» »

Permanentes Herzstolpern

g#erGdi .55


als ich freitag beim kardiologen war hatte ich zwar stolperer aber nicht beim ekg schade heute ist es wieder sehr schlimm wenn ich glück habe darf ich heute mein langzeit ekg holen anstatt nächste woche freitag die wollen schauen ob schnell eins frei wird es

macht angst weil es wieder so häüfig ist und mein herz auch wieder schneller und unruhig schlägt habe oft ein innerliches frieren dabei habe angst das es vorhofflimmern ist kennt einer das frieren dabei. bin 54 oder hat es auser mit meinem magen auch mit den wechseljahren zu tun gerdi @:) @:) @:)

g`erdiy 55


hatte glück bekam gestern ein langzeit ekg bekommen mal schauen was da bei raus kommt werde mich melden

gerdi bis dann

g=er`dix 55


hallo einer da heute ist es wieder sehr schlimm es stolpert den ganzen tag und mehrmals in der minute so das ich schwierigkeiten beim laufen hatte .ich weiss auch nicht warum man es immer wieder so schreibt aber die angst zu sterben ist sehr gross .und jetzt kommt wieder das wochende. hoffentlich wird es weniger . habe mir jetzt rotkäppchen saft geholt wegen dem eisen darin hoffentlich hilft es magnesium mit kalium drin habe ich schon genommen und heute mal wieder einen betablocker und es ist da verdammt .

.gruss gerdi >:( >:( >:( >:(

R0e}inVedr5x1


hallo gerdi 55

schau doch mal bei " extrasystole !

hab da was über meine erfahrungen mit ES geschrieben, vielleicht hilft,s dir ja etwas ...

:°_

geeFrdi! X5x5


hallo rainer 51 danke für deinen tip habe es gelesen und der kardiologe hatte mich angerufen wegen dem befund vom langzeit ekg. er hatte die vielen extraschlläge gesehen aber bei diesem befund auch wenn sie so oft sind wären nicht lebensbedrohlich heute nachmittag faxt er den befund zu ,zu meiner frauenärtzin da es vielleicht mit den hormonen zu tun hat aber sie wolltte erst grünes licht von ihm ob wir es ausprobieren können ist ok ,die schildrüssenhormone sind auch seit 14 tagen erhöht worden , und wenn das alles nicht hilft muss ich dann doch wohl meinem magen bzw. mein schliesmuskel von der speiseröhre operieren lassen das mein magen sich wieder nach unten setzt. da wäre die leztte lösung habe bei der ersten mahlzeit ja immer herzrasen davon vom stolpern abgehen .kannst ja mal meien anderen beitrge lesen wenn du möchstest ich leide sehr darunter da das stolpern ja jeden tag ist und das fast ständig das stäandige macht angst. beim einkaufen ist es öfter so das ich dadurch nicht wirklich die ware aufs band legen kann.es stolpert dann bis in den magem .und dann erzählt mir eine bekannte noch das man durch das stolpern blutgrinnseln bekommen kann und das schlaganfälle macht jetzt bekomme ich doch noch mehr angst .das hätte der kardiologe doch erkannt wenn es solche art von stolpern wäre denke ich weil man ja immer denkt es ist gleich so das das herz aufhört zuschlagen.das heist nicht das ich mich in eine ecke setzte und mich bemitleide nein das nicht ich bin schon atkiv mache aber alles mit angst und das ist schlimm :°( :°(

g?erdwi 5f5


hallo rainer 51 danke für deinen tip habe es gelesen und der kardiologe hatte mich angerufen wegen dem befund vom langzeit ekg. er hatte die vielen extraschlläge gesehen aber bei diesem befund auch wenn sie so oft sind wären nicht lebensbedrohlich heute nachmittag faxt er den befund zu ,zu meiner frauenärtzin da es vielleicht mit den hormonen zu tun hat aber sie wolltte erst grünes licht von ihm ob wir es ausprobieren können ist ok ,die schildrüssenhormone sind auch seit 14 tagen erhöht worden , und wenn das alles nicht hilft muss ich dann doch wohl meinem magen bzw. mein schliesmuskel von der speiseröhre operieren lassen das mein magen sich wieder nach unten setzt. da wäre die leztte lösung habe bei der ersten mahlzeit ja immer herzrasen davon vom stolpern abgehen .kannst ja mal meien anderen beitrge lesen wenn du möchstest ich leide sehr darunter da das stolpern ja jeden tag ist und das fast ständig das stäandige macht angst. beim einkaufen ist es öfter so das ich dadurch nicht wirklich die ware aufs band legen kann.es stolpert dann bis in den magem .und dann erzählt mir eine bekannte noch das man durch das stolpern blutgrinnseln bekommen kann und das schlaganfälle macht jetzt bekomme ich doch noch mehr angst .das hätte der kardiologe doch erkannt wenn es solche art von stolpern wäre denke ich weil man ja immer denkt es ist gleich so das das herz aufhört zuschlagen.das heist nicht das ich mich in eine ecke setzte und mich bemitleide nein das nicht ich bin schon atkiv mache aber alles mit angst und das ist schlimm :°( :°(

klesviOnTF`SxI


@ atc2

Hallo,

Ich habe auch eine Angststörung und hatte auch auf einmal vor 2 Monaten ungefähr Herzrhythmusstörungen und spüre diese auch manchmal sehr deutlich, zB wenn ich mich beuge, aufstehe oder was hebe, anstrenge und wieder loslasse und so weiter.. mal mehr mal weniger, bekam dann auch im Januar ein Echo und EKG und im Februar 2008 (wo die rhythmusstörungen noch nicht da waren) bekam ich Echo, EKG und LangzeitEKG, mein Herz sei gesund. Nur der Puls der verrückt spielt, er geht schnell hoch und dann springt er zB von 100 auf 60 innerhalb einer Sekunde, und dann wieder schneller, aber der Kardiologe und Hausarzt meinen es kommt von der Psyche da nix gefunden werden kann. Abends im Bett habe ich einen Ruhepuls von um die 60 und schön regelmäßig zu 98%. Der Kardiologe meinte dann auch immer nur, wenn etwas schlimmes am Herzen wäre, würde ich nicht schon 2 Monate damit laufen ohne dass was passiert wäre, dann wäre ich schon im KH gelandet. Nun wo er Recht hat, hat er Recht, ich lebe immer noch und es ist noch nichts passiert, aber ich verstehe dich denn es ist schon sehr eklig und dann noch die Angst.. :)* :)*

R?exinper5x1


hallo @ atc2 liebe gerdi 55

ich will ja kein besserwissi sein akt2 aber man sollte schon unterscheiden zwischen ES, rhytmusstörungen und anderen dingen die das herz verrückt spielen lassen.

bei mir begann alles vor nunmehr 40!!! jahren. ich war von daheim ausgezogen, weil meine "alten" mit der wahl meiner freundin nicht einverstanden waren. plötzlich und ohne vorwarnung bekam ich herzrasen und ein bis dahin nicht gekanntes herzstolpern, ich in panik zum arzt, der meint nur alles psychisch, verlustängste und so. allein dieses stolpern blieb von da an mein ständiger begleiter... wohl weil ich meinem arzt mit den ständigen besuchen nervte,

landete ich ca. 18 monate nach den ersten symtomen im uni klinikum erlangen. dort wurde die diagnose wpw syndron

gestellt, damals noch wenig bekannt, heute wird,s einfach weggelasert. eine anomalie, unangenehm aber ungefährlich sagten mir unzählige ärzte. trotzdem entwickelte sich eine herzneurose, die mir mind. 10 ambulante und ebensoviele stationäre

aufenthalte einbrachten, außerdem ständige arztbesuche wegen dieser stolperei und der angst ... nach drei scheidungen lebe ich jetzt seit 4 jahren wieder in einer festen beziehung und alles sollte gut sein. auch das wpw war die letzten drei jahre nichtmehr im ekg zu sehen... doch alles psychisch ? und letztes jahr fing plötzlich wieder alles von vorne an, ich zum arzt, diagnose extrasystole, na toll ! diagnose wurde inzwischen bestätigt aber wo ist das wpw geblieben ? was will ich mit meiner geschichte sagen ? wir sind alle in einer ziemlich bescheidenen situation ... aber das leben liebt uns, sonst wären wir alle nicht hier, wir haben,s halt ein bißchen schwerer aber wir schaffen das und ...das alles macht uns nur stärker, weil wir mehr kämpfen müssen als andere...

mir gehn die zeilen aus... gerdi ich melde mich morgen noch einmal bei dir. :)*

gruß reiner51

Mo1Mx1


Hallo zusammen! Ich bin froh, dass ich im Internet mehr über dieses merkwürdige Herzstolpern erfahren habe.

Ich (22) habe es bei mir vor etwa 4-5 Jahren das erste Mal bemerkt, mal ganz selten und mal gar nicht.

Bin vorsichtshalber zum Arzt gegangen, der hat ein Langzeit EKG gemacht. Natürlich war ab dem Tag bis Monate danach nichts mehr von diesen ES zu spüren. Der Arzt meinte, es läge am Stress oder das ich irgendein psychisches Problem habe.

Muss dazusagen, dass ich Raucher bin und einen stressigen Beruf habe (arbeite in einer Zahnarztpraxis).

Aber seit 4 Tagen ärgert mich dieses Klopfen ständig, manchmal stundenlang ununterbrochen, ich bekomme langsam Angst.

Habe es auch oft auf der Arbeit gehabt, ich habe dann schnell um Blutdruckmessgerät gegriffen, aber der Blutdruck und Puls waren normal. Habe gelesen, dass es Leute gibt, die das schon über 20 Jahre lang haben, das halte ich doch nicht aus!

Kann man denn gar nichts dagegen machen ???

Gruß

gFerdix 55


hallo reiner 51 habe heute meinen befund vom langzeit ekg bekommen das steht drauf das ich 2318 ves dabei hatte und gegen morgen eine sinystachikardie bis 133 schläge in der minute und teilweise eine deutliche sinusarrythmie am tag und in der nacht aber nur kurz .der doc hat mich dann noch angerufen und sagte mir das ich nach dem befund im moment keine sorgen machen muss und das ein betablocker nur bei bearf wenn ich meine ich brauche die nehmen soll ok das sind ja nur 12 mg. sonst wäre es ja nicht gut wenn der blocker höher wäre den nur bei bedarf zu nehmen .ich verstehe nicht es belastet mich bekomme atembeschwerden und das stolpern das es mir oft schwer fällt etwas zu tragen in dem schlimmen momenten . und es soll nicht lebensbedrohlichen sein auch wenn man sich dabei schlecht fühlt von wegen scher tragen oder so . das ist zwar schön zu hören aber die angst es ist ja fast immer da auch beim schreiben jetzt. der doc meinte ich kan hormoneversuchen wenn das nicht hilt den magen doch operieren lassen da ich ja beim ersten essen die probleme gaz schlimm habe so das ich 20 minuten noch nicht mal die tür offen könnte wegen herzrasen luft und so weiter .wäre schön zu wissen was du oder einer von den anderen leidensgenoosen schreibe ic h mal so zu dem langzeit ekg sagen .ok wir leben es ist schön aber ohne dem wäre es besse .ok dann denke ich andren geht es schlimmer sei zu frieden .eigentlich bin ich es auch aber ein bisschen weniger davon wäre ich schon zufrieden. *:) *:) *:)

g#erdui 5x5


hallo mimi habe es auch schon lange jahre im moment wie du es lesen kannst täglich in den letzten wochen , ich weis die angst ist schlimm versuche es mal mit einen magnesium kalium präperat das hilft oft der kardiologe sagte mir ich soll das mal ausprobiere aber regelmässig , und dann aber auch ingweissen abständen seinen kalium haushalt kontrolieren lassen.versuche es mal und calcium das ist soll gut sein ist ja auch für muskeln und das herz hat ja auch einen muskel viel glück dabei .sage bescheid ob es klappt gruss gerdi55 *:) *:) *:)

R`ei+nerx51


hallo gerdi,

erstmal noch ein nachtrag zu gestern. habe in meiner langen "krankengeschichte" noch von keinem arzt gehört, man könne davon blutgerinnsel bekommen. das eine hat mit dem anderen nichts zu tun ... definitiv ! warum vertraust du nicht einfach deinem arzt , der mann ist immerhin kardiologe und der weiß sicher wovon er redet, wenn er dir sagt, du musst dir keine sorgen machen ... du kannst natürlich immer noch einen schritt weiter gehen, hast du schon einmal eine herzkathederuntersuchung bekommen oder ein herz ct oder mrt oder, oder ... wie steht es um deine psyche, ich bin davon überzeugt, der größte teil unserer "herzprobleme" liegt in unserer psyche . nicht umsonst sind die psychosomatischen kliniken auf jahre ausgebucht... du hast auch nach langzeit ekg gefragt, das ist grundsätzlich in ordnung, so hast du doch eine kontrolle über 24 stunden, hab das selbst unzählige male gemacht. den aussagewert eines langzeit ekgs kann ich allerdings nicht wirklich einschätzen ! zum betablocker, bis vor ein paar jahren habe ich die auch nur bei bedarf eingeworfen, bringt aber nichts, davon bin ich zumindest überzeugt. mein kardiolog vertritt auch diese meinung, nur die regelmäßige einnahme bringt auf dauer was, das herz wird entlastet und einige blocker wirken auch auf die psyche .... welche medis nimmst du denn ein und in welcher dosierung ? hol dir mal tromcardin aus der apo, gibts rezeptfrei und können evtl. helfen deine beschwerden zu lindern. was das alles mit deinem reflux zu tun hat hab ich auch noch nicht verstanden ! würde dir gerne helfen, weiß aber momentan noch nicht wie ... muss jetzt mal in die heia... hatte nen langen arbeitstag, nicht ganz angstfrei, also die psyche nicht ganz außer acht lassen

liebe grüße

M#1M1


Hallo Gerdi! Danke für den Tipp! Das Herzklopfen hat bis Mittwoch morgen angehalten und ist seit dem mal wieder wie weggeblasen! Werde das mal beobachten und bei Bedarf diese Präparate mal versuchen. Ich frage mich nur woran das liegt, dass es kommt und geht wie es meinem Herzen gerade passt!? Naja, ich hoffe ich habe jetzt wieder länger Ruhe davor! Melde mich mal, wenn sich etwas ä#ndert! Bis denne! Gruß *:)

L2tFeNlix


Hallo,

bin gerade wieder einmal total am Weinen ... Ich war jetzt drei Tage im Krankenhaus wegen meinem Gestolpere (fühlte sich an, als zieht sich das Herz zusammen, schlägt bis zum Hals und macht dann eine Pause) und habe totale Angst. Das Herz wurde wieder als gesund eingestuft. Ich hatte/habe eine supraventrikuläre Extrasystolie. VES sind wohl auch dabei ... Der Arzt meinte, wäre alles harmlos, hätte sein ehemaliger Chef auch ständig gehabt und er hat es auch ... Nachdem es mir gestern bis auf ein paar einzelne Stolperer gut ging, dachte ich, ich hätte es überstanden. Heute um die Mittagszeit ging es aber wieder los, nachdem es am Vormittag nur 3 x kurz gestolpert hatte. Jetzt bin ich mit den Nerven total am Ende, weiß nicht, was ich machen soll. So kann es doch nicht weitergehen, ich will doch mit 42 Jahren auch noch was vom Leben haben und nicht immer nur in Angst die Zeit verbringen. Wer kann mir irgendwie helfen? Was soll ich nur tun? Fühle mich so einsam und hilflos! Ich denke, dass es jetzt zu Ende geht mit mir! LG LtFelix

R{eiUner51


hi ihr ES geplagten,

mache mir etwas sorgen ...

hat jemand was von gerdi 55 gehört bzw. gelesen ??? ?

gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH