» »

Lipase wert ist 141 U/l (soll ist max. 60 U/l) Was nun ?

R<enone%x hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nach einer Blutuntersuchung (Feuerwehr) ist der Bericht nun da. Alles ist i.O.

Allerdings ist der Wert Lipase bei 141 U/l .

Was könnte das sein ?

Ich bin 25 , 180cm 80kg .

Anmerkung : Ich habe im Februar apruppt mit dem Rauchen aufgehört.

Antworten
wNiseZmanx86


also alles, was ich dazu beitragen kann, ist dass "lipase" das enzym zum abbau von fetten ist

S1ky;lencxe


Welche Aufgabe erfüllt die Lipase?

Die Lipase ist ein Enzym, das im Dünndarm die mit der Nahrung aufgenommenen Fette spaltet. Es wird in der Bauchspeicheldrüse gebildet und mit dem Verdauungssaft in den Darm abgegeben.

Welche Bedeutung hat der Lipase-Wert für Ihre Gesundheit?

Bei einer gesunden Bauchspeicheldrüse gelangt nur ein sehr geringer Anteil der Enzymmenge ins Blut. Wenn größere Mengen Lipase im Blut erscheinen, weist das auf eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse hin. Dann tritt das Enzym aus den geschädigten Zellen des Organs aus und gelangt in den Blutkreislauf. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse gehen meistens mit sehr starken Schmerzen im Oberbauch einher, die häufig nach dem Essen auftreten und von Blähungen und Durchfall begleitet werden können.

Diese Lipase-Werte sind normal

Der Normalwert der Lipase ist abhängig von der eingesetzten Bestimmungsmethode und unterliegt somit breiten Schwankungen. Wenn die Bestimmung zum Beispiel mit dem in vielen Apotheken und Arztpraxen verbreiteten Reflotron-Gerät erfolgt, gelten Werte unter 190 U/l als normal. Fragen Sie deshalb sicherheitshalber noch einmal dort nach, wo Ihre Werte bestimmt wurden, welche Normalwerte berücksichtigt wurden und wie Ihre persönlichen Werte zu beurteilen sind.

Wenn Sie etwas für Ihre Gesundheit tun wollen...

achten Sie auf eine ausgewogene, vor allem fettarme Ernährung und einen maßvollen Genuss von Alkohol. Alkoholmissbrauch ist die häufigste Ursache für eine Bauchspeicheldrüsen-Entzündung!

Wenn Ihr Lipase-Wert erhöht ist...

wird Ihr Arzt gegebenenfalls weitere Untersuchungen vornehmen und entscheiden, welche Maßnahmen für Sie in Frage kommen. Typisch sind erhöhte Lipase-Werte für eine akute Bauchspeicheldrüsen-Entzündung (Pankreatitis) und einen akuten Schub einer chronischen Pankreatitis. Auch Darmverschluss, Gallensteinleiden, Gallenblasenentzündung, Nierenschwäche, Stoffwechselentgleisungen bei Diabetikern (Ketoazidose), Hepatitis, bakterielle Darminfektionen und andere Erkrankungen können zu erhöhten Lipase-Werten führen.

R1eonexx


Danke für die schnellen Antworten.

Aber ist 141 U/l hoch, sehr hoch, viel zu hoch oder ehr vernachlässigbar . . . ???

S!kyleMnce


Wird das Blutergebnis denn noch besprochen?

Warum wurde Blut entnommen? Wegen eines Einstellungstests?

Oder hast du sonstige Beschwerden, die dich grübeln lassen, dass etwas nicht stimmt!?

Wenn du jetzt starke Bauchschmerzen hättest, würde ich mir sorgen machen.

STky\lencxe


In welchen Fällen ist der Lipase-Wert zu hoch?

* Bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung Pankreatitis)

* Bei Beteiligung der Bauchspeicheldrüse bei anderen Erkrankungen

* Bei Tumoren der Bauchspeicheldrüse

* Bei Nierenschwäche (Niereninsuffizienz)

* Nach einer ERCP

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH