» »

Herzrasen nach dem Essen sowie Unruhe

l)e sYan@g rxeal hat geantwortet


TSH 3,58 ist viel zu hoch, neuer Normbereich geht nur bis 2,5. Such dir nen Endokrinologen und lass deine Schilddrüse ordentlich checken.

rSaveyn55 hat geantwortet


googelt mal nach dem roemheld-symptom,da findet ihr alles wieder..habe ich auch,ungefährlich..könnte auch von der sd kommen..

rnav;en5.5 hat geantwortet


also das sieht doch sehr nach dem roemheld-syndrom aus--harmlos aber lästig,eben hatte ich auch wieder ein beinahe herzrasen....nehme abends geringe dosis betablocker,sehr niedriger puls und blutdruck auch eher niedrig...so jetzt rumort es wieder im bauch und ich schwitze....sd kann es bei dem heißhunger auch sein...meine ist inzwischen saniert.

BYlackpOitty hat geantwortet


Hallo,

ich melde mich mal wieder!

Also ich habe nun noch etwas weiter beobachtet und es liegt auch an der Menge die man isst und vorallem was man zu sich nimmt.

Habe die Beobachtung, dass das Herzrasen nach dem essen vorallem bei Getriedeprodukten, vorallem bei Weizenmehl auftritt. Habe nach jeder Nudelspeise dieses Problem, esse ich hingegen Obst, oder Gemüse, tritt es so in dem Maß nicht auf

y=oDusexeme hat geantwortet


Hallo Zusammen,

habe ähnliche Sympthome...(w/21J/normalgewichtig) Bin nach dem Essen, auch wenn es eine geringe Menge ist total voll. (Aber habe trotzdem ein nicht enden wollendes Hungergefühl) Dann kommt das Herzrasen. Ich habe mir auch lange Zeit eingeredet das das nur ist weil die Verdauung einsetzt usw. Doch kommt das Herzrasen nicht nur nach dem Essen sondern auch im Alltag in den Unmöglichsten Situationen. (beim Auto fahren, in der Arbeit, beim Sport, usw.) Wenn das Herzrasen kommt wird mein Bauch kribbelig und mein Beine fühlen sich an wie Pudding und meine Arme zittern total. Dannach friere ich meistes und zittere noch ca. 30 Min. Die "Attacke" dauert aber meistens nur einige Sekunden. Ich war schon beim Herzchirurgen der einen Herzultraschall gemacht hat. Der sagte aber das mein Herz organisch kerngesund ist. Ich war auch schon beim Neurologen wegen dem Zittern weil mein Hausarzt meinte das es nervlich bedingt ist, da ich auch einer sehr sehr stressigen Arbeit nachgehen muss, doch der Neurologe findet das das keinen Zusammen hang geben kann. Betablocker nehme ich auch seit über einem Jahr der die Pulsschläge eigentlich flach haltet. Ein Langzeit EKG wurde auch gemachtUnd die SD wurde auch abgecheckt.Und ich habe einen hohen Blutdruck. Ich habe nun nur noch einen Termin beim Heilpraktiker... Der testet mich nun noch auf sog. Kreuzallergien. Außerdem leide ich unter anderm an Schwindel & Ohnmachtsgefühl. Aber das kommt dann nur Phasenweise und nicht in Verbindung mit dem Herzrasen. Es kann ein Zusammenhang sein aber das habe ich bisher leider noch nicht rausgefunden.

Habt ihr schon irgendwelche möglichen Lösungen gefunden woher euer Herzrasen kommt?

LG Janina

J=an7x4 hat geantwortet


Ich hatte bis vor kurzem nach dem Essen, vor allem nach der ersten Mahlzeit am Tag, den Effekt, das der Puls in die Höhe schiesst (110) und der BD auch (sys. 170). Seitdem ich 16 kg abgenommen hab, ist das weg. Hab mit meinem Hausarzt drüber gesprochen und er erwähnte das Wort "Leptine". informiert euch mal. Hormone und Enzyme, die im Rahmen der Nahrungsverarbeitung produziert werden, und Puls und BD in die Höhe treiben, uuuund.. überwiegend im Fettgewebe produziert werden. Weniger fett -> weniger Leptine -> Beschwerden weg.

Insofern ist zumindest für Leute, die dieses Problem haben (ich hab mich da wirklich schwerkrank gefühlt mit), und übergewichtig sind, Sport und Gewichtsreduktion eine mögliche Lösung.

S7chrneWckeX hat geantwortet


Hallo. Wollte mich jetzt auch mal zu Wort melden. Gerade im Moment habe ich furchtbares Herzrasen und erhöhten Puls und dabei mache ich nichts. Das Problem mit dem Essen habe ich auch. Ich kann essen so viel ich will und ich werde einfach nicht satt. Stattdessen hab ich weiter Hunger und Herzrasen. Es macht mich wahnsinnig. Und Essen macht einfach kein Spaß mehr, weil es mir nichts bringt. Ach so, zugenommen habe ich nur ein wenig, 2-3 Kilo. Nächste Woche geht es zum Arzt. Allerdings zu einem neuen. Der letze hat mich zuerst gefragt ob ich schwanger wäre ??? und dann gab es erstmal eine Magenspiegelung. Natürlich alles in Ordnung. Bin gespannt ob mich der neue Doktor ernst nehmen wird. Ich werde berichten.

LG

Tgomr77HH hat geantwortet


Wie hoch ist denn dein Puls beim Herzrasen? Ich denke es könnte auch mit dem heissen Wetter zusammenhängen; ich hatte heute ein paar Attacken wo mein Puls von 100 auf 180 hochgeschossen ist (nur für ein paar Sekunden); und jetzt ist er immer noch ca. 100 obwohl ich schon seit einer Stunde auf der Couch liege. Wie gesagt, ich denke es liegt an der Hitze. Oh, und ich nehme auch noch Betablocker und trotzdem ist er so hoch :-(

Und bin auch gross und dünn; mein Schilddrüsenwerte hat man in den letzten 20 Jahren sicher 5-10 Mal gemessen, weil sich viele Symptome (gerade in KOmbination mit dem Körperbau) stark nach Schilddrüsenüberfunktion anhören. War aber immer alles ok. Denke aber, dass grosse, dünne Leute oftmals Probleme mit dem Puls/Herzrasen haben...

mlecki+83 hat geantwortet


Hallo zusammen,

ich habe durch mein Problem dieses Forum gefunden und hoffe, dass mir auch wenn der Tread schon älter ist, jemand einen Tipp geben kann.

Ich habe wie die anderen auch beschrieben seit neuestem das Problem, dass ich Herzklopfen nach dem Essen bekomme. Einen Monat zuvor hatte ich sehr viel gegessen und nach etwa einer Stunde solches Herzrasen bekommen, dass ich 2 Stunden später zum Arzt musste. Dort hat es weitere 2 Stunden gedauert bis das Herzrasen weg war und der Blutdruck sowie Puls einigermaßen ok waren.

Ich bin 30 Jahre, wiege 69 kg und bin 173 cm groß.

Ich habe permanent einen erhöhten Puls und Blutdruck ca. 150 zu 95 Puls 80 (Ruhezustand)

Nachdem ich etwas gegessen habe ist mir Gestern und Heute aufgefallen, dass ein Herzklopfen einsetzt und mein Puls sowie Blutdruck ansteigen.

Ich nehme seit einem Monat Tonotec 5mg/5mg und es hat sich nichts geändert.

Betablocker werde ich nicht nehmen, weil mein Hausarzt gesagt hat, das die Impotent machen können. Das steht auch in den Nebenwirkungen.

Ich fände es schön, wenn jemand eine Ursache herausgefunden hat und es schreiben könnte. Auch wenn ich das jetzt erst seit einem Monat so extrem habe, geht es mir sehr an die Substanz.

Ich werd mir auch meine SD- Werte vom Hausarzt besorgen und nachdem was ich hier gelesen habe diese auch mal weiter prüfen lassen.

Danke schon mal für die Infos und Tipps.

Gruß mecki83

Mqaddixn91 hat geantwortet


Hallo liebe Leute,

sehr schade dass hier nichts mehr von weiteren Verläufen berichtet wird. Hat denn niemand eine Lösung gefunden?!

Habe genau das selbe Problem. Sehr starkes Herzklopfen nach dem Essen, einen recht hohen Blutdruck und ein mulmiges/unwohles Gefühl. Bin auch sehr schnell von leichten Tätigkeiten ziemlich erschöpft.

War beim Kardio, es gab Herzultraschall und Langzeit-EKG. Alles ohne Befund. Blutwerte waren auch in der Norm, TSH liegt bei 2,5. Ultraschall der SD wurde von meinem Hausarzt gemacht (keine endokrinologische Fachausbildung), kein Befund. Mein Arzt vermutet einen Zusammenhang mit dem Magen, deswegen muss ich momentan Esomeprazol 40mg nehmen. Allerdings gibt es dadurch auch keine Verbesserung.

Ich bin 22 Jahre, 195 cm groß und wiege ca. 85 kg.

Bitte bitte bitte helft mir, ich weiß langsam echt nicht mehr weiter.... ???

Cvhax-Tu hat geantwortet


Hallo, Maddin,

wurdest Du schon mal in Richtung Roemheld-Syndrom untersucht?

[[http://www.apotheken-wissen.de/roemheld-syndrom/ Klick hier 1!]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Roemheld-Syndrom Klick hier 2!]]

Leider wird das Syndrom oft sogar von Ärzten nicht sofort erkannt...

Gruss

Ö&zgxe hat geantwortet


Hallo ihr lieben :)

Sooo... ich hoffe sehr das ihr das alle lesen werdet was ich leider nicht denke..... ich habe auch lange danach gesucht was es sein kann hndund wurde irgendwann darauf aufmerksam gemacht das es eine Lebensmittelunverträglichkeit Namens Histaminintoleranz sein kann.... ihr müsst euch da mal einlesen im Internet das ist eine ganz komplizierte Geschichte ..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH