» »

Herz stolpern, Panik, Angst. Gestern war ich in der Notaufnahme.

J|a!ffix hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich hatte vor einiger Zeit ab und zu ein Stechen in der linken Brust, meistens nach "durchfeierten" Nächten und dem Konsum von Alkohol und Zigarretten (Das trat ca vor einem Jahr zuerst auf). Es war nie ein anhaltender Schmerz, sondern wie gesagt ein Stechen, in langen Abständen. Das hat schon etwas an meine Psyche genagt. Das hörte irgendwann auf, trat dann vor ca. 2 Monaten wieder auf. Da ich seit sehr langer Zeit keinen Sport mehr gemacht habe und übergewichtig bin, habe ich mir Mut gefasst und wieder mit Sport angefangen (nicht zu viel, nicht zu wenig). Nun habe ich vorgestern wieder etwas Alkohol getrunken und hatte ein "Herzstolpern". Dieses Gefühl hatte ich schonmal, aber nur für ca eine Sekunde und SEHR selten. Dieses mal hielt es 3-4 Sekunden an. Natürlich war ich in diesem Moment geschockt und habe mich erstmal hingesetzt, denn man erwartet ja immer das schlimmste. Dann ging es wieder los, am nächsten Tag habe ich sehr oft meinen Puls gefühlt, war mir nicht sicher ob ich nun leichte Schmerzen in der Brust habe oder nicht. Habe ich jetzt leichte Atembeschwerden? Irgendwie doch nicht. Man liest ja so viel. Ich habe mich dann abends ins Bett gelegt und wollte schlafen. Was mir oft passiert, wenn ich mir diese Gedanken über mein Herz mache ist, dass ich kurz vorm Einschlafen einfach wieder aufschrecke, aber ohne Beschwerden. Das war gestern mehr oder weniger auch so, aber ich bin dieses mal aufgeschreckt und hatte das Gefühl ich würde gleich ohnmächtig werden, bzw. ich hatte irgendwie keine Kraft mich aufzusetzen... Aber ich weiss nicht, ob das vielleicht daher kam, dass ich grad am Einschlafen war. ABER ich bin mir nicht sicher, ob das nun so war, oder ob es mir nur so vorkam, denn dieses Gefühl dauerte höchstens eine Sekunde, ich fasste mir sofort aus Reflex wieder an den Hals um den Puls zu fühlen und ich weiss nicht ob ich sofort die richtige Stelle gefunden habe, denn ich fühlte nichts. Wie gesagt ich war leicht "benommen", fühlte weiter und da war er doch. Ich hatte Angst mein Herz sei stehen geblieben ??? und würde deshalb grade Ohnmächtig werden. Da ich aber grade dabei war, einzuschlafen, ist es nun sehr schwer einzuschätzen. Nach diesem Vorfall hatte ich Angst, ich fuhr ins Krankenhaus, es war schon 3 Uhr nachts. Dort hat man Blutdruck gemessen, Herz und Lunge abgehört und einen EKG gemacht. Der Arzt hat nichts gefunden, meinte ich solle aufhören mir ständig den Puls zu fühlen ich würde mich damit verrückt machen. Danach bin ich zuhause ins Bett gegangen, eingeschlafen ohne Probleme.

Ich bin wie gesagt übergewichtig (ca 20 kilo zu viel), habe in den letzten Jahren kaum bis keinen Sport gemacht und regelmäßig 1-2x in der Woche Alkohol getrunken und geraucht. Letzteres allerdings wenig. Deshalb habe ich nun die Angst, dass sich das rächt und sobald ich die oben beschriebenen Probleme bekomme, bekomme ich Panik. Grade bei dem Erlebnis gestern bin ich mir absolut unsicher, ob es nur von meinem Kopf ausging (Psychisch) oder wirklich der Fall war, weil ich eben grade dabei war, einzuschlafen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich denke ich sollte mich nochmal durchchecken lassen, auch Blutwerte, das habe ich lange nicht mehr gemacht. Nach langer Zeit meinen Hausarzt wieder aufsuchen. Oder sollte ich sofort zu einem Spezialisten gehen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :(

Antworten
M`rs.Pus"chexl


Was ist denn jetzt genau die Fragestellung?

JQaffixx


Ich frage mich, wie ich vorgehen soll. Soll ich zum Hausarzt gehen? Obwohl der Arzt im Krankenhaus meinte, es sei alles ok. Ist mein Erlebnis von letzter Nacht eher Psychisch bedingt?

MQrs.P"uscqhexl


Wenn es Dich beunruhigt, dann zum Arzt.

Ich pers. würde deswegen nicht zum Arzt gehen.

Geht das stechen weg wenn Du mal kräftig hustest.

Unregelmäßigkeiten der Herzschlags können viele Ursachen haben.

Magnesium oder Kaliummangel....Unruhe..Stress....Schilddrüse...Infekt....Schlafmangel....

2K1alfexQa8x8


hallo!!!!!ich kenne das mit den panik artacken,bei mir wa es auch schon oft so kurz bevor ich einschlafen will zuck ich zusammen und denk ich wa kurz weg schrecke sofort auf un habe ganz schlimm panick....ich habe dazu aber auch schlimme athemnot ,es fing vor 2 jahren an ging dann wieder ne weile jetz vor 9 wochen habe ich es tag täglich mal weniger mal schlimmer.ich bekomm schweissausbrüche,mein puls geht ganz hoch un ich bekomme keine luft mehr von jetz auf gleich wa auch schon beim docc.im kh beim hno keiner hat was gefunden.....das macht mein leben kaputt,ich steh frühs auf un versuche gleich ob ich auch luft bekomm...ich weiss auch nicht mehr weiter,kann mir jemand helfen ??? vielen dank ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH