will operieren. Wenn beim MRT nichts gefunden wird, würde das nichts heissen, die Dinger wäre unter Umständen recht klein. Allerdings gäbe es auch noch die Möglichkeit bei einem negativen MRT Befund einen Katheter zu bemühen, bevor man schneidet.

Die Assistentin meines Professors hält das ganze trotz der Dramatik der Angelegenheit für eine Hoffnung für mich wieder ganz gesund zu werden. Da sie darin den höchstwahrscheinlichen Grund sieht, dass der HHV6 Virus nicht zur Ruhe kommt. Allerdings sieht das der Endorkrinologe nur bedingt so rosig, da er die Morbus Cushing Krankheit an sich für sehr schwerwiegend hält.

Will heute mir meinem Professor reden und versuchen eine zweite Meinung von einem zweiten Endokrinologen zu finden. So eine Hypophysen OP ist keine einfache Sache und ich bin da lieber besonders vorsichtig.

Der MRT Termin wäre erst Ende Oktober auch viel zu spät. Mal schauen ob mein Professor da was drehen kann, dass ich in Marburg schneller dran komme. Denn das ist eigentlich ein Witz. Vor dem Hintergrund, dass ich vielleicht operiert werden soll.

Mal sehen, wie es weiter geht. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Ansonsten geht es mir unverändert besser wie ohne Anti Virale Medikamente. Am Samstag war ich sogar auf einem Rockkonzert und habe trotz Schwüle mitgesungen, gehüpft und gefeiert. Das ist schon ein kleines Wunder.

Der Dämpfer kam dann allerdings am Montag, als ich nach einem kurzen Spaziergang am nahegelegenen Fluss Luftnot und extreme Erschöpfung hatte. Gut und Böse wechselt sich nach wie vor heftigst bei mir ab.

Wie geht es Euch denn?

C\hax-Tu


Ach, dynasty,

Du kommst irgendwie auch nicht zur Ruhe...

Möge die Assistentin Recht behalten! Ich denk an Dich...

Mir geht es "halbwegs", nicht gut, nicht schlecht. Aber wenigstens nicht schlecht, was will man mehr.

Lieben Gruss

Cha-Tu

Gsraduamnsel


Hallo zusammen,

mir geht es auch nur so halbhalb. Mit meiner Freundin wollte ich ein paar schöne Tage in Hamburg verbringen – und auf der Reise wurde sie sehr krank. Jeden Tag wurde sie noch kränker – Schüttelfröste der übelsten Sorte und Fieberschübe dass Gott erbarm. Mit Mühe und Not schaffte sie es zurück nach Hause. Ja, und seitdem – über 1Woche – liegt sie im Krankenhaus und sie finden nicht heraus, was ihr fehlt. Wenigstens sind die Schüttelfröste weg und das Fieber auch. Trotzdem will die Schwäche nicht weichen. Die Blutsenkung ist immer noch schlecht.

Ich selber "leide mit" und, sollte es ein Virus sein, so hoffe ich, dass es an mir keinen Gefallen findet.

Das "nordische Klima" in HH hat mir guuuuuut getan – ich konnte ohne Anstrengung atmen und weite Strecken gehen. Körperlich habe ich mich gut erholt in den wenigen Tagen.

Liebe Grüsse Euch hier – und wie Cha-Tu hoffe ich, dass die Assistentin recht hat.

C5ha-xTu


Ach, liebe Grauamsel,

zur Zeit ist ja wieder mal "nix los" mit uns Herzchen... Das mit Deiner Freundin tut mir leid. Ich wünsche ihr gute Besserung. Mir scheint, Deine Gegend, in der Du lebst, tut Dir nicht sehr gut?!

Sei lieb gegrüsst

Cha-Tu

PKedxdi


Hallo von Schleswig Holstein.

Meiner Tochter gehts derzeit nicht so gut, sie hat Husten mit Auswurf und ich bin mit ihr alle paar Tage beim Doc. Ausserdem klappt das mit dem Essen immer schlechter, wenn sie noch 3 KG abnimmt, frage ich nach Magensonde. Sie ist 142 cm groß und wiegt ganz knapp 30 kg. Morgens isst sie derzeit gar nix, und dann schlagen ihr die Medis auf den Magen. Es ist ein täglicher Kampf den Animateur zu spielen und sie zu allem zu annimieren. Aber immerhin das Inhalieren klappt.

Mir geht s ähnlich ich lass mich immer gleich mit untersuchen, denn ich hab auch schrecklichen Husten, der mich nicht schlafen lässt und nächtliche Schweißattaken. Mal kalt mal heiß. Wenn das so weiter geht, dann sind wir morgen wieder beim Doc. Leteze Woche war mein Mann krank geschrieben und für diese Woche hab ich über die Verhinderungspflege eine Schwester geordert. Ich fühl mich so matschig dass ich nicht mal Auto fahren mag.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH