» »

Sehr hoher Blutdruck, sehr niedriger Puls

J^inNgJanwgx2 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich möchte mich schon mal für das Interesse bedanken :)^.

Es geht um meine gerade 78 Jahre alt gewordene Mutter. Früher hatte sie es mal mit Herzrythmusstörungen, als sie noch im Beruf und im Alltagsstress steckte. Herzkrank war sie aber nie und so eine Erkrankung gab es bei uns auch nicht in der Familie. Außer ihrem Vater, meinem Opa, der hatte einen Herzinfarkt und mehrere Schlaganfälle, die ihm letztendlich mit 80 Jahren das Leben kosteten :°(. Aber bei ihm ging es auch um absolut verkehrte Ernährung :(v. Das ist bei meiner Ma anders. Sie trinkt nicht, raucht nicht und hat ihr Leben lang auf ihre Gesundheit geachtet.

In letzter Zeit klagt sie oft über zu hohen Blutdruck. Sie hat vom Hausarzt Beta-Blocker bekommen, die sie aber nur unregelmäßig nimmt, weil ihr die zu stark sind und sie die Dragees nicht teilen kann. So, nun kommt sie heute abend runter in unsere Wohnung (wir haben ein 2Familienhaus, meine Mutter wohnt oben, wir unten). Sie ist aufgewacht, weil ihr es so komisch ging. Darauf hin hat sie ihren Blutdruck gemessen und der war bei 160 systolisch zu 100 diastolisch und das Gerät zeigte einen Puls von 40 an. Sie hat mich gebeten, ihren Puls nochmal zu überprüfen, und zwar auf die herkömmliche, altmodische Art und Weise. Ich fühlte an ihrem Handgelenk und der Puls war bereits auf knappe 60 Schläge pro Minute gestiegen, allerdings war es unregelmäßig. Für ca. 6 bis 8 Sekunden schlug er in einem normalen Tempo um gleich danach ganz langsam, aber regelmäßig zu werden, auch wiederrum für 6 bis 8 Sekunden. Ich muß sagen, ich habe einen ganz schönen Schrecken bekommen.

Ihr Hausarzt nimmt sie nicht ernst. Sie leidet auch an der Zöliakie oder Sprue (Allergie gegen Weizeneiweisse), hält sich jedoch an die vorgeschriebene Diät. Ansonsten ist sie körperlich noch sehr fit und man sieht ihr das Alter nicht an. An Übergewicht oder ähnlichen "Lastern" leidet sie zum Glück nicht. **Aber ich mache mir trotzdem sehr große Sorgen um sie, weil ich mir nicht erklären kann, wie man einen so extrem hohen Blutdruck während des Schlafens entwickeln kann und auf der anderen Seite ist der Herzschlag so extrem langsam.**???

Das Blutbild wurde mehrfach gemacht und sieht ganz gut aus. Auch die Schilddrüsenwerte sind in Ordnung. Ein EKG wurde bis jetzt nicht gemacht. Der Arzt hat sie nur mit dem Stetoskop abghört.

Kann mir jemand helfen? Was ist mit ihr? Muß ich mir ernsthafte Sorgen machen? Wie kann ich ihr helfen? Sie weigert sich, den Arzt zu wechseln, obwohl sie mit ihm auch nicht zufrieden ist. Er macht kein Geheimnis daraus: Der Doc ist der Meinung, das die Menschen froh sein sollen, so alt zu werden (so alt wird kein Schwein, Witz komm raus, Du bist umzingelt, haha). Er vertritt allen Ernstes die Meinung, älteren Menschen sollte man nicht mehr so viel ärztliche Aufmerksamkeit schenken. Es lohnt nicht mehr und die jungen Leute sind viel wichtiger. Deswegen bringt es auch nichts, wenn ich zu ihm gehe, um das Problem mit ihm zu besprechen.

Umso mehr würde es mich freuen, wenn es Menschen hier im Forum gibt, die mir Ratschläge geben können. Vielleicht haben Sie selbst Erfahrungen machen müssen und können mir diese mitteilen? Für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Interesse möchte ich mich schon mal im Voraus bedanken.

JingJang

Antworten
sEalRlyhessxen


Ich würde in so einem Fall ins Krankenhaus fahren. Die testen dann alles ua. Langzeit-Blutdruckmessung + Langzeit-EKG!!!

:)*

sYal>lyhexssxen


Ich würde in so einem Fall ins Krankenhaus fahren. Die testen dann alles ua. Langzeit-Blutdruckmessung + Langzeit-EKG!!!

:)*

sXys0tema1tikxer


sehe ich auch so wie sallyhessen,

abgesehen davon: Unregelmässige Einnahme von betablockern kann schon was durcheinanderbringen. BB sollen ja va den puls senken.

hoher Blutdruck bei (künstlich) niedrigem puls ist bei Hypertonie insbesondere im Alter häufig und ärztlicherseits letztlich gewollt.

sfyst5ema>tikexr


soll heissen niedriger puls trotz Hypertonie ist mit BB das ärztliche ziel

JXincgJangx2


Vielen Dank für Ihre Antworten.

Da meine Mutter an einer Weizenallergie leidet und deswegen der Darm auch nicht alle Stoffe verdauen und aufnehmen kann, gehe ich davon aus, das u.a. das Gleichgewicht von Kalium und Magnesium nicht stimmt. Dazu kommt noch die unregelmäßige Einnahme des Betablockers, der sowieso zu hohe Blutdruck...

Heute morgen blieb sie im Bett weil ihr so schwindelig war. Der Blutdruck war normal, aber der Puls war wieder viel zu hoch, und zwar lag der bei 102 Schlägen pro Minute. Das war so kurz nach dem Aufwachen.

Man muß immer davon ausgehen, das sie nicht so alt aussieht wie sie ist. Durch ihre gesunde Lebensweise ist sie jung und agil geblieben. Das sie mal im Bett bleibt, gibt es bei ihr nicht. Selbst nicht an verregneten, ungemütlichen Tagen.

Ich bin mit meiner Mutter nach einer langen Diskussion so verblieben, das wir den Arzt holen, wenn ihr es heute mittag um 12.00 Uhr nicht wesentlich besser geht. Es ist jetzt zwar zwischen Weihnachten und Silvester, aber ein hiesiger Arzt hat Dienst, der sie auch kennt. Falls wir den Arzt nicht rufen müssen, dann hat sie mir versprochen, im neuen Jahr ihrem Hausarzt auf die Füsse zu treten. Wenn das nicht hilft, werde ich bei ihm vorstellig und lasse mir etwas einfallen, um den Stein, sprich Krankenhaus oder ähnliches, ins Rollen zu bringen.

Ich möchte mich nochmals für Ihr Interesse und Ihre Hilfe bedanken.

Viele, liebe Grüße von

C7ha-xTu


Hallo, Jingjang,

wenn Du wirklich ein Ungleichgewicht im Kaliumhaushalt befürchtest, bitte unbedingt abklären lassen. Ein Zuwenig an Kalium kann böse Folgen haben! Und eine Kaliumtherapie sollte, wenn's geht, im Krankenhaus gemacht werden, denn das ist eine heikle Sache.

Alles Gute

Cha-Tu

s[ally@hes(sen


@ jingjang2

Wie geht es Deiner Mutter? Hat sich wieder alles stabilisiert?

Liebe Grüße

sally

s4ally]hessexn


@ jingjang2

Wie geht es Deiner Mutter? Hat sich wieder alles stabilisiert?

Liebe Grüße

sally

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH