» »

Herzrasen, die ganze Nacht durch

M"ilBlYi77


Ein Kardiologe hat mir gesagt, daß das Herz wieder in den richtigen Rhythmus kommen muß (klar :-D), was manchmal mit Kälte klappen kann. Deswegen die Übungen mit dem Sofa und dem Eis (:p> :p> lecker!).

Lustig :-) Ich hatte es tatsächlich vormittags auch mit Kälte versucht, allerdings verbunden mit dem Schreck, den man bei plötzlicher Kälte bekommt. Habe mir immer wieder etwas sehr Kaltes an den Brustkorb gehalten. Hatte irgendwie das Gefühl, es könnte helfen. Tat es nur leider nicht.

Letztendlich hatte ich mir letzte Woche dann 2 Schokoeier in den Mund gesteckt und langsam gelutscht, mich an den PC gesetzt und nach ein paar Minuten hörte es dann plötzlich auf. Sollte tatsächlich die Schokolade geholfen haben? ;-D

Aber hör auf den Rat und geh zum Doc

Ja, ich war doch schon dort und muss Freitag zum Radiologen zum Schilddrüse checken.

Betablocker habe ich auch bekommen. Ist jedenfalls ein gutes Gefühl, im Notfall etwas zu haben, was das Herzrasen stoppt. Zudem habe ich mir Aspirin 100 besorgt, um nächstes Mal das Blut zu verdünnen, wenn's doch wieder länger dauert mit dem Herzrasen. Das hat neben dem Notfall-Arzt auch meine Hausärztin nochmal gesagt.

Interessant finde ich, dass hier einige schreiben, dass sie das Herzrasen vor allem nachts haben. Ich habe das schon 100 mal am Tag gehabt, aber nachts war es das erste mal, und auch zum ersten mal so dermaßen lang.

Vielleicht hatte es ja doch auch mit der Psyche zu tun. Sehr wenig Schlaf vorher + ziemlich viel (Umzugs-)Stress. Dazu leichte Erkältung, ein sterbenskrankes Haustier.

Nunja, man kann da viel spekulieren. Ich warte ab, was meine Schilddrüse zu berichten hat und esse derweil mal eine kaliumhaltige Banane :-)

pveps


Betablocker habe ich auch bekommen. Ist jedenfalls ein gutes Gefühl, im Notfall etwas zu haben, was das Herzrasen stoppt. Zudem habe ich mir Aspirin 100 besorgt, um nächstes Mal das Blut zu verdünnen, wenn's doch wieder länger dauert mit dem Herzrasen.

Ähm ...... BB und auch Aspirin 100 bringt dir ganichts wenn du es nur im Anfall nimmst. :-/ Das hat dir der Arzt bestimmt nicht so empfohlen. ???

Myilli07x7


Das hat dir der Arzt bestimmt nicht so empfohlen. ???

Und das weißt du, weil ...?? Warst du dabei?

Die Ärztin gab mir eine 10er Packung von diesen Betablockern und sagte, ich solle sie nehmen, wenn das Herzrasen nochmal kommt und länger andauert. Das würde mir dann helfen. Es klang allerdings auch ein bissel so, als sollten diese Tabletten mir einfach ein beruhigendes Gefühl geben, dass ich was tun kann, wenn's wieder passiert. Vielleicht für die Psyche ... Placeboeffekt oder so. Insofern hättest du dann ihre Strategie gerade zunichte gemacht.

Ich habe allerdings vor ca. 12 Jahren schon einmal Betablocker wegen Herzrasen bekommen, die ich auch nur bei Bedarf nehmen sollte (was ich allerdings nie getan habe, weil ich sie ca. 1 Jahr mit mir rumtrug und ich in der Zeit anfallfrei war und die Packung irgendwann in meiner Handtasche zerbröselte).

Und Blutverdünner soll ich nicht nehmen, damit das Herzrasen aufhört, sondern wegen Thrombosegefahr beim Herzrasen.

p(eps


Und das weißt du, weil ...??

Weil ich auch BB nehmen muß und mir wurde gesagt dass man diese Medikamente nicht nach Bedarf nehmen sollte sondern regelmäßig. Die blutverdünnende Eigenschaft von Aspirin 100 kommt nicht nach nur einer 100er Tablette zum tragen.

M<r>.Pruscxhel


Die Ärztin gab mir eine 10er Packung von diesen Betablockern und sagte, ich solle sie nehmen, wenn das Herzrasen nochmal kommt und länger andauert. Das würde mir dann helfen.

Geile Ärztin........

betablocker ist keine Bedarfsmedikation sondern eine Dauermedikation.

Und die 100mg aspirin kann man sich auch in die Nase stopfen.

Effektiv sind 500mg...i.v.

pOeps


Danke Mr.Puschel vielleicht glaubt Milli es jetzt. :)^

MWilli.77


Peps, was genau habe ich dir denn nicht geglaubt? Du hast behauptet, dass meine Ärzte mir etwas anderes gesagt hätten als ich hier weitergegeben habe. Das ist wohl erstmal eine Unterstellung.

Ich habe nicht gesagt: "Ich glaube dir nicht, dass Betablocker bei Bedarf eingenommen nicht wirken und dass Aspirin 100 wirkungslos ist", oder? Ich habe lediglich erzählt, was mir gesagt wurde.

Und ja, mir wurde vom Arzt nicht explizit Aspirin 100 empfohlen, sondern lediglich die Einnahme von Aspirin zur Blutverdünnung. Daraufhin bin ich in eine Apotheke gegangen und bat um Aspirin. Ich bekam daraufhin 500er vor die Nase gelegt. Daraufhin sagte ich der Apothekerin noch, dass ich sie nur zum Blutverdünnen bräuchte, woraufhin sie mir sagte, dass dafür die Aspirin 100 die Richtigen seien. Also habe ich diese genommen, in dem Glauben, dass die blutverdünnende Wirkung die gleiche ist und lediglich die schmerzstillende Wirkung bei 500ern höher.

Und bei den Betablockern habe ich ja schon meine Vermutung zum Ausdruck gebracht, dass meine Ärztin mir die mehr für die Psyche gegeben haben könnte, damit ich glaube, ich habe jetzt Herztabletten genommen und nun beruhig sich mein Herz wieder. Manchmal habe ich bei ihr das Gefühl, sie hält mich für einen Hypochonder, der einfach gerade gestresst ist und "bissel Herzklopfen" hat.

Also nochmal: deine Aussage "vielleicht glaubt Milli es jetzt. :)^ " ist total fehl am Platze. Ich habe nicht gesagt, dass ich dir nicht glaube, sondern dass mir etwas anderes gesagt wurde. Bei den Aspirin war es dann eben der Fehler der Apothekerin. Wobei ja nichts dagegen spricht, wenn ich einfach 5 100er Aspirin schlucke - oder? Jetzt weiß ich es ja. Die Aussage "Aspirin 100 bringt gar nichts" hat mir ja erstmal nicht gesagt, ob Aspirin an sich schon nichts nützt oder nur die Dosierung falsch ist.

Ich bin ja gerne bereit, mich belehren zu lassen, aber die sinngemäße Aussage "du lügst" wollte ich so nicht hinnehmen. Nichts anderes ist die Aussage "Das hat dir der Arzt bestimmt nicht so empfohlen."

Okay?

kknubbeDlin7chxen


an alle schlaumeier: was würde der arzt denn verabreichen, wenn ihr ihn mit herzrasen zu euch konsultieren würdet? richtig, betablocker.

soviel zu betablocker, die sehr wohl notfallmäßig bei bedarf wirken.

ich nehme seit 15 jahren betablocker nach bedarf, inzwischen hab ich ca 10 kardiologen dazu befragt, die es alle bejaht haben.

:)z

KHnu,tschxile


soviel zu betablocker, die sehr wohl notfallmäßig bei bedarf wirken.

Betablocker wirken auf Dauer sicher gut um das Herz zu beruhigen, aber um Tachykardien sofort zu stoppen sind sie sicher nicht geeignet. Es gibt nur ganz wenige NOTFALL-Medikamente u.a. ist Flecainid ein Notfallmedikament, da innerhalb kürzester Zeit die Wirkung eintritt.

MCr.Pus]chexl


soviel zu betablocker, die sehr wohl notfallmäßig bei bedarf wirken.

Wenn Betablocker notfallmäßig bei Rythmusstörungen gegeben werden,dann iv unter ärztlicher Aufsicht und Monitorgesteuert.

Eine Betablockertablette ist kein Notfallmedikament und wirkt dementsprechend auch nicht im " Notdall ".

an alle schlaumeier: was würde der arzt denn verabreichen, wenn ihr ihn mit herzrasen zu euch konsultieren würdet? richtig, betablocker.

Hier ging es aber nicht um eine Konsultation beim Arzt, sondern um die Verschreibung von Tabletten als Bedarfsmedikation.

Und es gibt nicht nur betablocker..Erstmal muss ja differenziert werden, um welche Rythmusstörung es sich handelt.

MPr/.PuTschxel


P.S.

Soviel zum Thema

schlaumeier

wdieanerC20G0x8


bewerft euch nicht gleich mit watte mädels

Mrr.Psusclhel


Ich schmeiss grundsätzlich nur Tablettenpackungen..... ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH