» »

Wer hat Erfahrung mit Tromcardin Kalium + Magnesium

PVia10y.7x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Name ist Pia und ich bin 39 Jahre.

Seit einigen Jahren hampel ich mit Herzrhythmusstörungen herum.

Meine Ärztin meine damit müsse ich Leben.

Verschrieb mir aber nix dafür.

Bis Heute!

Denn heute ist der Befund von Kadiologen gekommen.

Kurzfassung:

Herzrhythmusstörungen,

Blutdruck zu niedrig (meist 105/75 Puls 85), Puls zu hoch, vermehrte Herzschläge, kurze aussetzer.

Eine Behandlung mit Batablocker lehnte der Kadiologe ab.

Da ich aber so fix und foxi bin schrieb mir meine Ärztin nun Tromcardin Kalium + Magnesium auf.

Die soll ich 3 mal am Tag 1 Tablette nehmen.

Nun wollt ich mal Fragen ob einer von euch damit Erfahrungen hat.

Liebe Grüße Pia |-o

Antworten
C(ha-xTu hat geantwortet


Hallo, Pia,

>Herzrhythmusstörungen,

>Blutdruck zu niedrig (meist 105/75 Puls 85),

>Puls zu hoch, vermehrte Herzschläge, kurze aussetzer.

Der Blutdruck ist nur in Deutschland "zu niedrig". In anderen Ländern wird einem zu so einem Blutdruck gratuliert (da so ein RR die Lebenserwartung deutlich hebt), und hier in Deutschland ist man damit "krank". Absurd.

Der Puls ist nicht zu hoch. Junge Frauen haben fast immer einen etwas erhöhten Puls, und 85 ist voll in der Norm. Alles bis 100 ist unbedenklich.

Aussetzer sind Extrasystolen, die fast jeder Mensch hat, aber die meisten merken es nicht.

>Eine Behandlung mit Batablocker lehnte der Kadiologe ab.

Der Kardiologe scheint ein verantwortungsvoller Mann zu sein.

>Da ich aber so fix und foxi bin

Warum?

> schrieb mir meine Ärztin nun Tromcardin Kalium + Magnesium auf.

Wenn kein NACHGEWIESENER Kalium-Mangel vorliegt, wäre ich mit separater Kaliumzufuhr sehr vorsichtig! Das kann nämlich genau das bewirken, was Du bekämpfen willst: Extrasystolen!

Schönen Gruss

Cha-Tu

PZia1A0.7x0 hat geantwortet


Hallo Cha- Tu,

ich werde mal versuchen deine Fragen zu beantworten.

>Eine Behandlung mit Batablocker lehnte der Kadiologe ab.

Der Kardiologe scheint ein verantwortungsvoller Mann zu sein.

Der Katiologe ist total nett!

Er wollte wenn die beschwerten noch länger anhalten ein Ultraschall und ein Herzecho machen.

Dieses lehnt meine Ärztin auf Grund des Langzeit EKG aber ab.

Sie meint das sei soweit okay.

>Da ich aber so fix und foxi bin

Warum?

Nun ja,

habe viel Stress den ich auch zur Zeit nicht richtig abbauen kann.

kranke Mutter (Krebs)

2 Haushalte zu führen

3 Kinder (21,18 und 13) und 1 Pflegekind (7) (Mein Sohn 13 hat in der Schule einige Lehrnprobleme)

ein Mann der fast nur auf Montage ist.

Eilleine schon der gang vom Keller bis unters Dach und ich bin schon ausser Puste und mein Herz rast.

Ich bin einfach überlastet und das schon seit 5 Jahren.

Die Mädels versuchen mir schon unter die Arme zu greifen so gut es geht aber ich möchte nicht das sie dadurch das Abi beziehungsweise die Ausbildung leidet!

Zu dem muss ich gestehen das ich noch rauche und irgendwie den Absprung nicht schaffe.

Kommt Stress auf hab ich diese sch... Kippe im Mund.

> schrieb mir meine Ärztin nun Tromcardin Kalium + Magnesium auf.

Wenn kein NACHGEWIESENER Kalium-Mangel vorliegt, wäre ich mit separater Kaliumzufuhr sehr vorsichtig! Das kann nämlich genau das bewirken, was Du bekämpfen willst: Extrasystolen!

Das hab ich mir auch gedacht!

Darum hab ich auch nach gefragt!

Magnesium Direct vom Biolectra habe ich schon genommen das half etwas.

Lg Pia

C-ha6-Tu hat geantwortet


Hallo, Pia,

fü den Stress hast Du aber einen einen guten Kreislauf ;-) Ich denke, wenn Du Stress abbauen und das Rauchen aufhören könntest, würde vielleicht auch der Puls ein wenig runtergehen und das Stolpern würde nachlassen. Aber das weisst Du ja alles selbst.

Magnesium alleine (ohne Kalium) nehme ich seit 15 Jahren, das hat keine Nebenwirkungen. Ob es hilft, weiss ich nicht, ich bilde es mir aber ein ;-)

Lieben Gruss

Cha-Tu

tEomkcatx007 hat geantwortet


Ich habe leider auch Herzrhythmusstörung(ES, VES..)

Meine Kardiologe empfiehlt mir Magnesium Verla (nur reine Magnesium), wenn ich darüber fragt.

Er sagt aber ausdrücklich: keine Kalium!

Meine Hausarzt ist aber total dagegen alles!

Er sagt, ich brauche keine extra Magnesium, denn meine Blutwerte ist schon gut genug..

Ich habe weder Kalium- noch Magnesium-Magel! Es kostet mir nur Geld!!

Meine Frage: Kann ich Tomcardin-Complex ohne Bedenken nehmen?

Tromcardin-Complex hat Kalium. Meine Kardiologe hat aber gesagt: ohne Kalium!

Wieso Magnesium ist unbedenklich, Kalium aber!

Was nun?

Unn}luckyMxonkey hat geantwortet


tomcat007

Jeder vernünftige Arzt rät dir davon ab. Das, was du an täglichem Kalium brauchst, findest du in Nahrungsmittel. Eine ganz geringe Menge. Diese hochdosierten Pillen oder Kapseln schaden dir somit mehr. Was sehr gefährlich werden kann. Wenn du keinen Kalium Mangel hast, lass die Finger davon.

MAgnesium hingegen ist unbedenklich. Bei zu hoher Dosierung könnte dein Stuhlgang breiig werden. Durchfall ist auch möglich. Passiert mir öfters, wenn ich mal Magnesium Verla nehme. Da ich eh keinen Mangel von beidem habe, nehme ich es auch nicht mehr, da es mir nichts bringt. Überschüssiges Magnesium verlässt den Körper über Urin oder größere Geschäfte. Wenn du keinen Leber oder Nierenschaden hast, ist es nicht möglich, das du dir eine Überdosis Magnesium verabreichen kannst. Allerdings würde dein Magen Darm Trakt sich nicht unbedingt darüber freuen.

Alles, was Kalium beinhaltet, solltest du ärztlich abklären lassen.

Cjha-Txu hat geantwortet


Alles, was Kalium beinhaltet, solltest du ärztlich abklären lassen.

Richtig, zumal ein Zuviel an Kalium genau das auslösen kann, was man vermeiden will: Herzrhythmusstörungen.

Gruss

Cha-Tu

ptraaxra hat geantwortet


@ Pia10.70

Was Kalium bewirken kann, hat Cha-Tu ja schon erklärt.

Kalium befindet sich hauptsächlich in den Zellen und weniger im Blut, dadurch ist es nicht so einfach festzustellen, ob ein Mangel vorliegt oder nicht.

Es kann also durchaus sein, dass die Werte im Blut OK sind, aber zb. in den Herzzellen, dass Kalium zu hoch oder zu niedrig ist.

Ich würde dir auf jeden Fall abraten, 3 oder 4 Tabletten täglich zu nehmen, sondern erst mal nur eine täglich. Eine Tablette enthält, etwa ca. 5% des Tagesbedarfs an Kalium, so das eine Überdosierung sehr unwahrscheinlich ist, allerdings kann dies schon dazu führen, dass die Herzrhythmusstörungen weniger werden, falls sie von einem Kaliummangel kommen.

Falls du bemerken solltest, dass du während der Einnahme von Tromcardin vermehrt Wasser lassen musst, sich dein Pulsschlag verlangsamt oder sich die Herzrhythmusstörungen verstärken, dann solltest du das Tromcardin absetzen.

Stchliltzau.ge67 hat geantwortet


Das Zeugs ist recht teuer. Hilft auf alle Fälle dem Hersteller und Apotheker.

Wer sooo viel Stress hat, muß da erst einmal etwas ändern. Mal alle 5 gerade sein lassen, eine Haushaltshilfe organisieren, die Kinder mit einspannen.

Gegen Überbelastung hilft ganz gut das Mittel Manuia und gegen Ausgelaugtsein die Bachblüte Olive.

Die kosten zwar auch was, stärken aber, dass man besser drauf ist.

Und gegen Rhythmusstörungen nehme ich mit Erfolg Cactus H, das Mittel 240 von Nestmann ein.

Ich habe im Moment eine sterbende Mutter, nun im Hospiz, der Vater senil, dazu die Schwester, die mal helfen könnte, die aber rumzickt, ihr sei alles zuviel, ich muß also auch funktionieren. Nehme mir aber immer stundenweise frei, kümmere mich um mich.

Meine Rhythmusstörungen sind auch harmlos, dabei trotzdem unangenehm. MIt den Mitteln oben geht es aber recht gut.

M$oon light&73 hat geantwortet


Hallo

Ich nahm die vergangenen Wochen auch Tromcardin.Habe nun aber festgestellt,daß in diesem Präparat zwar Kalium drin ist,dafür aber eine recht geringe Magnesium.

300 mg Magnesium täglich sollten es schon sein,wobei mein Kardiologe mir sogar zu doppelt-bzw.dreifacher Menge geraten hat.

Mit den Beutelchen aus der Apotheke bist du also besser dran als mit Tromcardin,was nebenbei auch viel teurer ist.

Grüsse

Moonlight

p raxxa hat geantwortet


dafür aber eine recht geringe Magnesium.

Gering ist relativ.

Die normale Dosis deckt ca. 40% (ca. 148 mg) des Tagesbedarfes ab (neue EU-RDA 370 mg) und das ist schon ziemlich viel, da man ja durch die normale Nahrung und Getränke, in der Regel, noch genügend Magnesium zu sich nimmt.

Wenn man zb. noch 100 Gramm Reis (ca. 160 mg) und einen Liter Mineralwasser (ca. 80-100 mg) zu sich nimmt, dann hat hat man schon seine Tagesdosis an Magnesium erreicht.

tDomc at007 hat geantwortet


Ich versteht es nicht ganz, wenn Kalium so gefährlich ist und

warum steht dann auf der Packung von Tromcardin:

..zur Behandlung von Herzkrankheiten, besonders Herzrythmusstörungen!

Man weiss nicht, was man heutzutage liest. Es ist genau wie der letzte

Bericht in der Spiegel über Vitamintablet. zB:

Vitamin E soll gegen Krebs vorbeugen. Es gibt dann irgendeine Studien,

da steht fest: Die Gruppe von Kranke, die Vitamin E Tablete nehmen,

gehen schlechter!

Ja, ich finde Tromcardin Dosis 4 Tabletten am Tag sind zu viel!

Ich werde wahrscheinlich nur 1 am Tag nehmen!

(Es beruhigt mehr die Seele als die Organe! *:) )

Ich habe gerade die Hoffung, wenn jemand dan in Forum berichtete, daß er/sie

besser geht mit Tromcardin und dann jetzt wieder nicht..

Oder soll ich die gerade gekaufte Tromcardin wegwerfen und dann irgendeine

mit reinen Magnesium besorgen?

HGerz"che n0'7 hat geantwortet


Hi Pia

ich geb dir jetzt die Aussagen meines Rhythmologen wieder. Tromcardin ist harmlos, der Kaliumgehalt zu gering um Schäden anzurichten. Magnesium (am besten Magesiumcitrat weil am besten verwertbar) kann die Überregbarkeit der Nerven positiv beeinflussen, ist also eine echte Hilfe. Mir gehts um einiges besser seit ich es regelmäßig nehme.

Man muss sich mal vor Augen halten wie wir uns ernähren. In vorgefertigten, bearbeiteten Lebensmitteln ist so gut wie gar nichts mehr drin. Kalium nur in Obst und Gemüse, und Milchprodukten. Magnesium in Nüssen, Vollkorn ect. Aber sicher nicht in poliertem Reis.

Dazu kommt dass nicht jeder Körper gleich gut verwerten kann.

Wie gesagt, ich nehme Magnesium. Achte auf mein Calzium, auch sehr wichtig! Und esse sehr viel Kartoffeln, Obst und grünes Gemüse, dann klappts auch mit dem Kalium.

Ich bin mir sicher, nach 15 Jahren Extrasystolen und allem was dazu gehört inclusive EPU, dass die Ernährung deine Beschwerden extrem verbessern kann. Und schmeiß die Glimmstengel weg.

kZibi}tz hat geantwortet


Hallo Pia10.70,

Du hast ja viele Zuschriften erhalten. Ich möchte Dir dennoch kurz meine Erfahrungen mitteilen. Habe immer wieder auch Herzrhythmusstörungen. Seit einiger Zeit nehme ich Tromcardin complex (2x2 Tabl. am Tag) und

morgens (je nach Bedarf) 10 Tropfen Korodin. Damit bekomme ich meine Beschwerden bis jetzt in den Griff.

Alles Gute!

*:)

N4esvaWmosx11 hat geantwortet


Hallo Pia

ich bin 24 und habe bereits mit 22 Erfahrungen mit den schlimmsten Herzrhythmus Störungen gemacht

mein Herz schlug 2 Tage lang bis zum Hals und hatte nach jedem zweiten tackt einen Aussetzer ich dachte ich sterbe..

ich hatte solche Angst zum Arzt zu gehen weil ich dachte es geht nie wieder weg !!

bis ich gegangen bin und der Arzt mir tromcardin komplex verschrieben hat 2 mal 2 Tabletten morgens und abends

und nach wenigen Stunden war alles weg

ich konnte es nicht glauben...

alle die keine Erfahrung damit haben sollten sich zurück halten denn es hat jedem Menschen mit Herz stolpern oder Störungen mehr als geholfen..

als mein stolpern weg war habe ich nichts mehr ein genommen 3 Monate später fienf es wieder an und ich verfiel sofort wieder in Panik bin nachhause und habe sofort wieder tromcardin Complex eingenommen seitdem regelmäßig mal 2 mal Tabletten mal 4 Tabletten am Tag mal ein bis zwei Tage Pause und ich sage dir seit 2 Jahren hatte ich es nie wieder...

ich kann es dir nur empfehlen es kann nichts passieren wenn du schon Herzrhythmus Störungen hast kann es nur besser werden

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH