» »

Schmerzen in den Bronchien nach Hyperventilation. Angst!!!

bJlueR-6leon7ie hat die Diskussion gestartet


Hallo!@:)

Ich brauche Eure Hilfe nochmal! Dringend!

Zuerst vorweg, es fing alles damit an, dass ich am WE lange im Auto unterwegs war, ca. 300 km. Da ich einen Bandscheibenvorfall in der HWS und blockierte Wirbel an der ganzen WS habe kann man sich vielleicht denken, dass es nicht gerade förderlich ist, so lange im Auto zu sitzen...

Ich habe wohl eine blockierte Rippe und hatte urplötzlich das Gefühl am Sonntag, gegen einen massiven Widerstand einzuatmen. Zudem habe ich geschwollene Schleimhäute und ich bekam kaum Luft durch die Nase... na ja...ich habe mich extrem da rein gesteigert und irgendwann hat mein ganzer Körper vibriert und ich bekam kaum noch Luft, mein Herz raste, hatte massive Panik...es wurde erst besser, nachdem ich in einen Gefrierbeutel geatmet habe {:( ":/...habe GAR NICHT gemerkt, dass ich hyperventiliert habe...

Na ja...seitdem habe ich Schmerzen in den Bronchien, wie ein Brennen, wenn ich tief einatme, dann kann es passieren, dass ich husten muss...ich weiß nicht ob das jemand kennt, wenn man im Sommer den ganzen Tag im Freibad war und Chlor eingeatmet hat, dann fühlt sich das später auch so komisch an, so empfindlich wenn man tief einatmet, jetzt ist das auch so, nur dass es halt auch brennt...kann es sein, dass die Sache die Bronchien gereizt hat ??? Habe immernoch Atemprobleme wegen der Blockaden in der WS...Ich rauche :=o leider...und habe mir gestern Kytta Salbe auf die WS geschmiert...weiß nicht, ob das die Bronchien auch reizen kann ???

Könnt Ihr mir bitte bitte helfen...ansonsten habe ich jetzt keine Probleme in dieser Richtung, aber es ist schon sehr unangenehm, da ich manchmal denke, ich kriege kaum Luft...hatte ich aber schonmal, nachdem die Blockade gelöst wurde gings dann wieder, aber dieses Brennen in den Bronchien...ist mir so neu in der Art...

Danke!!!

GLG

Susanne

Antworten
b#lue-fle:onie


Ach ja... ":/ fällt mir gerade ein:

Es wurde gestern nach einem ziemlich tränenreichen und lauten Streit mit meinen Eltern nochmal schlimmer... %:| %:| %:| der dauerte eine ganze Weile und hat mir sehr viel Kraft geraubt... %:| (dieses Benommenheitssmily spricht glaub ich so manchem aus der Seele)...

GLG

Susanne

d/eel$ighxt


Huhu @:)

Also als erstes solltest Du trozdem mal zum Arzt um das abklären zu lassen. Vlt. hast Du wieder eine blockade.

Ansonnsten kann das auch psychisch bedingt sein durch die Hyperventilation, bei der man ja wirklich das Gefühl hat, jeden moment zu ersticken.

Ich kenn das von mir noch, das ich danach das Gefühl hatte, ich müsste jetzt besonders viel einatmen, damit meine Lungen auch wirklich genug Luft bekommen. Allerdings war das keine Bauchatmung sondern ein flaches hektisches Atmen und das Gefühl es drückt etwas gegen den Brustkorp. Und je mehr man dagegen angehen wollte, desto schlimmer wurde es :(v

Achte mal darauf ob Du das Gefühl auch hast, wenn Du richtig ebgelenkt bist und Dich nicht unbewusst auf Deine Atmung konzentrierst.

LG

Deelight

L%öcktche>n1


Es wurde gestern nach einem ziemlich tränenreichen und lauten Streit mit meinen Eltern nochmal schlimmer... %:| %:| %:| der dauerte eine ganze Weile und hat mir sehr viel Kraft geraubt... %:| (dieses Benommenheitssmily spricht glaub ich so manchem aus der Seele)...

Hi blue-Leonie

das ist der Gund, warum Du hypervertiliert hast, nicht die WS. Du hat ein psychisches Problem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH