» »

Blutdruck plötzlich normal, trotzdem Medikamente nehmen?

eqxdreKam0x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich nehme seit 4 Wochen Enalapril (ACE-Hemmer), hatte Werte um 160/100, mit den Medis 140/95 - 130/85.

heute morgen habe ich vor der Einnahme 115/85 gehabt, aber auch einen hohen Puls von 112 in körperlicher Ruhe, war allerdings mental etwas im Stress.

Jetzt habe ich nur eine 1/2 Tablette genommen, weil ich befürchte der blutdruck geht sonst zu weit runter, weiß aber nicht, ob das so i.O.

ist.

Antworten
Cxhribstia)n20E09


blutdrucksenker immer genau nach anweisung nehmen. Blutdruckschwankungen hat jeder mensch. 1 Stunde später können sie schon wiedder oben sein. Ich nehm genug von den Dingern und weiß wie wichtig es ist sie regelmäßig zu nehmen.

e'xdreKam05


Danke für die schnelle Antwort, ich weiß daß es Schwankungen gibt, aber morgens ist der Bd meist am höchsten, das hat mich zusätzlich verwirrt.

Meinst du ich soll die andere 1/2 doch noch nehmen?

Zumal mein Arzt meinte, ich soll mit einer 1/2 beginnen und selbst hoch dosieren, bis der Bd stimmt.

s/ys$tembatikexr


-pulsschwankungen sind normal

-blutdruckmessungen sind keine alibis d.h. wenn der blutdruck bei einer gelegenheitsmessung scheinbar oben ist (und man sich schlecht fühlt) ist das u.U. alarmierend.

Anders herum gibt es keinen anlass bei gelegenheitsmessungen die scheinbar normal sind, noch dazu unter medikation, Entwarnung zu geben-

das kann man nur der Arzt, aufgrund des Gesamtzustand des patienten

-unregelmässige einnahme von ace ist unproblematisch,

anders betablocker (Gefahr)

spyste?matikexr


in der früh ist bei hypertonikern die gefahr am grössten einen anfall zu bekommen

Cxhri-stiAan20p09


@ systematiker

jedes medikament und gerade blutdrucksenker brauchen auch eine gewisse zeit bis sie ihr volles wirkpotenzial errreicht haben. meistens dauert es erheblich länger als 4 wochen. daher würde ich in dieser "eingewöhnungsphase" die medis schon regelmäßig nehmen, da das gewünschte ziel auch erreicht werden soll. die compliance spielt da halt eine sehr große rolle.

sGysteamja)tikxer


ja also, sry, wenn der blutdruck besser ist musst du nicht die 2. hälfte nehmen

eox dre3am05


@ systematiker

Ok, danke dir. Werde gleich nochmal messen, vom Gefühl her, denke ich ist er eher niedrig, mal schaun.

@ Christian 2009

Auch wenn der Bd mormal ist, hab halt Angst der geht zu weit in den Keller. Hab ja 'ne 1/2 genommen.

eXxd[r$ea,m05


So hab nochmal gemessen, trotz 1/2 Bd-Tablette immer noch 115/85 puls 106. ???

a=ny4wh\ere


Ich nehme seit 4 Wochen Enalapril (ACE-Hemmer),

...was glaubst du warum du die nimmst und was die bewirken sollen?

Dein RR soll ja niedriger werden und nach vier wochen ist das doch nicht "plötzlich".

Schwankungen kommen bei jedem Menschen vor, du solltest die Tabletteneinnahme auf keinen Fall ohne ärztlichen Anweisung ändern.

Ich würd morgen bei deinem Hausarzt anrufen, die Werte durchgeben und dann wird er sich dazu äußern.

Schönen Sonntag noch,

any

eJx'drea_m0x5


@ anywhere

Plötzlich, da ich vor der morgendlichen Einnahme Normalwerte hatte, bin beim Messen sowieso immer aufgeregt.

Trotz Tabletten, hatte ich sonst höhere Werte, vor allem der obere Wert war trotz Tabl. nie unter 130 und der untere selten unter 90!

ajnywhxere


130/90 mmHg ist aber auch noch kein wirklich "normaler" Wert. Er sollte auf Dauer gesehen noch niedriger sein dein Blutdruck.

Das große Problem bei Blutdruckpatienten liegt, wie Christian2009 schon schrieb, in der oft fehlenden Compliance- der Mitarbeit des Patienten, da viele sich durch die Blutdruckabsenkung erst mal schlechter fühlen. Is ja auch blöd wenn man vom Arzt Hilfe erwartet und dann geht's einem erstmal schlechter, man fühlt sich müde, antriebslos hat womöglich vermehrt Kopfschmerzen, Schwindel ect. Das alles wird sich aber einspielen wenn sich dein Blutdruck eingespielt hat- und dazu hat er keine Möglichkeit wenn du die Tabletteneinnahme variierst und dadurch keine Kontinuität reinbringst. Dann kann dein Hausarzt auch nicht reagieren.

Lass deinen Arzt entscheiden was er für richtig hält, dann kannst ihm auch die Schuld in die Schuhe schieben wenn's dir schlechter geht :=o

LG,

any

T[atxi V


Wie war denn dein Puls bevor du die Enalapril genommen hast? Der ist nämlich etwas erhöht und genau das war bei mir auch als ich die Tabletten genommen hatte, seit ich die niecht mehr nehme, ist mein Puls besser geworden. Muß übrigens gar keine Tablette mehr nehmen, weil mein Blutdruck durch meine Angsterkrankung und Halswirbelsäulenprobleme verursacht worden ist.

LG Tatjana

eyxdrexam05


@ anywhere

ich weiß daß. 130/90 nicht normal ist. ich hatte aber 115/85 ohne Tabletten. Bzw. vor der Einnahme.

ich hab mich auch mit den Tabletten gefühlt wie vorher auch, also nicht schlechter.

@ Tati V

Das ist ja sehr interessant. Eine Angsterkrankung hatte ich auch mal. Nach dem Tod meines Mannes, der ist an Herinfarkt gestorben.

Er hatte jahrelang sehr hohen Bd und hohen Cholesterin. Deshalb geh ich mit dem Thema auch sehr sensibel um.

Hab im Moment auch wieder einige Aufregung, vllt. liegt es auch daran. ":/

Mein Puls war immer recht hoch um die 90, mit regelmäßigem Sport liegt er um die 70. Mit den Tabl. jetzt normalerweise um die 80-85.

C)hr;istgian/20x09


durch das enalapril dürfte dein puls kaum beeinflusst werden, da der wirkmechanismus die bildung von angiotension 2 hemmt oder besser gesagt vermindert. Das wirkt sich in aller erster linie nur auf den rr aus. wie ich schon sagte brauchen solche medis schon eine gewisse zeit bis sie wirken und dein hausarzt ist auf deine mitwirkung angewiesen. Ich würde ihn mal auf den etwas erhöhten puls ansprechen und um möglichkeiten der pulssenkung bitten. müssen ja nicht gleich betablocker sein. und falls du wirklich mal eine tablette vergessen solltest, nimm sie nicht einfach nach, sondern nimm sie einfach zur nächsten zeit regelmäßig weiter. meistens sind das retardtabletten die 24 std. wirken sollten. mal ne halbe und mal ne ganze ist auf dauer mist und du wirst nie glücklich werden. das mit der angststörung würde ich weiter beobachten und mit falle einer panikattacke mir ärztliche oder psychologische hilfe suchen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH