» »

Absetzen Beta blocker meto hexal 47,5

FQanc%yClexsen hat die Diskussion gestartet


Hi hab ne frage da ich vor 6 monaten wegen meinen extrasyzstolen und hohem blutdruck beta blocker bekommen habe und es mir a danach gut ging hatt es sich jetzt wieder alles eingespielt. mein blutdruck ist sogar jetzt zu niedrig worauf mein kardiologe gesagt hat ich soll jetzt nur noch ne halbe tablette nehmen. jetzt am do wahr mir ganz schwindlig worauf ich zu meinem hausarzt ging und mein Blutdruck wieder niedrig wahr. ER meinte dann zu mir ich soll die betablocker jetzt ganz weg lassen. nun hab ich gelesen das man die beta blocker langsam weg lassen muß also ausschleichen stimmt das? ich weiß jetzt gar nicht was ich machen soll nehme seit fr keine mehr. Rufe aber am mo noch mal meinen kardiologen an und frag noch mal. hat jemand ähnliche erfahrung? freue mich über jede antwort. Danke @:)

Antworten
C}hsa-TPu


Eigentlich hätte der Arzt Dir sagen müssen, wie das geht. Normalerweise reduziert man die Dosis über 1-3 Wochen lang ("ausschleichen"). Da Du aber eine sehr kleine Dosis hast (wenn ich richtig verstanden habe, nimmst Du eine halbe 47,5er?), dürfte es schwierig sein, die halbe Tablette auch noch zu halbieren. Falls es möglich ist, die Tablette zu halbieren, würde ich jetzt einige Tage eine viertel Tablette nehmen und dann absetzen. Falls sich die halbe nicht teilen lässt, und Du sofort absetzt, achte einfach darauf, ob Dein Blutdruck oder Puls ungewöhnlich steigt. Das passiert manchmal, dann sollte man das Mittel wieder ansetzen und mit dem Arzt reden. Wenn Du am Blutdruck und Puls nix merkst, ist es okay.

Generell gilt: Bei höherer Dosierung (z.B. täglich 95 mg) NIEMALS abrupt absetzen, sondern langsam ausschleichen!

Schönen Gruss

Cha-Tu

F,ancyflesxen


Danke cha-tu hab vorher ne ganze tab genommem jetzt seit einer woche ne halbe ich viertle si jetzt mal und mache es lagsam vielen dank mir hat jemand gesagt wenn man es sofort absetzen tut kann man einen herzinfarkt bekommen ich glaube die leute machen einem gern angst oder? @:)

CTha-xTu


Wenn man lang eingenommene höhere Dosierungen abrupt absetzt, kann es zu schweren Hochdruckkrisen kommen (sogenannter "Rebound-Effekt"), und wer z.B. vorher infarkt-gefährdet war, den kann es tatsächlich dabei treffen. Allerdings dürfte Deine Dosis dafür zu gering sein und die Einnahmezeit zu kurz; vor allem müsstest Du gefährdet sein (z.B. Arteriosklerose haben, oder eine manifeste koronare Herzkrankheit). So wie Du es jetzt machst, ist es sicher in Ordnung.

Tschüss, gute Nacht

Cha-Tu

F$anocy2lesexn


vielen dank und gute nacht . wenn ich mal wieder ein problem habe frage ich dich wenn es in ordnung für dich ist? aber wie finde ich dich bei med1? *:)

F7anWc"ylelsen


cha-tu hab dich jetzt in meine freunde liste aufgenommen hab es gefunden ist das ok?

C8ha-<Tu


Mich findet man immer hier im "Herzteil" des Forums. Aber auch Abspeichern ist völlig okay für mich.

Schönen Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH