» »

Humanes Herpes-Virus 6 in Herzmuskel und Blut nachgewiesen

CGhaO-Txu


Hallo, Peddi,

das tut mir leid. Ich wünsche Dir und Euch Linderung...

Schönen Gruss an alle hier im Thread

Cha-Tu

G(raquamVsel


@ Peddi

ich wünsche Euch gute Besserung! Es ist schlimm, wenn man als Mutter mitansehen muss, wie das Kind krank ist, leidet und immer "weniger" wird. In der Regel holen sie das Gewicht schnell wieder auf, wenn es ihnen besser geht. Es ist ein grosses Kunststück, in ein appetitloses Kind Essen reinzukriegen.

Mir scheint, Deine Gegend, in der Du lebst, tut Dir nicht sehr gut?!

Ja, Cha-tu, kann man so sagen! Schon als Kind habe ich den Sommer bloss halblebendig überstanden und da wusste ich noch gar nicht, dass es die gute, sanfte Meerluft und den herrlich kühlen Wind gibt.

Ich war heute beim Orthopäden und Fuss2 wird am 18.10.operiert. Wenn ein Ermüdungsbruch vorher eintritt, dann halt als Notfall. Eigentlich wollte ich nicht schon 9Monate nach Fuss1 wieder unters Messer – aber es geht nicht anders.

Vor allem ist es immer eine Herausforderung, Leute mit Angina Pectoris Prinzmetal zu narkotisieren, heisst es, und bei mir kommt erschwerend noch dazu, dass ich keinerlei Opiate vertrage. Vor den tierischen Schmerzen nach der Op graut mir jetzt schon, habe es noch sooo in der Erinnerung...

Bin fertig mit jammern!

Euch allen einen lieben Gruss

CxhaC-/Tu


Ach, liebe Grauamsel, das tut mir leid, dass Du schon wieder operiert werden musst. Aber vielleicht ist es ja gut, dass es nicht in der warmen Jahreszeit nötig war, das wäre für Dich ja noch belastender gewesen... Ich drücke die Daumen, dass alles wunschgemäss verläuft.

Dynasty, gibt es bei Dir etwas Neues?

Lieben Gruss an alle hier.

Cha-Tu

doy7naisty7x7


So, endlich komm ich mal zum Schreiben. Liebe Grauamsel, du kommst auch nie zur Ruhe. Soviele OP´s im Jahr sind doch bestimmt nicht gut bei deiner Grunderkrankung, oder? Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen.

Mir geht es so durchwachsen. Alle Tests vom Endokrinologen sind zurück. Alle vier waren positiv, ich scheine tatsächlich dieses Morbus Cushing Syndrom zu haben. Am Donnerstag habe ich einen Termin zum Schädel MRT, da wollen sie nach einem Hypophysen Adenom suchen. Bin schon total nervös deswegen. Ich hoffe, dass ich nicht noch zusätzlich sowas habe.

@ Peddi:

Wie geht es deiner Tochter, die derzeitigen sollten sich doch eigentlich positiv auf das Gesamtbefinden auswirken, oder?

Ich halte Euch auf dem Laufenden, was bei der Untersuchung am Donnerstag rauskommen wird.

G1rauJamsHexl


Hallo Dynasty,

wegen meiner Grunderkrankung habe ich das grosse Plus, dass nur die besten Anästhesisten an mich rangelassen werden. Ich vertrage nämlich keine Opiate und das ist, nebst der Herzerkrankung, eine weitere Knacknuss. Ferner sagen sie, dass es schwierig sei, für eine 4-stündige Operation ohne Opiate zurecht zukommen. Aber sie schafften es im Januar auch und ich hoffe, diesmal wieder.

Ich hoffe auch, dass Du nicht noch mit einem zusätzlichen, schlimmen Befund klarkommen musst und drücke Dir, einmal mehr, die Daumen.

PMed\di


Hallo

meine Tochter hat immer noch die letzen Rester der Erkältung. Sie hat dabei wieder ein KG abgenommen. Ist also auf 29 KG runter.

Ich war auch 2 Wochen krank und mein Mann hatte sich krankschreiben lassen. Die zweiter woche hab ich viel über Verhinderungspflege gemacht also Krankenschwester war hier. So richtig auf dem Damm bin ich immer noch nicht.

Wo wir stehen und wie es weiter geht das weiß ich nicht. Meine Tochter kann nicht zur Schule , schafft allenfalls mal eine Stunde und dann muß ich mit ihr hin. Mir selber fehlt dazu aber derzeit einfach die Kraft. Morgens essen geht bei ihr mit Bitte Bitte so eine Viertelscheibe Brot. Häufig hat sie halt Magenprobleme. Mittags geht es einigermaßen da isst sie zwei stückchen Kartoffel mit bischen Soße und auch mal ein wenig Fleisch. Im Vergleich ungefähr ein Achtel von dem was ich esse. Am Abend wird es dann wieder schwierig. Ich versuche viel über Getränke.

Es ist halt so, dass sie nicht Kind sein kann. Sie kann nicht spielen, also toben wie andere Kinder, kann nicht zur Schule und ich befürchte dass sie vereinsamen könnte. Wie es weiter geht weiß ich nicht. Sie lebt. Ja. Aber sie kann nicht Kind sein. Sie bekommt Hausunterricht, so 6 Schulstunden a 45 min die Woche, gut die Hälfte davon fällt aus wegen Klassenfahrten Lehrerfortbildung usw. Es fehlt ihr und auch mir die Struktur.

Es fühlt sich für mich so an: Sie ist austherapiert, das sagen die Ärzte. Sie wird irgendwann ein neues Herz brauchen, das sagen die Ärzte. Noch geht es ihr für ein neues Herz zu gut, sagen die Ärzte. Also für ein neues Herz geht es ihr zu gut, zum Leben also um daran wirklich teil zu nehmen, geht es ihr zu schlecht. Damit meine ich die Lebensqualität eines 11jährigen Kindes. Und somit hängt die ganze Familie daran. Ich, mein Mann und meine zweite Tochter die viel zu kurz kommt auch. Tja es ist also so, dass wir nicht wissen, wo es hin geht. Und Antworten bekommen wir nicht.

CKha-xTu


Liebe Peddi,

immer wenn ich Deine Berichte lese, denke ich, wie gut es mir doch geht. Es tut mir so leid für Dich und Deine Tochter und die ganze Familie, auch weil Ihr anscheinend keine wirklich zufriedenstellende Antworten bekommt (vielleicht gibt es die ja auch gar nicht?!).

Hallo, dynasty, ich weiss nun gar nicht, ob ich über diese Diagnose entsetzt sein soll, oder ob sie auch etwas Gutes haben könnte: Klarheit. Ich brauche immer Klarheit, selbst die schlimmsten Diagnosen verkrafte ich, solange sie nur klar sind. Diese Schwebezustände des Fraglichen halte ich nur schwer aus.

Lieben Gruss

Cha-Tu

GSraxuamvsel


@ Peddi

@ Dynasty

ich schliesse mich Cha-Tu an – er hat mit viel besseren Worten das geschrieben, was auch ich empfinde.

Wegen dem Hausunterricht will ich noch anfügen, dass die Schule vielleicht gar nicht weiss, dass der Unterricht so oft ausfällt – vielleicht ist da irgend ein Schlendrian von Lehrer- oder Schulseite.

Mein Mann war 2Jahre lang auch Hauslehrer (zusätzlich zu seinem 100%-Stundenplan) für einen schwer kranken Primarschüler. Er musste eine Art Testatheft führen, wo jede Stunde vermerkt war und die Notiz wurde von ihm und der Mutter des Schülers unterschrieben. Wenn mein Mann einmal nicht zu diesem Schüler kommen konnte, organisierte die Schule einen Ersatz. Das Ziel war, dass der Schüler wieder in die Regelklasse gehen kann, wenn seine Krankheit dies zulässt. Das war nach etwa 2Jahren der Fall.

PdeddPi


Der Rektor der Schule hatte mir gleich gesagt, dass bei Ausfall keine Vertretung kommt. Zwei Referendare teilen sich derzeit die Stunden auf. Und wenn in der Schule ein Lehrer krank werden sollte, dann müssen sie dort einspringen.

Ausfall war letze Woche beispielsweise weil beide Lehrer auf klassenfahrt waren. Und ich finde es auch nicht so schön, dass meine Tochter die Lehrerin vom letzen Jahr nicht behalten konnte. Aber an sie wird halt zulezt gedacht. So ist eben das GEschäft so sagte der Rektor...... meine Antwort darauf: Schade, dass es als GEschäft bezeichnet wird.

Ich weiß ja nicht mal, ob meine tochter irgendwann wird arbeiten können. Aber sie braucht sowas wie Strucktur.

Derzeit schaue ich mich nach Körperbehindertenschulen um. Das Dumme ist nur, es gibt keine in der Nähe und die nächste wäre eine Stunde entfernt. Allein schon die Fahrt würde sie anstrengen. Trotzdem will ich mir das mal anschauen. Schei......krankheit das.

G.rau8amsexl


Liebe Leute hier,

morgen gehe ich für 1-2 Wochen in Urlaub – je nach Wetter bleiben wir länger oder kürzer...

Ich schreibe dies nur, damit Ihr wisst, warum ich nicht bei med1 unterwegs bin.

@ Peddi

Dein letzter Beitrag stimmte mich traurig und wütend zugleich. So viele schwer kranke Kinder gibt es nicht an einer Schule, dass man nicht eine gute, tragfähige Lösung finden kann. "So ist eben das Geschäft..." fand der Rektor. Und ich finde, dass der abgesetzt gehört.

Während der 36-jährigen Lehrerzeit meines Mannes erlebten wir bloss zwei Kinder, die Hausunterricht benötigten. In beiden Fällen machten die Lehrer UND die Schüler der Klasse mit – in beiden Fällen über Jahre. Die Lehrer unterrichteten die Kinder zuhause (bekamen extra Lohn dafür) und die Mitschüler besuchten den Kameraden ab und zu, riefen auch an auf ein Schwätzchen. Das eine Mädchen (mit Muskelschwund im Rollstuhl) wurde oft zu Klassen-Aktivitäten abgeholt.

Mit ein bisschen gutem Willen wäre so vieles möglich, was Deiner tapferen Tochter das Leben etwas leichter (und spannender) machen würde.

Seid Ihr in Eurer Gemeinde verwurzelt? Vielleicht finden sich pensionierte Lehrer, die zu Deiner Tochter kommen könnten. (Mein Mann macht das z.B. seit seiner Pension und gibt Nachhilfe. Selbstverständlich gegen einen SEHR symbolischen Betrag.)

ClhUax-Tu


Schöne Ferien, liebe Grauamsel...

LG

Cha-Tu

Girauaamsexl


lieber Dynasty, Cha-Tu und Peddy

es ist soweit: ich gehe ins Spital und lasse auch meinen rechten, deformierten Fuss in einen wunderschönen "normalen" verwandeln. Ich hoffe, dass die Chirurgen wiederum eine Sternstunde haben, denn dieselbe Op hatte ich ja schon im Januar und sie ist gelungen.

Sobald ich wieder zuhause bin, und es mir etwas besser geht, werde ich hier wieder reinschauen.

Ich wünsche Euch alles Gute und dass Eure Gesundheit keine Kapriolen macht.

@ Cha-Tu

Die Ferien im Schwarzwald waren schön, sowohl wettermässig, als auch sonst – es ist so schön, einmal mit dem Ehegesponser ein paar Tage ALLEINE zu verbringen, ohne Telefon und Besuche.

CGhaJ-qT)u


Alles Gute, liebe Grauamsel...!

Herzliche Grüsse

Cha-Tu

d,ynbasxty77


Hallo Grauamsel, ich wünsche dir alles Gute, ich hoffe, die OP verläuft ohne Probleme. Sorry, dass ich hier so wenig schreibe zur Zeit, aber ich hab viel um die Ohren und komme zu nichts.

kToltcrast


hallo Liebleute, mit meinem Zweitnick kann ich mich kurz aus dem Spital melden. Die Op verlief gut und jetzt habe ich auch den rechten Fuss voller Metall. Leider auch diesmal wieder eine Entzuendung, der Koerper wehrt sich auf seine Weise gegen die vielen Fremdkoerper.Und Schmerzen habe ich zum Abwinken... Danke fuer Eure Wuensche. Bis bald mal wieder und lasst es Euch so gut wie moeglich gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH