» »

Cholesterin zu hoch bei jungen Erwachsenen

n@anchxen


Also,

ist es nicht so, dass nach neusten Erkenntnissen die Ernährung keinen Einfluss auf den Cholesterinwert hat?

H?erj7oa


Genau! Googelt doch mal nach "Cholesterin-Lüge"

C ha-hTu


Na, dann mal her mit den Quellen der Studien, das interessiert mich jetzt sehr...

Cha-Tu

p~layax08


Das ist nur Geschwätz. Nahrungscholesterin erhöht zwar nicht den Cholesterinspiegel, dennoch kann man mit einer angepassten Ernährung die Blutwerte in beide Richtungen verändern.

g>ehbxitte


das problem ist der kausale zusammenhang. der cholesterinstoffwechsel hat viele faktoren, von der körpereigenen synthese des cholesterins zur nutzung des cholesterins, und von der aufnahme des cholesterins bis zu dessen abbau.

wir wissen, dass cholesterin ein (!) faktor bei der entstehung der arteriosklerose ist (die immer noch nicht restlos erklärbar ist), aber es ist bestimmt nicht der wichtigste. schließlich weisen nicht wenige herzinfarkt-patienten einen normalen cholesterinspiegel auf.

bei den lipoproteinen ist der zusammenhang schon deutlicher. die relation hdl zu ldl sagt schon mehr aus, aber auch hier sind viele faktoren im spiel, die man durch medikamente noch nicht in der gewünschten form beeinflussen kann. selbst die ernährung hat hier nicht besonders viel einfluss.

man muss sich im klaren sein, dass die medizin hier keine wunder vollbringen kann. bei genetisch bedingten formen lassen sich noch am ehesten therapien entwickeln, da die ursache bekannt ist.

du hast gesagt, deine familie hat allgemein erhöhte cholesterinwerte...dann drängt sich die frage auf, ob diese bisher behandelt wurden bzw. ob ein zusammenhang mit mortalität, auftreten von arteriosklerose und infarkten sichtbar ist. jedenfalls wäre es interessant, die gesundheitliche entwicklung der engeren familienangehörigen zu berücksichtigen.

CFhax-Tu


So sehe ich das auch, Playa, aber ich würde gerne mal von unseren klugen Mit-Usern wissen, woher sie ihr Wissen haben. Einfach einzuwerfen "Googel mal" und "Cholesterin-Lüge" und "nach neusten Erkenntnissen" reicht mir nicht. Da frage ich nach diesen "neusten Erkenntnissen"... ;-)

Schönen Gruss

Cha-Tu

pXepxs


@ Cha-Tu

Von einer vegetarischen Ernährung halte ich nicht viel. Mein Sohn hatte in der Kindheit eine Anämie weil er eine zeitlang kein Fleisch aß.

Außerdem finde ich 500 gr. Fleisch für 4 erwachsene Personen nicht gerade viel. ;-)

@ gehbitte

du hast gesagt, deine familie hat allgemein erhöhte cholesterinwerte...dann drängt sich die frage auf, ob diese bisher behandelt wurden bzw. ob ein zusammenhang mit mortalität, auftreten von arteriosklerose und infarkten sichtbar ist. jedenfalls wäre es interessant, die gesundheitliche entwicklung der engeren familienangehörigen zu berücksichtigen.

Die Großeltern mütterlicherseits haben beide erhöhte Chol.-Werte, nehmen Simvastatin, Herzinfarkt, Schlaganfall oder eine bekannte Arteriosklerose liegen nicht vor.

Die Großmutter väterlicherseits hat auch erhöhtes Chol. und nimmt auch Simvastatin ein. Der Großvater väterlicherseits hat keine erhöhten Chol-Werte (nimmt auch kein Statin) aber hatte mal einen stummen Infarkt.

Mein Mann hat auch erhöhte Chol-Werte nimmt Sortis 10 und hat bereits Veränderungen an der Carotis und erhöhten Blutdruck.

Ich selber habe auch erhöhtes Chol. und mir wurde auch Simvastatin 20 verordnet.

Mein anderer Sohn (25 J. 178cm, 70 kg, macht Spinning, trainiert Volleyball) hat auch erhöhtes Chol. (aber nicht ganz so hoch) und nimmt auch keine Chol.-Senker.

C?ha-Txu


Mein Sohn hatte in der Kindheit eine Anämie weil er eine zeitlang kein Fleisch aß.

Deine Entscheidung/Abneigung gegen vegetarische Ernährung ist natürlich völlig in Ordnung. Aber dass von fleischfreier Kost eine Anämie entsteht, ist sehr sehr unwahrscheinlich, wenn man Käse isst. Wenn man sogar Eier isst, ist das geradezu unmöglich. Ich selbst bin ein "vegetarisches Kind", mein erstes Fleisch habe ich mit 26 (!) gegessen, mein letztes mit 27 ;-) Und ich hatte in meinem Leben noch keine Anämie.

Aber wie gesagt: Ich respektiere, dass Du das nicht willst, wollte aber der These, die ja hier öffentlich lesbar ist, entgegentreten, dass eine fleischfreie Kost Anämie bewirkt.

Schönen Gruss

Cha-Tu

a{gnexs


Eine fleischfreie Kost verursacht bei Frauen und Kindern nicht selten eine Anämie oder, noch häufiger, Eisenmangel ohne Anämie.

C5ha-Txu


Agnes, meinst Du "fleischfrei" oder "vegan"? Letzteres ist mir bekannt, ersteres nicht.

Gruss

Cha-Tu

abgnexs


fleischfrei

a_gnFeqs


Meat provides a source of heme iron, which is less affected by the dietary constituents that markedly diminish bioavailability than nonheme iron is.

The prevalence of iron deficiency anemia is low in geographic areas where meat is an important constituent of the diet. In areas where meat is sparse, iron deficiency is commonplace.

[[http://emedicine.medscape.com/article/202333-overview]]

Clhah-T+u


Dann sind weite Teile Indiens also anämisch. Aha.

OK.

Cha-Tu

aFgbnes


Stimmt leider.

a+gnxes


[[http://www.unicef.org/india/nutrition_260.htm]]

Anaemia-free India

India is leading in iron-deficiency anaemia in the world. Anaemia can be temporary or long-term. It can range from mild to severe. If the anaemic condition is untreated, it will take away one’s life in severe cases. In short, anaemia is a silent killer. To make India free from anaemia, campaigns are being launched across the country under the banner ‘Anaemia-Free India’ by various organisations focusing on the causes, occurrence, eradication etc. Rallies and haemoglobin detection camps are also conducted all over India.

etc

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH