» »

Was kann man selber tun, wenn man einen Herzinfarkt hat

aMdamrqiexs hat die Diskussion gestartet


[[http://www.slideshare.net/guest81b231/was-tun-wenn-man-selbst-einen-herzinfarkt-hat]]

Ich bin gerade von einem Freund auf den obigen Internetbeitrag des General Hospitals, Rochester, aufmerksam gemacht worden. Der Vorschlag ist, sofort schnell und kräftig zu husten. Das wirkt wie eine Herzmassage. Klingt genial einfach. Und dürfte wirksam sein, wenn man dazu noch einigermaßen imstande ist.

Antworten
F<an:tasi5e2x1


Aber man kann doch nicht stundenlang Husten....

Man sollte sich auf jeden Fall nicht hinlegen sondern den Oberköpper hochlagern. Würden laut einer Umfrage verdammt viele Leute falsch machen

SYeannetx7or


[[http://www.hoax-slayer.com/survive-heart-attack.html]]

Gruß

tLincEhe1nmauxs


Oberkörper hoch gehört definitiv dazu.

Was noch viel wichtiger ist; den HI als solchen zu erkennen; es muss nicht unbedingt ein plötzliches Stechen im Brustkorb sein, dumpfe Schmerzen können sich bis in den Bauchraum, den Rücken oder in den linken Arm ziehen.

Wenn dann noch Angst, ein Druck- oder Engegefühl und evtl. Schwindel dazukommt, versuchen einigermaßen ruhig zu bleiben und sofort den Rettungsdienst rufen.

Selbst kann man dann kaum mehr viel machen außer den Oberkörper hochzulagern, sich jemanden zur Hilfe holen (Nachbarn, Verwandte) falls es schlechter wird, nicht rumzappeln, nicht anstrengen, nicht krampfhaft versuchen sich aufzuraffen, wenn es nicht geht.

M0rs.Pu7schexl


Ja,klingt wirklich einfach...*hust

Aber wer sagt, daß man einen Infarkt hat und nicht eine Lungenembolie ?

Davon mal ab, wenn wer wirklich einen Infarkt hat, der wird sicherlich nicht nach Leibeskräften husten können.

Wo ist der statistische Beweis, wo die Studie ?

Eine wissenschaftliche Erklärung fehlt mir auch.

Infarkt bedeutet ja erstmal das ein Teil des Muskelgewebes aufgrund fehlender oder gestörter Durchblutung zugrunde geht.

EXbbus%chxka


Wie Seanet schon schreibt, ist das ganze ein Hoax.

Und das Rochester Hospital hat sich explizit davon distanziert...

Mnrs.LPuscxhel


Um mal auf die Ausgangsfrage zu beantworten: 112 wählen,bzw auf sich aufmerksam machen.

Sich selber therapieren geht ( leider ) nicht.

andamsrixes


@ Fantasie21

Das war aber ein Schnellschuß. So einfach können Sie den Beitrag einer renommierten amerikanischen Klinik nicht vom Tisch wischen. Genauso könnten Sie nämlich einwänden, eine Herzmassage durch einen anderen nütze nichts, weil der nicht stundenlang massieren kann. Das braucht man auch nicht; oft fängt das stillstehende Herz recht schnell nach einer Herzmassage wieder an zu schlagen. Es braucht nur einen An-Stoß. Am besten ist ein Stromstoß. Mit "Oberkörper hoch lagern" haben sie nur teilweise recht; das allein wird bei stillstehendem Herzen jedoch im allgemeinen nicht viel nützen.

b2earmutxz1


Diese Story wird nun schon seit Jahren per e-mail am leben erhalten. Trotzdem ist es ein Urban Myth, der von Medizinern allgemein abgelehnt wird. [[http://www.snopes.com/medical/homecure/coughcpr.asp]] Eine normale 325mg Aspirintablette sollte man aber immer bei sich haben, und sofort einnehmen Ansonsten sollte man dringend den Notdienst anfordern. Sorry, aber ich habe die Vision wie sich dutzende von Infarktpatienten zu tode husten. :-)

M7rs.Peuschexl


Mit "Oberkörper hoch lagern" haben sie nur teilweise recht; das allein wird bei stillstehendem Herzen jedoch im allgemeinen nicht viel nützen.

Davon war auch nicht die Rede...Es ging ihr um die Oberkörperhochlagerung bei Infarktzeichen!

Viele denken Erste Hilfe sei Beine hoch (schock, Hypotonie )

a3damrxies


@ Ebbuschka

Der Betrag wird als publiziert im Hospital Journal angegeben. Wo distanziert sich das Hospital von diesem Artikel?

@ Mrs.Puschel

Der Vorschlag ist gedacht für den Fall, wo "112 wählen" nicht möglich ist bzw. für die Zeit, wo "112" anfährt.

Mlrs.P(uschexl


Dann anders..Der Vorschlag galt mitunter den Ersthelfern ( Laien ) bei einer ansprechbaren Person.

Unter reaminationsbedingungen bestimmt nicht..Das weiß jeder Laie.

M3rs.P*usch)exl


Zur Puplikation...Siehe Link von Seanator.

E9bbusnchka


@ adamries:

Although the text was first published in a Mended Hearts newsletter, the organization has since retracted it. Rochester General Hospital played no part in the creation or dissemination of the message, nor does it endorse its contents.

Eqbbu5schxka


Link dazu hier:

[[http://urbanlegends.about.com/library/blcpr.htm]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH