» »

Puls bei 130, ich habe Fieber und eine Mandelentzündung

Hyokppo


wenn man außen Kh kommt, geht man als erstes logischer Weise zu HA oder dzu dem der einen überwiesen hat und fragt dort nach, was man jetzt tun und lassen soll?

Ich verstehe nicht ganz das du hier im Forum erstmal rumfragst ob du das Medikament absetzen sollst, wir hier können das auch nicht mit Sicherheit sagen.

Sorry, aber ich versteh da so dein Problem nicht,...

jZas*onx27


@ chevylady

ich finde das alles nicht lustig

CMhax-Tu


Nee, kommt, Leute, jetzt hört mal auf.

Jason hat ANGST. Ich versuche zwar seit langem, ihn davon zu überzeugen, dass das "nur Angst" ist, und dass man gegen die Angst auch aktiv vorgehen muss. Aber ich weiss doch, wie schwer es ist, das in die Reihe zu kommen.

Und witzig ist das wirklich nicht. Angst ist etwas Schlimmes, egal, ob sie "begründet" ist oder nicht.

Gruss

Cha-Tu

C/he6vyla'dy


Jason - hab ich das irgendwo geschrieben das ich was lustig finde. :|N Es ist sicherlich nicht lustig Probleme mit der Pumpe zu haben - aber ich frage mich allen Ernstes warum du Fäden eröffnest und dann die Ratschläge die man dir gibt nimmst du dennoch nicht an. Irgendwie klingt es für mich sehr naiv aus dem KH entlassen zu werden und nicht zu wissen was nun weiter passiert oder ob überhaupt weiter etwas passiert. Es geht doch um deinen Körper.

j9asoxn27


was soll ich denn tun wenn der arzt sagt es geht dir besser .........

ausserdem fragte ich nur wie das mit der bisoprolol aussieht da der arzt sagte "nicht mehr nehmen" im internet steht vorsicht beim absetzen !!!!!!!!!!

Ciha-7Tu


Jason, das ist ja jetzt geklärt. Du hast heute also keine mehr genommen?! Und wie geht es Dir damit?

Generell: Warum lässt Du es nicht einfach sein, ständig im Internet nach irgendwelchen Krankheitsfolgen, Medikamenten etc zu suchen? ICH würde mich immer mehr auf den Arzt als auf das Internet verlassen... Der Arzt hat Dich untersucht, er weiss, was er Deinem Körper zumuten oder nicht zumuten kann. Das kann das Internet nicht. Das Internet ist durchaus ein Segen für viele, aber für viele kann es auch zum Fluch werden.

Um es mal anders auszudrücken: Ein Patient mit Fahrstuhl-Klaustrophobie fährt doch auch nicht dauernd Fahrstuhl, nur um mal wieder kräftig in Panik geraten zu können. Das tut er erst dann wieder, wenn er auf dem Weg der psychischen Besserung oder geheilt ist.

Schönen Gruss

Cha-Tu

C0hZevy<laxdy


:)^ :)= Cha-Tu

jbasoxn27


Hi Cha-Tu,

ich habe heute noch keine genommen bis jetzt verspüre ich keine Änderung. Ich kann nicht ohne die Kontrolle, ich bin auf der Suche nach einem Arzt der mir gegen meine Ängste und gegen den Rest hilft aber so lange ist das Netz meine Hilfe.

Das was ich gerade erlebe ist natürlich ein Rückfall.

Den letzten Teil mit dem Fahrstuhl habe ich nicht verstanden ":/ ":/ ":/ ;-D

Lg

S6amlmema


Das war so gemeint:

Deine ständige Angst, etwas zu haben, ist wie die Fahrstuhl-Klasutrophobie.

Klaustrophobiker meiden aber alles, was ihre Angst weiter schüren kann, also fahren sie nie wieder Fahrstuhl.

Du aber schon, weil du nämlich ständig im Internet surfst und dir dies und jenes einredest und daraufhin Panik bekommst.

Cphe_vylxady


Ich verstehe dich ja auch. Hab das ja schon selber hinter mich gebracht. In meiner extremen Phase war ich sicher 10 x EKG innerhalb 4 Wochen etc. Aber ich hatte einen guten Arzt der mich begleitet hat. :)z Ein anderer Arzt hat dann auch die Ursache gefunden. Bei mir kam es vom Rücken. Nur das ich kaum Rückenschmerzen hatte ":/ Aber es hat geholfen mich zu renken etc. Aber bis es aus meinem Kopf war hat es ganz schön gedauert. Beim Psychologen war ich auch - aber nach 2 Sitzungen wollte der mich nicht mehr sehen, weil er merkte das ich da eigentlich fehl am Platz war. Ich kann dir nur eins raten: Ablenkung, Ablenkung und nochmals Ablenkung. Wenn du so einen "Anfall" hast, lenke dich ab. Konzentriere dich auf was anderes. Ich habe mich auf meine Zehen konzentriert. Sie gestreckt - versucht alle auseinanderzuspreizen etc. Hauptsache sich nicht der Panik hingeben. Außerdem bin ich zur VHS gegangen und hab autog. Training gemacht. Es dauert, aber man kann diesen Teufelskreis durchbrechen. :)z

Wenn ich es heute habe, bleibe ich locker und denke - hm...muß mal wieder einen Termin beim Arzt zum renken machen. :=o

jKaszon27


ja gut bei dir wurde ja die ursache gefunden. bei mir nicht , ich habe die extrasystolen die wahrscheinlich jeder hat die harmlos sind , wahrscheinlich haben meine auch ursachen aber die zu finden ,hoffnungslos. ich komme mit dem moment und mit den momenten danach nicht klar.

wenn es einzelne sind geht das alles aber wenn es wie beim ltz. mal kommt im zwei minuten rythmus dann wird kritisch.

S6a-mlemxa


Ich hab das auch schon jahrelang und lebe noch.

Mprs.Pkuschxel


Kritisch wird es nur in Deinen Kopf und sonst nirgends.

CLh\evy.laxdy


Bei mir hat es über 1Jahr gedauert bis man es gefunden hat. War halt am Anfang bei falschen Ärzten. Bis ich bei meinem jetzigen gelandet bin. Der wusste das nur, weil er es selber hat. Wichtig ist – das du es im Kopf verstehst.

CTha-QTu


aber wenn es wie beim ltz. mal kommt im zwei minuten rythmus dann wird kritisch.

Lieber Jason,

liest Du hier nur Deine Beiträge? ;-)

Ansonsten müsstest Du wissen, dass es hier Leute gibt, die haben mehrere TAUSEND Extrasystolen (zu denen ich ja auch gehöre), dagegen ist Dein Zwei-Minuten-Rhythmus "Peanuts", sorry.

Hier gibt es Leute, die haben jede Minute ihres Lebens mehrere ES, ja, es gab hier mal eine Userin, bei der war die Anzahl der ES grösser als die der Herzschläge ohne ES. Und das 24 Stunden am Tag. Und sie war HERZGESUND!!!

Mensch, Junge, tu was gegen Deine extrem hypochondrische Angst, DAS ist Deine Krankheit und nicht das Herz! Und wenn Du es nur Deiner Familie zuliebe tust.

Rufe jeden Tag einen anderen Therapeuten ab, bis Du bei einem einen Termin hast, oder suche eine Beratungsstelle auf, auch die machen Therapien bei Angst. Man kann auch die Psychosomatische Ambulanz der nächsten Uniklinik anrufen, dort kann man oft auch Therapien machen. Ich selbst habe vor vielen Jahren mal in so einer Ambulanz gearbeitet.

Du vergeudest extremst viel Zeit, um im Internet nach Hinweisen zu suchen, dass Du herzkrank bist. Investiere doch einfach diese Zeit in eine verstärkte Suche nach einem Therapeuten!

So, jetzt kannst Du sauer auf mich sein. Aber ich meine es gut mit Dir, und manchmal weiss ich gar nicht, warum ich hier eigentlich so viel investiere, denn Du scheinst beratungs-resistent zu sein ;-) WILLST Du eigentlich Hilfe ??? Wenn ja, dann suchst Du an der falschen Stelle.

Schönen Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH