» »

Bluthochdruck, niedriger Puls

I<lt3is


Ihr müsst allerdings auch mal beachten, dass sowohl viele Ärzte und gerade Privatpersonen zu Hause mit irgendwelchen Handgelenksmanchetten oftmals völlig falsch den Blutdruck messen.

Bei mir selbst wurde vor 2 Jahren mit 150-90 Bluthochdruck diagnostiziert. Dann begann eine Medikamentation mit Lisihexal 5mg pro Tag. Ich begann vor etwa einem Jahr diese Tabletten regelmäßig zu nehmen. Nach den ersten Monaten stellte sich komischerweise überhaupt keine Besserung ein. Meine Mutter, selbst Ärztin, checkte den Blutdruck und ich selbst mit so einem Handgelenkding. Werte schwankten, aber eben oft blieb es bei ca. 150-90, ergo: keine Besserung!!

Was nun?

Klar, Termin bei einem Kardiologen. Dieser war der Erste, der mir erstmal erklärte wie man RICHTIG den BD messen muss:

Und zwar im Liegen, Manchette um den rechten Arm und Manchette am besagten Arm in Herzhöhe. So hatte kein Arzt je zuvor bei mir gemessen.

Und siehe da, waren bei den letzten beiden Terminen der Blutdruck bei 115-70 bzw. 120-70. Medikamente wirkten also doch. Dieser Kardiologe meinte, der ausschlaggebene Wert für Bluthochdruck ist der Ruhewert, ergo im Liegen gemessen. Nicht im Sitzen, Stehen oder nach dem Treppengang hinauf zur Praxis. Nicht am linken Arm und schon gar nicht mit solchen Geräten für zu Hause.

wfinnetogui-derY-zwe(itxe


Das stimmt nicht. Eine standardisierte Blutdruckmessung erfolgt am rechten Oberarm (beim 1. Mal an beiden Armen) des sitzenden Patienten, nachdem dieser 5 Minuten ruhig gesessen hat.Vor der Entscheidung zur Therapie solten zusätzlich Messungen am liegenden und stehenden Patienten erfolgen. Die Standardmessung ist jedoch die im Sitzen

MErs.P@uschxel


Man kann auch aus allem eine Wissenschaft machen.

I:l%tis


Das stimmt nicht. Eine standardisierte Blutdruckmessung erfolgt am rechten Oberarm (beim 1. Mal an beiden Armen) des sitzenden Patienten, nachdem dieser 5 Minuten ruhig gesessen hat.Vor der Entscheidung zur Therapie solten zusätzlich Messungen am liegenden und stehenden Patienten erfolgen. Die Standardmessung ist jedoch die im Sitzen

Oarh Winnetouch, heute nen Korintenkacker gefrühstückt ???

Nun geh mal bitte in dich und überlege, was du mit 2min. liegend auf ner Arztpritsche erreichst...na?

Richtig, den gleichen Effekt, wie nach 5min. stillsitzen. Da aber viele Patienten durch 5(!!!)-minütiges, gerades sitzen bloß noch nervöser werden würden, hat sich dieses kurze Hinlegen erfahrungsgemäß besser bewährt.

Also, lieber richtig messen bei nem Arzt, anstatt sich zu Hause durch ungenauere Messungen verrückt machen lassen!

M/rs.iPrus^chexl


Prinzipiell ist es nicht verkehrt zu Hause seinen Blutdruck zu messen, wenn man Kreislaufwirksame Medikamente nimmt.

Falls Auffälligkeiten auftreten sollte man sein Gerät überprüfen, die Messmethode, äussere Einflüsse also alles was eine Fehlmessung hervorrufen könnte.

Zu oft hintereinander sollte man auch nicht messen und nach Möglichkeit immer am selben Arm und in Ruhe.

Alles weitere bespricht man dann mit seinem Arzt.

S>avmlema


Man muss beim Daheim messen das Handgelenk auf Herzhöhe heben ;-)

w-innteto;u&-dYer-zwexite


@ Iltis

Nein, das ist nicht nur Krümelkackerei. Du erweckst den Eindruck, dass es jeder Arzt falsch macht, der den Blutduck nicht im Liegen misst. Das kann ich so nicht stehen lassen!

M5rs.qPu8s<chel


Also ich habe nicht den Eindruck das er das so meint.

Kein Grund sich gleich so aufzuregen.

Denk an Deinen Blutdruck ;-D

IWl]tixs


Nein, so meinte ich es nicht.

War bei mir eher bezogen auf das bei vielen BHD-Patienten vorliegende oder sich durch die vielen Messu7ngen beim Arzt aufgekommene "Weißkittelsyndrom". Es ist bei vielen Patienten so, dass bei denen sofort der BD ansteigt, sobald sie in der Praxis sind.

Damit hat mein Kardiologe einfach die Erfahrung gemacht, dass es bei Patienten beruhigender wirkt, sie kurz 1-2 min. auf die Liege legen zu lassen, anstatt 5min. auf dem Stuhl zu sitzen!

shystqemati2kgexr


@ mrs puschel

cooler begriff kreislaufwirksame medikamente

MHrs.P=utscxhel


cooler begriff kreislaufwirksame medikamente

Wie meinst Du das jetzt?

sqysJtematxiker


ohne ironie oder sowas, ich kannte den begriff einfach nicht, schrieb immer von z.B. Antihypertensiva oder so, es ist eben gut professionals da zu haben..

M;rsW.!PuDschxel


Ach so...War jetzt fraglich wegen der Ironie...Nun ja, täglicher Sprachgebrauch und treffend.

;-)

j^ohnnyx01


Hab mal ne kurze Frage: gestern war ich meine Wirbelsäule einrenken lassen, heute habe ich Rücken- und Nackenschmerzen. Kann jetzt auch nicht einschlafen. Habe gerade Blutdruck gemessen, der is laut meinem Messgerät 160/100, Puls bei 85 - natürlich beunruhigt mich das jetzt wieder und wahrscheinlich sinkt der Blutdruck dadurch nicht. Muss ich mir jetzt Sorgen machen oder einfach cool bleiben und ruhig werden?

s^ystemratikxer


hallo johnny, es gibt meines wissens einen zusammenhang zwischen wirbelsäule und blut(hoch)druck (siehe störvariablen)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH