» »

Herzrasen, die ganze Nacht durch

konubbMelcinQchexn


du hast herzrasen mit 190 schlägen und wartest seit 12 stunden darauf, dass es besser wird OHNE einen arzt zu rufen? :-o das hätte ich schon lange gemacht.

mein arzttipp , der mir schon oft geholfen hat: kopf in eine schüssel kaltes wasser tauchen, luft dort so lange wie möglich anhalten., mehrfach wiederholen

F^rexddy


bei länger anhaltendem herzrasen von mehr als 130 schlägen pro minute kannst du ruhig den notarzt rufen :-/

M)iQllix77


Hallo, bin nun endlich wieder zu Hause.

So gegen 11:00 Uhr hat das Herzrasen endlich aufgehört. Bin dann um 13:00 Uhr beim Arzt gewesen. Er hat immer noch einen leicht erhöhten Puls festgestellt. Ansonsten hat er mich nur abgehört und den Blutdruck gemessen, der etwas zu niedrig war.

Falls mir das jetzt nochmal passiert in den nächsten Tagen, soll ich gleich ins Krankenhaus fahren. Aspirin zum Blut verdünnen hat er ebenfalls empfohlen.

Ansonsten sollte ich mal meine Schilddrüse checken lassen.

Von Sonntag bis Dienstag bin ich nun erstmal weg - muss wegen meinem großen Umzug am Ende des Monats vor Ort einige wichtige Sachen erledigen, die sich nicht verschieben lassen. Zur Not gibt es dort ja auch ein Krankenhaus. Am Mittwoch gehe ich dann zu meiner Hausärztin und lasse alles weitere untersuchen.

wBolf0D


hallo milli

du hast nicht geschrieben,wie alt du bist,

welche erkrankungen-wieviel gewicht etc--

das ist aber wichtig,wenn man einen rat geben soll.

also

dennoch gutes neues jahr

w'ienIer20x08


Ein oder zwei Aspririn am Tag? Bist du des Wahnsinns, wiener? Der Magen wirds danken. Lieber genug trinken, und wenns 3 Liter sind.

wo steht etwas von ein oder zwei aspirin am tag? bei anhaltendem vorhofflimmern kann es zur bildung von thrombosen kommen, was wohl nicht so gut wäre, deswegen mein rat, jetzt ein oder zwei aspirin zu nehmen. patienten mit persistierendem vorhofflimmern werden ohnehin auf blutverdünner (aspirin, marcumar) eingestellt.

Den Tipp mit dem Glas Wasser hinunterstürzen (von einer Ärztin!) finde ich schon ziemlich seltsam.

so seltsam ist das nicht. kaltes wasser stimuliert den vagusnerv, die herzfrequenz kann sich dadurch schlagartig senken.

H>erjxoa


Folgendes habe ich mir mal kopiert: Quelle ???

Plötzliches Herzrasen lässt sich manchmal durch schnelles Trinken eines kalten, kohlensäurehaltigen Getränks bekämpfen. Ziel ist laut Experten, Druck im Brust- und Bauchbereich aufzubauen und dadurch aufzustoßen.

Das reize verschiedene Druck- Rezeptoren und normalisiere den Herzschlag wieder, erläutert der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden.

Eine weitere Möglichkeit ist der sogenannte Vasalva-Versuch. Dazu hält sich der Betroffene wie zum Druckausgleich beim Tauchen die Nase zu, presst bei geschlossenem Mund Luft in die Nase und hält den Druck einige Sekunden aufrecht.

Außerdem lasse sich der Karotissinusnerv stimulieren, erklärt Prof. Wolfram Delius vom BDI. Dabei wird mit Mittel- und Zeigefinger leicht die Stelle hinter dem linken Unterkiefer massiert. "Dies kann die Herzschlagfrequenz absenken und so den Anfall stoppen", sagt der Experte. Da durch die Massage jedoch auch der Blutdruck sinken könne, sollte sie nur im Sitzen oder Liegen erfolgen.

Bleibt der Puls trotz dieser Maßnahmen längere Zeit erhöht oder kommen Schwäche und Schwindel hinzu, muss dieses dann krankhafte Herzrasen allerdings rasch von einem Arzt behandelt werden. Sonst kann es dem BDI zufolge zu lebensgefährlichem Vorhof- oder Kammerflimmern kommen.

Herzrasen kann zum einen Folge von körperlicher Anstrengung oder psychischem Stress sein. Zum andern kann es auf Erkrankungen des Herzmuskels oder der Herzklappen beruhen oder durch eine Herzschwäche oder einen Herzinfarkt ausgelöst werden.

MAijlxli77


hallo milli

du hast nicht geschrieben,wie alt du bist,

welche erkrankungen-wieviel gewicht etc--

das ist aber wichtig,wenn man einen rat geben soll.

32 Jahre, 1,73 groß, ca. 90 kg :=o

Erkrankungen, eigentlich keine, bis auf die Sache mit dem Herzrasen, seit ich 16 bin.

Fühle mich im Moment noch richtig schlapp und ausgelaugt, dazu tierisch müde. Habe mich vorhin kurz hingelegt, aber konnte auch nicht so richtig schlafen.

Nun packe ich meine Sachen für meine Reise zusammen, anschließend gehe ich in die Wanne und bin dann hoffentlich entspannt genug, um einzuschlafen und auch bis morgen früh durchzuschlafen. Drückt mir die Daumen :)^

pHepxs


Hallo Milli77,

ich hoffe du hattest eine ruhige Nacht.

Falls dir das mal wieder passiert solltest du nicht so lange warten um zu einem Arzt zu gehen. Das ist wichtig um herauszufinden an was es bei dir liegt.

Außerdem wäre es mal gut deine SD-Werte zu checken.

Vielleicht würde auch eine Gewichtsreduktion helfen. :-/

MDillix77


So, bin wieder im Lande - muss allerdings den Arzttermin nochmal um einen Tag verschieben. Morgen fängt die Schule an und dann muss meine Tochter nicht mit zum Arzt kommen und dort rumsitzen.

Vielleicht würde auch eine Gewichtsreduktion helfen. :-/

Gewichtsreduktion kann nie schaden und habe ich in den letzten 3 - 4 Jahren schon öfter versucht - leider bisher erfolglos, aber ich bleibe dran ;-D

Das Herzrasen hatte ich allerdings auch schon zu schlanken Zeiten, also unter 70 kg - würde es damit also eher nicht in Verbindung bringen.

Vielleicht habe ich ja wirklich Probleme mit der Schilddrüse. Wir werden sehen ...

SEensHibyxlle


hallo u. guten Tag.

habt Ihr schon einmal an die Schilddrüse gedacht u. v. Facharzt untersuchen lassen (mit Ultraschall?

In dem Zusammenhang auch auf Jod in Speisen oder Salz?

Ich reagiere da sehr stark mit Herzrasen, Extrasystolen Unruhe u. oft sogar Ausschlag

Sensibylle

p}exps


@ Milli77

Vielleicht habe ich ja wirklich Probleme mit der Schilddrüse. Wir werden sehen ...

Warst du schon beim Arzt?

MNilliL77


Öhm ... ich hatte bereits 2mal geschrieben, dass ich meine Schilddrüse checken lassen soll. Habe für nächsten Freitag, 15.01. einen Termin beim Radiologen. Dann sehen wir weiter. Hoffe ja schon irgendwie, dass es an der Schilddrüse liegt. Dann weiß ich wenigstens, woher es kommt.

Meine Ärztin konnte so auch nichts feststellen. Meinte, es könnte auch an Elekrolytmangel gelegen haben. Sie hat noch ein EKG gemacht, was unauffällig war - klar, hab ja gerade auch kein Herzrasen. Wenn ich es das nächste Mal während ihrer Sprechzeiten habe, soll ich es nicht stoppen (falls es denn überhaupt geht), sondern mir ein Taxi rufen und zu ihr kommen. Wie ich mein Glück kenne, hört es mitten auf der Fahrt dorthin auf. Ersetzt mir da eigentlich jemand die Taxi-Kosten?

Ansonsten habe ich nun noch für den Fall, dass ich am WE wieder länger andauerndes Herzrasen bekomme, Tabletten bekommen. Bisopolol 1,25 mg.

Zum Glück ist bisher nichts mehr passiert. Habe nur manchmal so eine Art Druckgefühl in der Brustgegend, wenn ich mich bücke, runterbeuge, hinlege usw., so als hätte mich jemand erschreckt oder so. Mir schlägt dann das Herz sozusagen bis zum Hals. Naja, vielleicht ist das auch die Aufregung, zusammen mit meinem Umzug in 3 Wochen, der mich gerade so einige Nerven kostet und nachts wach hält.

Ich werde weiter berichten. Erstmal Freitag zum Radiologen.

M^illih77


Warst du schon beim Arzt?

Ja, ich habe meine Antwort getippt, während du geschrieben hast. Ich war heute dort. Siehe Bericht.

p"uu"diexs


Hallo Milli77,

bin heut mal wieder auf die med Seite gegangen und habe etwas gestöbert und bin auf dein Problem gestossen. Erstmal muss ich dazu sagen das ich selbst schon seit etwa 1994 unter Herzrhytmusstörungen leide, die oftmals zu Vorhofflimmern und Kammerflimmern übergehen, deshalb wurde mir nach etlichen Herzkathederuntersuchungen und sonstigen möglichen Untersuchungen, 2003 ein Defi mit Herzschrittmacher implantiert, dieser hilft meinem Herz sozusagen wieder auf die Sprünge. Aber trotz Medikamente leide ich immer noch an Störungen, welche ich auch oft so wie du am abend bzw. in der Nacht spüre. Ich brauch mir keine Sorgen zu machen, da ich durch den Defi abgesichert bin, aber ich tät mir wirklich Rat bei einem Arzt holen. Wie sieht es mit deinem Blutbild aus? Wie sind insbesondere deine Kaliumwerte? Denn Kalium ist ein wichtiger Bestandteil der die Herzmuskulatur steuert und wenn du zu wenig hast spinnt halt dein Herz. 2008 hatte ich nämlich eine ziemlich schwere Herzattacke, die vom Defi mit 6 Stromschlägen beendet wurde, da war mein Kalium ganz schön im Keller, deshalb nehme ich jetzt täglich Kalium zu mir und es wurde besser. Also lass mal dein Kaliumwert prüfen. Bzw. esse mal Bananen und Aprikosen oder Soja, die enthalten viel Kalium. Das mit dem"kalten" Glas Mineralwasser mit Kohlensäure kann auch helfen, dadurch musst du nämlich kräftig aufstossen und das nimmt den Druck vom Brustkorb. Also vielleicht hab ich dir ein wenig helfen können. Aber hör auf den Rat und geh zum Doc, denn dein Herz macht das vielleicht mal ne Weile mit, aber auf Dauer kann es sicherlich Schaden nehmen.

Also viel Erfolg.

Liebe Grüße :)*

puudies

FzrBauMuelxler


Also ich bin jetzt schon etwas beunruhigt! Ich hatte vor kurzem woanders erwähnt, daß ich im Verlauf der letzten 20 Jahre insgesamt etwa gefühlte 1.500 mal Herzrasen hatte - meistens nachts. War vor diversen OP's natürlich immer beim Kardiologen - und jedesmal alles ob.

In einem Langzeit-EKG wurde zufällig mal eines Nachts eine Herzrasen-Episode aufgezeichnet. Die Attacken dauern fast immer 2 Stunden.

Ich ärgere mich dann jedesmal schwarz, weil die Zeit, die ich zwangweise mit dem Herzrasen verbringen muß, verlorene Zeit ist.

Ich wußte nicht, daß die Tachykardien sooo gefährlich sein können!! Ich ärgere mich nur jedesmal maßlos!

Ich trinke dann evtl. ein Glas kaltes Wasser (von der kohlensäure wußte ich nichts), esse etwas Eis, lege mich mit dem Rücken auf mein kaltes Ledersofa oder ich bücke mich ganz klein zusammen, immer in der Hoffnung, daß das Rasen aufhört.

Einmal ging das Rasen während eines spannenden Telefongespräches nachts weg.

Ein Kardiologe hat mir gesagt, daß das Herz wieder in den richtigen Rhythmus kommen muß (klar :-D), was manchmal mit Kälte klappen kann. Deswegen die Übungen mit dem Sofa und dem Eis (:p> :p> lecker!). Es kann auch in den richtigen Rhythmus durch Druck kommen; deswegen das Zusammenfalten (von mir ;-D!).

Betablocker wollte man mir wohl auch schon mal geben, wie ich mich zu erinnern glaube; wollte ich dann wohl nicht. Defi implantieren? - Nein, noch nicht :|N

Von Aspirin wegen Blutverdünnung habe ich noch nichts gehört - Aspirin nehme ich eigentlich grundsätzlich nicht mehr wegen der schlechten Magenverträglichkeit - aber ich werd mal demnächst einen Arzt fragen!

Öfters ist es auch schon beim Autofahren gekommen, was nicht gerade komisch ist........Es ist schrecklich!

Während der letzten 2-3 Jahre hab ich bei so einem Anfall auch schon mal gedacht, gleich werd ich ohnmächtig, also oft ist das so, als ob gleich alles vorbei wäre........... :°(

Man hat ja immer während der Jahre gelesen, daß verborgene Ängste ein Auslöser sein können - ich habe aber nie irgendwelche dabei gefunden! Aber die Wut habe ich jedesmal gefunden; nicht nur wegen der verlorenen Zeit, sondern auch auf meine Lebenssituation insgesamt! Und wenn ich dann noch nicht mal mehr schlafen kann, obwohl das doch meine Lieblingstätigkeit ist ;-D, werd ich natürlich grad doppelt wütend!

Bei Rüdiger Dahlke hatte ich gelesen, daß ein rasendes Herz einen darauf aufmerksam machen könnte, daß man aufbegehrt gegen die Langeweile des Alltags. Die Gefühle wollen etwas anderes als der Verstand, dem man aber folgt. Verkürzt gesagt.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH