» »

Wie hoch darf der Herzschlag eines 6,5-Jährigen sein?

J`enpDoe7x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mein 6,5 jähriger Sohn kämpft seit Do. mit einem Virus..Bauchkrämpfe, Fieber (meist Nachts) und Kopfschmerzen.

Wie sich heute Nacht herausstellte, ist es ein Magen-Darm Virus :-/

Er hatte außerdem heute Nacht als er wach wurde durch die Übelkeit zusätzlich noch einen extrem hohen Herzschlag den er selbst so empfand und es mir auch so in der Art vermittelte..

Nach dem er sich erbrochen hatte wurde der Herzschlag etwas ruhiger aber ich empfand ihn immer noch als zu hoch. Ich hab ihn durch einfaches handauflegen gespürt (ok an ihm ist auch nichts dran). Er schlief dann aber so wieder ein...

Heute Morgen kann ich den Herzschlag immer noch spüren. Er beschwert sich aber nicht (im Gegensatz zu heute Nacht). Auf die Frage ob das mit dem Herz noch noch so ist wie heute Nacht kommt keine eindeutige Aussage. Er wüsste das nicht.

Ich suche jetzt schon die ganze Zeit nach Richtwerten wie hoch das Herz im Normalbereich bei einem 6 Jährigen schlagen darf..finde aber nichts..

Ich weiss auch das bei Krankheit der Herzschlag oder Ruhepuls erhöht sein kann. Trotzdem mach ich mir Gedanken..

Danke und Lg

Antworten
plraxxa


Hallo JenDoe,

bei einem 6,5 jährigen, ist eine Pulsfrequenz von bis zu 100 Schlägen pro Minute normal. Bei Erkrankungen kann diese auch deutlich höher sein, eine Frequenz von 130-140 Schlägen, kann dann schon mal auftreten. Höher sollte sie aber nicht sein, dann sollte man sicherheitshalber, doch mal einen Arzt aufsuchen.

C~ha-gTxu


Hallo, JenDoe,

bei einem Kind ist der Normalpuls 80-100 in Ruhe. Bei einem Infekt kann der Ruhepuls aber sehr hoch gehen. Bei einem Erwachsenen sind während einer Virus- oder Bakterieninfektion Pulse von 150 nicht selten (ich selbst habe einen Ruhepuls von 55-60, bei einem Infekt steigt der aber locker auf 140-160). Das ist auch klar, da der Körper ja massiv gegen die Viren und/oder Bakterien vorgeht, und das geschieht durch Frequenzerhöhung (Einfach gesagt: "Killerbakterien" und Sauerstoff müssen in grösserem Masse aktiviert werden).

Wie hoch war der Puls Deines Sohnes denn?

Wenn Du aber Zweifel hast, dass das ungewöhnlich ist, dann nicht zögern, einen Notarzt zu rufen oder in eine Notfallpraxis zu fahren. Aber ich denke, ein sehr hoher Puls bei einer Magen-Darm-Infektion ist normal.

Alles Gute für den Kleinen,

liebe Grüsse

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH