» »

Hoher Blutdruck nach Grippe?

cCha"nelx4 hat die Diskussion gestartet


Ich hatte über Ostern einen Infekt, Nasennebenhöhlen,das ging langsam vorbei, danach hatte ich vor 2 Tagen Durchfall. i

Sither hatte ich immer Herzschmerzen, so ein Druckgefühl auf der Brust, Schmerzen im linken Arm, Schwindel und das Gefühl kurzatmig zu sein. Und so blöde es klingt, ich hatte Angst- und Panikattacken....

Heute war ich beim Doc, 180 / 110, 96 Puls, Hilfe!!!!!!!

Er machte gleich ein EKG, das war aber in Ordnung, Gott sei Dank, er sagte keine Myokarditits.

Er hat mir nun blutdrucksenkende Medi verschrieben, eine halbe Tablette soll ich nehmen. Er hat Blut abgenommen, er testet dies auf Entzündungswerte und so, Donnerstag bekomme ich die Werte.

Ich habe selbst nun Blutdruck gemessen, er liegt hier so bei 140/90, Puls 88

mit 44 Jahren zu hoch ???

Ich hatte sehr viel Streß in letzter Zeit und ich bin in den Wechseljahren, habe die Mens sehr stark, eben auch, hört grade auf. Ob das alles zusammenspielt??

Bitte antwortet mir

Antworten
WAood\ingexr


140 / 90 ist grenzwertig, aber eine einzelne Messung sagt nicht viel aus. Entweder mal 24h Std. Messung machen lassen oder 3-4 Tage lang zu 3 festen Zeiten Messen(nach 5 Minuten Ruhe also nicht direkt nach dem Treppensteigen).

ZUdem wäre natürlich interessatnw ie dein Blutdruck vor der Grippe war? Wurde er da gemessen, ist er vielleicht schon länger so?

Grippale Infekte können manchmal ohne das es jemand wirklich erklären kann Wochen bis Monate "bleiben" ohne das man noch die akuten Symptome hat, trotzdem ist der Körper geschwächt und es kann auch eben Blutdruckschwankungen geben, das einzige was man da machen kann ist sich Körperlich schonen.

Das andere was selten ist aber woran man immer denken muss is eine Herzmuskelentzündung, da aber im EKG nichts zu sehen war is es unwahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen, und bei einer leichteren HMentzündung kommt es auch oft zu deinen beschriebenen Symptomen, Auch hier kann man aber ursächlich nicht viel machen (Symptomkontrolle mit ß Blockern etc. falls Rhytmusstörungen vorlliegen was ja bei dir anscheinend nicht der Fall ist) ausser Körperliche Schonung.

lg

cUhanxel4


Ich kann mir selbst den Blutdruck messen, eben war er bei 140/90 gewesen, Puls 80.

Vor der Grippe lag ich bei 120 / 80, auch mal 130 / 80 oder auch mal 130 / 90, aber da hatte ich kreislaufmäßig keine Beschwerden.

Der doc wollte auch die Herzenzyme ??? überprüfen lassen, sowie die Entzündungswerte, Nieren, etc, am Donnerstag soll ich wieder zum messen kommen und dann kriege ich die Werte.

Menno, das macht mir Angst......aber er sagte auch, dass das EKG in Ordnung war, sonst hätte er mich gleich in die Klinik eingewiesen, ich soll mich schonen.

Hoffentlich ist es nix am Herzen :°(

ich bin den Rest der Woche krank geschrieben

s-ystvematRikxer


die diagnose bluthochdruck ist doch etwas komplizierter als auf den ersten Blick angenommen, siehe Störvariablen

hattest du ein Grippemedikament eingenommen?

cuhanebl4


Am Anfang 3 Tage Klacid, ein AB, dann nichts mehr, das ist Tage her

.. jetzt soll ich efodril oder so anfangen, 1/2 Tablette am Tag

c^ha~nelx4


...ich war sehr im streß, bin Lehrerin, habe auch sehr viel Kaffee getrunken, hat das was damit zu tun, bin leicht übergewichtig..

..wenn ich nun wirklich Probleme mit dem Blutdruck habe, dann muß ich das sin den Griff kriegen, aber mir macht die Sache Angst, ob es was mit dem Herzen sein könnte.

Was sind Herzenzyme und was kann man da sehen und wie aussagekräftig ist das EKG ??? ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH