» »

Instabiler Blutdruck/Tiefschlaf

M-r.Pus{chel


Naja..Solange er keine weiteren Infos dazu gibt, mag ich mich nicht dazu äussern was angebracht wäre.

Erstmal Ursachenforschung.

Aber das mit dem Tiefschlaf gibt es nicht.

CPristaQllxo


@ all

oh, ich sehe hier nur Damen posten und schnon steigt mein Blutdruck an |-o |-o |-o,unter diesen Umständen würde ich auch keinen Arzt konsultiern :)z. Also fein zum mitlesen: Kummer, Stress und Schlaflosigkeit haben mich in der letzten Zeit extrem belastet. Ich schlafe derzeit nachts max. 2 Std. Starte morgens mit 130/80 und liegen gegen 16°° Uhr bei 180 -200/100. BMI =21, keine Cigaretten, Kaffe, Alkohol und noch weniger Frauen :-D, aber....? Untersuchungen aller Art wurden durchgeführt. Nun sagt mein Doc. (nicht in Europa) wir versetzen dich in einen Tiefschlaf von ca 72 Stunden in dem sich der Körper(Organismus) erholen soll. Ich habe schon an anderer Stelle gepostet, mein Doc ist ein Armleuchter und will mich eliminieren. An euren sehr verwunderlichen Beiträgen sehe ich schon, ihr könnt meinen Wissenstand nicht gravierend beeinflussen. Da ich nun schon etwas länger hier im Forum bin, bitte ich nicht um Ratschläge wie ,unbedingt wieder rauchen, saufen und noch mehr Frauen (hab ich schon auf der Speisekarte ;-)) Also gibt der Tiefschlaf substantiell nicht mehr her als nur 72 Std. von der Bildfläche verschwinden ? ... und ich dachte das wird eine Art Erholungsschlaf, allein mit Engelshemd unter ärztlicher Aufsicht. Danke euch Allen, ihr habt euch redlich bemüht, aber keiner versteht meinen Doc. und wie ich hier lesen kann, mich schon lange nicht. *:)

Dank besonders an Martienchen, für dich gilt vorstendes stark eingeschränkt. @:)

Gerade sagt meine Sekretärin ob ich überhaupt beim Arzt war oder ob das der Betriebsmaler war. Nun werde ich auch noch leicht depressiv. :-@

M|r:.Puscxhel


aber keiner versteht meinen Doc.

Richtig..Weil das weder eine adequate Therapie ist,noch irgendeinen Sinn hat. Desweiteren wäre es gesundheitsschädlich.

Ausserdem gibt es keinen künstlichen erholsamen Schlaf.

Das ist absoluter Quatsch!

Diesen Arzt würde ich den Vogel zeigen und fragen ob er überhaupt studiert hat...Sorry, aber so ist das.

Adequat wäre es, wenn Dein Arzt auf Usachensuche gehen würde mittels Gespäch und weiterführende Diagnostik und anhand dieser Ergebnisse handelt.

dxibbxuk


Cristallo

Eins künstlicher Tiefschlaf ist im Grunde nichts anderes als eine Vollnarkose, oder? Wenn ja: Vollnarkosen beinhalten immer gesundheitliche Risiken. Abzuwägen ist, ob deine Blutdruckschwankungen solche Risiken "wert" sind. Beim googeln habe ich auf die schnelle folgendes gefunden, was zumindest mir in dem Zusammenhang interessant erscheint:

Eine Narkose erfolgt durch die Wirkung der verabreichten Mittel an speziellen Nervenrezeptoren des Gehirns. Denn dadurch werden natürliche Mechanismen verändert und die Weiterleitung von Informationen gehemmt. Im Falle einer Vollnarkose sind die auftretenden Folgen der Verlust des Bewusstseins, des zeitweiligen Erinnerungsvermögens und der Schmerzempfindung und die Einschränkung der Funktionstätigkeit des vegetativen Nervensystems, das Komponenten wie Blutdruck, Körpertemperatur und Herzfrequenz an die erforderlichen Bedingungen anpasst.

(Unterstreichung von mir!)

Wie sollst du während dieser 72 Stunden ernährt werden, per Magensonde oder Infusion?

Wie schnell findest du nach diesen 72 Stunden in deinen Alltag zurück? Brauchst du noch einige Tage um wieder beizukommen?

Ich interpretiere diese Maßnahme so, dass dein gesamter Organismus die Chance erhalten soll, sich auf ein gesundes Level einzupendeln.

Das klingt erstmal gut, ist aber nichts anderes als ein herumbasteln an Symptomen. Wenn dein Arzt keine Folgemaßnahmen für deinen weiteren Alltag im Wachzustand ( :=o ) empfiehlt, anregt oder einleitet, dann ist der künstliche Tiefschlaf nichts weiter als ein Furz im Ofenrohr

m3arqysuxe


der arzt der sowas verantwortet, kann nicht wirklich arzt sein.

nur eine hypertone geschichte ab 16 uhr, reicht einfach nicht aus um sowas zu machen.das ist intensivmedizin und ein hausarzt kann sowas nicht mal eben entscheiden.

eine intubation hat risiken.zum einen is auch das stress für den körper und zum anderen haben die medikamente nebenwirkungen.dann kann schon mal ein hoher blutdruck zu niedrig werden.dann mal schnell ein medikament wegen dem medikament ...

also wirklich...

wer glaubt denn sowas??

der soll dir mal besser ne überweisung an nen richtigen arzt ausstellen, oder dir das so erklären, wie es für alle nachvollziehbar ist.

denn 72h "tiefschlaf" ist es schlichtweg nicht.

gruß von ner weiteren intensivschwester *:) @ puschel

mLary.suxe


Ich habe schon an anderer Stelle gepostet, mein Doc ist ein Armleuchter und will mich eliminieren.

ähm... was beschäftigst du dich dann noch mit dem und... eliminieren?? wohl eher geld aus der tasche ziehen.

L2uzie6x4


Hallo Cristallo,

also so ganz verstehe ich jetzt Dein posting nicht, wahrscheinlich kann keiner hier der Schreibenden Dir etwas über diesen Tiefschlaf erzählen. Entweder ist das Verfahren so neu, dass es keiner kennt, oder es gibt es nur für Privatkassenpatienten bzw.nur für gutzahlende Leute. Das kannste aber niemanden hier vorwerfen, dass man sich medizinisch nicht auskennt, weil wir sind hier nur Laien! Wenn Du Dich auf unser Kosten amüsieren willst, dann finde ich es schade. Diese Forum dient zum Austausch, nicht zum Anmachen oder amüsieren.

Ja und ansonsten gebe ich Dir persönlich einen Ratschlag, da ich ein ähnliches Problem mit dem Blutdruck habe, lass Dir Betablocker verschreiben und der Blutdruck wird sich in Grenzen halten. Zuvor müssen natürlich alle Krankheiten ausgeschlossen sein!

vg von Luzie

M]r.PusScxhel


marysue

@:)

MRr.P[uschel


Das kannste aber niemanden hier vorwerfen, dass man sich medizinisch nicht auskennt, weil wir sind hier nur Laien!

Stimmt nicht....Es gibt hier jede Menge User die sich in der Medizin auskennen.

Und dieses " Verfahren " gibt es nicht.

( und wird es auch hoffentlich nicht geben, weil es keinen Sinn ergibt )

mGarwysue


:)^ :)z

Zqina x5


... so etwas gab es mal ... in den 50ern ;-)

Nannte sich "Heilschlaf" und wurde in Sanatorien Gut Betuchten angediehen, die es "an den Nerven" hatten.

Es handelte sich aber um keine Bewusstlosigkeit, sondern eine Art Dämmerschlaf (Barbiturate?) über 2, 3 Tage ...

Der Doc ist wohl ein bisschen von Anno dunne.

C@riOs9talxlo


@ dibbuk

Schau gerade nach Tagen hier wieder herein. Danke für deinen lieben Versuch meinen Kopf hier aus der Schlinge zu ziehen, die Angelegenheit hat sich aufgeklärt, es ist nicht mein Hirn wie hier einige vermuten sondern mein Herz und daran werden sich am 14.12. einige Spezialisten ca. 8-10 Std. zu schaffen machen. Die Tiefschlafsache war eine Fehlinterpretation meinerseits, meine amerikanischen med. Kenntnisse sind nicht so gut oder präzise ausgedrückt,null. Aber wer austeilt kann auch einstecken. ;-)

Auf Wiedersehen!*:)

Mir.Puxsch=el


einige Spezialisten ca. 8-10 Std. zu schaffen machen.

Ach ja..Was denn für " Spezialisten " und was soll denn da 8 - 10 Std gemacht werden?

d@ibobuxk


Mit dieser Aussicht für die unmittelbare Zukunft:

mein Herz und daran werden sich am 14.12. einige Spezialisten ca. 8-10 Std. zu schaffen machen.

würde ich auch zynisch werden.

Mir ist Cristallo, bzw seine Schreibe, sympathisch.

Cristallo, ich wünsche dir für den 14.12 Hals und Beinbruch.

:)* :)* :)*

*:)

a^g)nes


mein Herz und daran werden sich am 14.12. einige Spezialisten ca. 8-10 Std. zu schaffen machen.

1. ging es am Anfang um hohen Blutdruck, da macht es keinen Sinn "sich am Herzen zu schaffen zu machen""

2. könnte man das Herz in 8-10 Stunden aus- und wieder einbauen, so daß man sich fragt, was da alles gemacht werden soll, ob es was mit dem Blutdruck zu tun hat oder nicht.

3. Hat der TE ja schon am Anfang total mit seinem Verständnis dessen, was werden sollte (3 Tage Tiefschlaf) danebengelegen, so daß es seine Angaben zum Plan nicht unbedingt verläßlich sind.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH