» »

Thrombose oder doch nur eine überlastung????? Hab angst :(

dIeefligxht hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wie vlt. manche schon gelesen haben, plage ich mich seit ein paar Tagen mit schmerzen im linken Bein herum, die mal besser mal schlechter sind.

Aufgetreten sind die Schnmerzen zum ersten mal letzten Samstag und haben in der Kniekehle begonnen. Am Dienstag bin ich dann zum Arzt. Er hat den Umfang beider Beine gemessen (das schmerzende bein war dünner) und die Kniekehle abgetastet.

Er meinte es sei eine Überlastung ich solle das bein etwas schonen und zwei Wochen keinen Sport machen.

Am nächsten mittag hatte ich wieder etwas stärkere Schmerzen und da mein Hausarzt nicht da war, bin ich zuz einem anderen Arzt (Internisten) gegangen. Der hat das gesamte bein abgetastet und kam zum gleichen ergebnis wie mein Hausarzt.

Am Donnerstag morgen war ich fast beschwerde frei, bis ich den Ostereinkauf hinter mir hatte :(

Heute morgen war es wieder besser mit den Schmerzen. aber jetzt (liege auf der Couch) schmerzt das Bein wieder. Es kribbelt, sticht und zieht als. am ganzen Bein. Mal vorne mal hinten, mal unten mal oben, innen und außen und auch im Fuß (da wo das Fußbett ist).

Ich hab so angst das es vlt. doch eine Thrombose sein könnte auch wenn mich mein Mann schon auslacht :(

Aber wenn ich die beschwerden google, dann sind die ersten treffer immer Thrombose :°(

Ich finde einfach keine symptome einer überlastung im net. Bitte wer hatte das auch schonmal ??? ? Ich hab so angst :°( :°( :°( :°( :°( :°(

Antworten
AWleonpoxr


Ist das Bein warm und geschwollen?

Gibt es irgendwelche Risikofaktoren bei dir (Rauchen, Übergewicht, hormonelle Verhütung)?

d:eel{ighxt


Nein geschwollen ist es nicht. Ja ich bin Raucherin und hab auch n bissel Übergewicht :(

A;leonxor


Wenn es bis morgen nicht besser ist würde ich nochmal nen Arzt draufgucken lassen.

Wobei das auch alles mögliche sein kann. Vielleicht Magnesium mangel?

mparOika Pstern


deelight, ich hoffe, dass ich (bzw. meine mutter) jetzt nicht schuld daran ist, dass du jetzt panik hast.

ich denke, ein arzt wird eine thrombose schon erkennen, vor allem, wenn du extra nochmal nachgefragt hast. das ist ja mal echt routine.

bei mir waren die schmerzen einfach dadurch bedingt, dass ich ein paar tage am stück mit angezogenen knien (ich hasse es, wenn meine füße tiefer als der po sind) vorm rechner gesessen habe. da war der thromboseverdacht meiner ma dann vielleicht gar nicht mal soooo weit hergeholt. nach einem tag waren die schmerzen auf jeden fall weg und ich werte das einfach als "irgendwas eingeklemmt oder so".

dteelpigxht


Huhu Marika *:)

Nein, damit hat es nichts zu tun. Ich bin eh der etwas ängstliche Typ und geh immer gleich vom schlimmsten aus bzw. denke immer die Ärzte haben vlt. etwas übersehen.

Der Internist meinte auch, wenn die Schmerzen schlimmer werden solle ich evtl. an den Feiertagen nochmal zum Notdienst. Die Schmerzen sind nicht schlimmer geworden, sie verändern sich und mit sowas hab ich immer meine Probleme :-(

Ja, so bin auch immer dagegessen. Jeden abend mit angewinkelten Beinen und den Lappi auf dem Schoß. Und das monatelang jeden abend.

Mein Mann meint auch das käme daher, aber ich bin immer so überängstlich...

Ich war eingentlich den ganzen abend ruhig trotz des kribbelns und stechen im Bein (was nicht schmerzhaft sondern unangenehm ist) bis ich aufstand, beim laufen ein stechen in der wade hatte und es natürlich gleich googeln musste :_(

Ich versuch mich ja die ganze Zeit zu beruhigen und mir zu sagen, das die schmerzen nur da sind weiö ich gestern und heute wieder mehr gelaufen bin usw. aber es mag i-wie nicht wirklich gelingen :-(

Es ist zu heulen :°( :(v

d7eeli;ght


Aber müsste ich bei einer Thrombose nicht starke schmerzen haben?

S+tepHh-Boxunty


Achte auf den Umfang Deiner Wade:

meine Mutter hatte im Feb letzten Jahres eine Thrombose und schilderte es wie folgt:

- sie konnte nicht mehr laufen und benutzte einen Schrubber als Gehhilfe

- unheimliche Schmerzen beim auftreten

- der Umfang der betroffenen Wade war fast 4-5 cm mehr als das gesunde Bein

Es wird alles gut sein - die Ärzte hätten eine Thrombose in jedem Fall erkannt!

Frohe Ostern - und leg die Beine hoch!!!

STterDn68


Ich denke bei deinem Bericht eher an einer Ischialgie...ausgelöst evtl. durch einen verschobenen Wirbel im Lendenwirbel

Der Ischiasnerv geht vom äusseren Oberschenkel durch die Kniekehle bis in beide Seiten der Wade und bis in den Fuß

LG

d<eeliSght


Also mit dem laufen habe ich keine Probleme. Außer vorhin als ich aufgestanden und eben dieses kurze ziehen in der Wade gespürrt habe. Dick ist sie auch nicht. Ich bin ja schon so paranoid das ich mehrmals am Tag nachmesse :-(

Es schmerzt bzw. kribbel, sticht und zieht eigentlich nur sobald das Bein zur Ruhe kommt. Und bei einer Thrombose hätte ich doch garantiert ununterbrochen schmerzen, oder?

Ich werd noch ganz irre :°(

daeel+igxht


Ach ja, hört sich jetzt vlt. doof an, aber ich hab auch so ein ziehen im Poansatz, an diesem Bein?!:-o

Sorry, für mein gejammere {:(

Sxternh68


Bei einer Trombhose weiß man einfach das es eine Trombose ist..weil die Schmerzen so stark und durchgehen sind...

LG

SdteOrn6x8


Ach ja, hört sich jetzt vlt. doof an, aber ich hab auch so ein ziehen im Poansatz, an diesem Bein?!:-o

Ganz klar, der Ischiasnerv....

Lendenwirbel wärmen und Bei ruhig halten..bei Bewegungen reizt du den Nerv weiterhin und es wird nicht besser..

LG

d9eelJight


Danke Stern für Deinen Beitrag, hab das grad mal gegoogel (googel ist segen und fluch zugleich) und die symptome könnten schon hinkommen. Außer das ich keine Rückenschmerzen hab. Aber dieses leichte Kribbeln in der Wade und im Fuß (oben wie unten) könnten hinkommen...

S,terxn68


Rückenschmerzen müssen nicht zwangsläufig dabei auftreten..wenn du dich lange bückst (Unkraut zupfen z.B.) dann merkt man wo es her kommt..

Ist aber GANZ sicher der Ischiasnerv....

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH