» »

Komisches Gefühl: Herzrythmusstörungen oder Wirbelsäule?

Nfickyx82 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vor zwei Jahren bin ich mit Herzrasen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Dort wurde EKG, ein Herststresstest und ein großes Blutbild gemacht, um das Herz zu untersuchen. Ich wurde vom Chefarzt in der kardiologischen Abteilung betreut und nach drei Tagen ohne Befunde, außer Calcium-Mangel, entlassen. Seitdem habe ich hin und wieder ein ganz merkwürdiges Gefühl im Körper und wenn ich dabei meinen Puls fühle, bilde ich mir ein, dass er aussetzt, aber danach wie wohl bei normalen Extrazytolen, kein Doppelschlag erfolgt. Das Gefühl ist schlecht zu beschreiben, sehr unangenehm, es zuckt irgendwo im Oberkörper, aber eher so, als ob ich jeden Moment aufstoßen müsste. Vor ein paar Tagen war es ziemlich schlimm, ich bekam leichtes Herzrasen und Angst. Herzstolpen soll sich ja eher im Hals und in der Herzgegend bemerkbar machen, aber dort merke ich es nicht. Ich kann das Gefühl auch hervorrufen wenn ich krumm stehe, mein Gewicht auf eine Hüfte stütze, ein Hohlkreuz mache und mich dabei strecke oder mal eilig auf die Toilette muss aber nicht kann, wenn ich mich aufrege, angespannt bin und manchmal auch bei joggen. Dann achte ich auf die Haltung, versuche ruhige zu atmen, richte mich gerade auf und das Gefühl ist wieder weg. Sind das nun Herzrythmusstörungen oder liegt es an der Wirbelsäule? Vor dem Krankenhausaufenthalt hatte ich dieses Gefühl jedenfalls noch nie.

Weiß jemand so ungefähr, wie ich das meine? Es ist so schlecht zu beschreiben, weil es so undefinierbar ist. Aber vielleicht hat jemand die gleichen Erfahrungen.

Viele Grüße

Nicky

Antworten
s}chna^pWp/i+linxi


Hallo Nicky82,

ich kann mir glaube ich ungefähr vorstellen was du meinst. ich habe etwas ähnliches. ekg habe ich schon machen lassen, das war in ordnung.bluttests waren auch alle ok.

ich habe manchmal das gefühl, dass das herz stolpert dann bekomme ich sofort panik und ab und an habe ich noch stiche in dieser gegend, die mich nicht weniger panisch werden lassen. allerdings kann ich mir 2 gründe dafür vorstellen: angefangen hat das ganze mit der einnahme eines hormonpräprates was mir jede menge probleme bereitet hat und mich immernoch hin und herrüttelt (ist mittlerweile abgesetzt aber ich vor der periode habe ich immernoch probleme). jetzt stehe ich wieder vor der periode und habe diese probleme. ein zweiter grund könnte aber auch ein verspannter rücken sein. ich habe extrem verspannte rücken- und nackenmuskeln, teils verschwindet das stechen wenn ich den rücken entspanne etc. ich glaube, dass diese dinge stark mit der psysche zusammenhängen,wenn man einmal sowas hatte, gerade in dieser gegend bekommt man halt angst (ich fühle im mom fast täglich nach meinem herzchlag und meine dann immer was wichtiges festzustellen, was blödsinn ist da ich ja keine ahnung habe).

ich werde demnächst zum arzt gehen und ein 24h ekg machen lassen und anschließend zu einem orthopäden,um die muskulatur auch durchchecken zu lassen. eine herzerkrankung ist jedenfalls nicht bekannt,ich bin 22 jahre alt und war bisher (vor den hormonen) auch ganz gesund.

auch wenn ich dir keine hilfe bieten konnte,was mögliche ursachen angeht hoffe ich dass es uns bald besser geht und dass es wenigstens hilft zu wissen, dass es anderen auch so geht.

N{ickyP82


Hallo schnappilini,

ein 24-Stunden-EKG habe ich machen lassen und es konnte so schnell ausgewertet werden, weil kein Ungereimtheiten festzustellen wurden. Der Osteophat hat bei mir zwei Wirbel festgestellt, wie nicht an der richtigen Stelle sind bzw. eingeengt sind. Es könnte schon damit zusammenhängen, aber die gefährlichste Variante rede ich mir ein. Es könnte also schon auch mit der Psysche zusammenhängen.

Wie lange hast Du die Beschwerden denn schon? Ich werde bald 28 Jahre und habe das jetzt schon zwei Jahre. Manchmal mehr, manchmal weniger. Besonders wenn ich gerade ziemlich sportlich bin, geht's mir am Besten. Wenn ich lange keinen Sport gemacht haben (joggen), geht's mir nicht so gut.

Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass es uns beiden bald besser geht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH