» »

Rhythmusstörungen und sehr niedriger Puls

Nieggativbmagnrext


Da liegt wohl ein Mißverständnis vor. Nicht ich war frech, im Gegenteil, ich war vor einem Jahr einmal bei einem Internisten, wo nur gesprochen werden darf, wenn er Erlaubnis erteilt. Die Chemo wurde mir nach der dritten OP angeraten, aber von der Kasse abgelehnt. Wegen Diabetes kämpfe ich ununterbrochen, Medikament abgelehnt (Januvia) weil durch mein Hungern Langzeitzucker nicht über 7,2 (HBA1C), jetzt sollte ich auch nicht mehr kontrollieren, also keine Mess-streifen. Auch die einmal von einem Neurologen festgestellte Polyneuropathie (keine Reflexe mehr und herabgesetzte Nervenleitgeschwindigkeit - an tauben Beinen jahrelang merkbar) verschriebene Medikament gegen die unerträglichen Schmerzen wurde abgelehnt. Da darf es nicht wundern wenn durch die Unerträglichkeit des Zustandes und das ständige Zusammenreissen und Durchhalten alles auf das Herz schlägt und die Pumpe einfach nicht mehr kann. Wie käme ich dazu, frech zu sein, das wäre nicht meine Art. Man müßte vorher einmal die Möglichkeit haben, reden zu dürfen und endlich einmal angehört zu werden.

SCamlAemxa


Hast du früher viel Sport getrieben?

N`egat{ivmaxgnet


Ich habe mäßigen Sport, eher zu wenig betrieben.

Gruß!

MCoonZli^ght73


Trotzdem solltest Du Dich unbedingt umsehen nach einem passablen Arzt.

Zur Not würde ich bei diesem Kardiologen anrufen und ein LZ-EKG verlangen.Das gibts doch nicht daß man dich so hängenlässt.

Wie alt und welchen Geschlechts bist Du?

Lass Dich nicht so abservieren!!

Sdaml_exma


Blauer Name = männlich ;-)

M)oonl`igiht73


AAAhhhh,da bin ich noch nicht dahintergekommen. :-) Sorry

MAr.Pubsc#hel


und ein LZ-EKG verlangen.

Verlangen kann man schonmal gar nichts..Man kann freundlich drum bitten.

Es obligt dem Arzt, welche diagnostischen Maßnahmen er ergreifen will.

N<egatiOvmagLne=t


Ich glaube, ich habe aufgegeben. In der Realität ist alles viel schwieriger. Der Internitst, der keine Kasse hat, zu dem gibt es ohne Termin kein Vordringen und vor eigen Monaten war es nicht so arg. Der wirklich flüchtige Prakt. Arzt, den muß man die Diagnose mitbringen, der stiert in den Computer und ist sehr unsicher, bestenfalls könnte es ein EKG geben. Seit gestern habe ich wenigstens mehrfach auch 60 Puls gehabt, sogar 70, jetz habe ich verstärkt die zeitweisen Schmerzen in Brustbeingegend, die plötzlich da sind. Die muß ich mir wegdenken. Mir tut es leid, überhaupt hier gepostet zu haben. Ich weiß, hier wollten wahrscheinlich viele helfen und können es nicht. Ich bin mit meiner Weisheit auch am Ende. Dummerweise lastet soviel unerledigter Kram um mich her, ich habe zu viel Unerledigtes; aber wen wird das schon kümmern, außer dem Menschen, dem ich zu viele Sorgen mache. Ich würde diesen Beitrag als abgeschlossen betrachten und danke allen, die sich bemüht haben freundlichst!*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH