» »

Humanes Herpes-Virus 6 in Herzmuskel und Blut nachgewiesen

cwarm"en11a2x11970


Hallo dynasty,

ich verfolge dein Schicksal hier schon die ganze Zeit,da ich mich in einer ähnlichen Situation befinde.

Darf ich dich fragen,wo du in Behandlung bist?

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und drücke ganz fest die Daumen für deinen Klinikauffenthalt. :)*

Liebe Grüße

Carmen

d&ynoasty7x7


Und, Cha- Tu, waren die Medikamente dabei, die du vermutet hast? Oder sind es andere?

Cmha%-Txu


Hallo, Dynasty,

die Medikation scheint gut und sinnvoll zu sein. Dass Du ins KH gehst, finde ich sehr richtig! Dieses dauernde Hin und Her macht ja selbst das stärkste Nervenkostüm irre, allein vom Lesen her finde ich das schon belastend. Gut, dass das jetzt mal klinisch in die Hand genommen wird. Ich drücke selbstverständlich die Daumen, dass man mehr klären kann und Dir eine Medikation verordnet, die dann optimal ist!

Mensch, Junge, langsam wird es Zeit, dass Du mal was Positives hörst!!!

Lieben Gruss

Cha-Tu

dTynaLsty787


Das Krankenhaus hat ebn angerufen, leider haben die erst am 15. 2. ein Bett frei. Bis dahin heisst es wohl sich gedulden. Aber am Freitag hab ich ja noch meinen Termin in Wuppertal und morgen oder übermorgen erfahre ich die Ergebnisse aus Berlin. Dann werde ich vielleicht schlauer sein und vorher nach Berlin reisen.

GerauFamsexl


Noch gute zwei Wochen warten... DAS schaffst Du auch noch! Hast schon anderes geschafft - es ist ja DEIN Verdienst, dass endlich Bewegung in die Sache kommt. Aber Warten ist nervig, ich weiss das aus eigener Erfahrung.

Ist das eine weite Reise für Dich nach Berlin? Falls ja, würde ich jemanden mitnehmen, damit Du nicht alleine reisen musst.

CLha-TNu


Lieber Dynasty,

aber das ist eine Perspektive... Und noch ein Rat: Wenn Du Druck auf der Brust hast, zögere bitte NICHT, das Nitrospray zu benutzen. Ich habe anfangs den Fehler gemacht, und versucht, "auszuhalten". Das ist Blödsinn. Wir sollten keine Helden spielen, jedenfalls nicht mit unserem Herzen.

Einen lieben Gruss

Cha-Tu

d/ynasety77


Dank Euch für die lieben Wünsche, die zwei Wochen schaffe ich auch noch. Aber wie gesagt, die Ergebnisse von Berlin stehen ja noch aus, das war ja jetzt erst das aus Marburg. Die anderen erfahre ich morgen bzw. übermorgen. Dann wird sich entscheiden, ob ich in zzwei Wochen nach Marburg gehe oder vorher schon nach Berlin.

Aber darüber werde ich euch hier informieren.

GLrauuamPsel


Wollte nur auch noch bekräftigen, was Cha-Tu wegen dem Nitrospray geschrieben hat. Man hat genügend Gelegenheit im Alltag den Helden zu spielen - in Sachen Herzdrücken muss es nicht sein.

Von wegen Training gehe ich - wenn möglich - alle Treppen zu Fuss hoch, schön langsam natürlich und mit Pausen so jeden 8.Tritt. ABER: wenn ich mich nicht 100% wohl fühle oder es sehr kalt/heiss ist wettermässig, dann nehme ich den Lift oder die Rolltreppe. Früher meinte ich immer "es" durchziehen zu müssen. Nach der x-ten Herzkrise meine ich das nicht mehr. Ich hätte mir aber auch x Herzkrisen ersparen können...

d@ynas~tyx77


So, die Ergebnisse aus Berlin sind da und sie sind alles andere als positiv. Die Untersuchungen haben ergeben, dass sich bei mir 160.000 Kopien des Virus im PCR Test nachweisen liesen. Das heisst, es ist eine chronische extrem hohe Viruslast. Weiterhin geht der Pathologe davon aus, dass auch meine Hirnatrophie von diesem Virus kommt. Abgesehen davon, lassen sich so natürlich auch meine Herzbeschweren und mein allgmeines Unwohlsein erklären.

Ich erwarte nun den Anruf des Kardiologen aus Berlin, der die weiteren Schritte mit mir besprechen will.

Ich bin allerdings schon ziemlich niedergeschlagen und traurig über die Diagnose.

C8ha-xTu


Lieber dynasty,

bei Dir kommt es ja wirklich knüppeldick. Das tut mir so unendlich leid. Dass Du niedergeschlagen bist, wer sollte sich darüber wundern! Du hast allen Grund dazu, Du DARFST traurig und auch wütend sein, unterdrücke das bitte nicht.

Ach, Mensch....!!!

Ganz liebe Grüsse

Cha-Tu (der auch per PN zur Verfügung steht, wenn Du Ansprache brauchst)

d.yn)astxy77


So, ich bin wieder im Land. ich war am freitag ja in Wuppertal bei einem Arzt der mit alternativen Methoden gegen das Virus vorgehen möchte. Er hat mir eine Menge Medikamente verschrieben unter anderem ein Malaria Mittel, dass gegen den Virus helfen soll. Es nennt sich Artesunate und wird aus dem europäischen ausland bezogen.

Außerdem haben die Mediziner aus Berlin sich mit den Forschern in den USA kurzgeschlossen und dadurch kam dann heraus, dass es sich nicht um eine chromosomen bassierte HHV 6 Infektion handelt, sondern um eine chronische und jetzt akute.

Morgen erfahre ich mehr.

G1rauam/sel


Hallo Dynasty,

schön, von Dir zu lesen! Danke für Deinen Bescheid.

Ich selber bin nicht so Freundin von alternativen Heilmethoden, wenn es sich um eine richtig schwere Krankheit handelt, wie Du sie leider hast. (Selbstverständlich kuriere auch ich harmlose Störungen mit Alternativheilmitteln aus. Aber die Behandlung meiner Herzkrankheit z.B. würde ich NIE in die Hände eines Alternativarztes legen.)

Gut finde ich, dass die Berliner Ärzte sich mit den USA-Ärzten zusammentun und einen Behandlungsweg diskutieren.

Hoffentlich können sie Dir morgen schon einen Behandlungsvorschlag machen.

Gute Nacht und schlaf gut! - Grauamsel

CHhax-Tu


Hallo, dynasty,

da möchte ich mich Grauamsel anschliessen. Ich würde "Alternativmedizin/Homöopathie etc." nur ergänzend anwenden, keineswegs die "normale" Therapie dadurch ersetzen, jedenfalls nicht bei so einem schweren Krankheitsbild.

Wie geht es Dir denn psychisch, mein Lieber?

Herzlichen Gruss

Cha-Tu

cLarm=en1121=197x0


Hallo Dynasty,

ich schicke dir mal ganz liebe Grüße und drücke dir fest die Daumen,das du heute bessere Nachrichten bekommst. :)*

Liebe Grüße

Carmen *:)

d'ynaGsty7x7


Hallo und guten Morgen,

habe gestern die Befunde aus Berlin per email erhalten. Folgendes steht darauf zu lesen:

Die unter der Fragestellung einer persistierenden systemischen HHV6-Infektion durchgeführten nested PCR - Untersuchungen ergeben in isolierten peripheren Zellen einen positiven Nachweis von humanem Herpesvirus Typ 6 ( HHV6) - spezifischen DNA Sequenzen. Nach Abgleich der Sequenzen mit der Datenbank bestätigt sich das Vorliegen des HHV-6 Genotyps B.

Die fluoreszenzgestützte quantitative Auswertung der HHV-6 Befunde ergibt eine Viruslast von 169857 viralen Kopien isolierter Nukleinsäure mit einer nur minimalen HHV6-Aktivität ( mit 30 Kopien isolierter Nukleinsäure).

Diagnose: Systemische HHV6-B-Infektion mit minimaler Virusaktivität.

Eine systemische HHV6- Persistenz kann durch eine aktuell vorliegende/abklingende akute Infektion/ Reaktivierung bedingt sein. Hierüber können serologische Untersuchungen und Verlaufskontrollen der Viruslast/-aktivität weiteren Aufschluss geben. In seltenen Fällen kann auch eine chromosomale Integration des Virusgenoms vorliegen, die sich therapeutisch nur schwer beeinflussen lässt.

So weit, so gut. Nach dem Durchlesen des Befundes war ich ein wenig irritiert. Da der Arzt mir ja noch von einer hohen Viruslast am Telefon erzählt hatte und nun steht im Befund etwas von minimaler Aktivität. Deshalb habe ich den guten Mann dann gestern noch mal angerufen und mir das erklären lassen. Die eigentliche Viruslast sei schon sehr hoch mit fast 170000 Kopien im Vollblut, und das beweist ja auch, dass der Virus immer da sei. Die aktivität würde nur bestimmen, wie aktiv er im Moment der Blutsenkung gewesen sei. Die Zahl wäre für die Diagnose nicht so relevant, man würde daran nur sehen können, dass er derzeit aktiv ist und irgendwas macht. Aber was genau, da scheiden sich die Geister.

Leider hat der zuständige Kardiologe aus Berlin immer noch nicht zurückgerufen, so dass ich zur Zeit ein wenig ratlos bin, was geschieht. Mein Professor will nach wie vor die Aufnahme in zwei Wochen über die Bühne bringen, aber sollte ich bis dahin noch instabiler werden, soll ich mich nicht genieren und als Notfall zu ihm kommen.

Wegen der Medikamente des Heilpraktiers müsst Ihr Euch keine Sorgen machen, die nehme ich nur als Ergänzung und das ist auch von der amerikanischen Ärztin, die diese Stiftung führt, als positiv abgenickt worden. Von daher denke ich, dass es in Ordnung ist.

Ich finde es voll toll, dass Ihr Euch hier immer nach mir erkundigt, das gibt mir Kraft, so wie alle anderen lieben Menschen um mich herum mir Kraft geben.

:-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH